Summa Summarum

21. Juni 2016

Summa Summarum


Guten Morgen,

fast allen Börsen wurden gestern wegen der Spekulation auf einen Verbleib der Briten in der EU Flügel verliehen. So langsam wird einem beim Anblick des immer häufiger stattfindenden Auf und Ab schwindlig, da weniger Sachthemen sondern immer häufiger die Politik und Notenbankkommentare die Märkte bestimmen. Damit verfällt die Nachvollziehbarkeit von Kursverläufen zu einem Zufallsprodukt. Gestriger Tag ist dafür ein sehr markantes Beispiel.

Und um 18 Uhr sind wir alle wieder „Schland“.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

das Team der Müller & Veith GmbH

 

Hoffentlich wird Mut bewiesen, dem Wahnsinn mal Einhalt zu gebieten….

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-06/bundesverfassungsgericht-entscheidet-anleihenkaeufe-eurorettung

 

Diesel hin, Diesel her….

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/vw-matthias-mueller-spekuliert-ueber-ende-des-diesel-a-1098757.html

 

Also verständlich und einfach ist anders….

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Das-bedeutet-die-Erbschaftsteuer-article17990426.html

 

Und zu guter Letzt der kompakte Blick auf die Kapitalmärkte:

S&P500 2083 (+0,58%), NKY 16160 (+1,22%), HSI 20603 (+0,45%), SHCOMP 2890 (+0,03%), SX5E Future 2946 (+0,01%), EUR/USD 1,1334 (+0,18%), USD/JPY 104,35 (-0,39%), USGov10Y 1,6645% (-1,43%), Gold Spot 1285 (-0,41%), Brent 50,28 (-0,73%)

USA

  • Der Minneapolis Fed-Präsident Kashkari ist der Ansicht, dass der unmittelbare Effekt eines „Leave“-Votums der Briten auf die US-Wirtschaft allen Erwartungen nach moderat ausfallen würde. Laut ihm könne die Fed mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln eingreifen, sollten die Auswirkungen doch größer ausfallen. RTRS – 20.06.16
  • Eine Studie von Moody’s Analytics ergab, dass sich die US-Wirtschaft unter Donald Trumps Wirtschaftsplan abschwächen würde, sollte dieser gewinnen und seine Pläne in die Tat umsetzen. WSJ – 20.06.16
  • Donald Trump entließ den Leiter seiner Wahlkampagne, um seine Präsidentenkampagne würdiger zu gestalten. FT – 20.06.16
  • Wal-Mart (WTM) wird sein chinesisches E-Commerce-Geschäft an Chinas com (JD) verkaufen und erhält im Austausch einen 5%-Anteil an JD.com. RTRS – 20.06.16
  • Dell verkauft seine Softwaresparte an Francisco Partners Management und die Private Equity Tochter der Elliott Management Corp. BBG – 20.06.16
  • Die Aktionäre von Facebook (FB) wählten alle acht Vorstandsmitglieder wieder. Die Investoren genehmigten ebenso das Vorhaben, künftig Vorzugsaktien auszugeben.  BBG – 20.06.16
  • Kellogg (K) investiert 100 Millionen Dollar in einen Venture Fund, um neue Wachstumspotentiale in der Lebensmittelindustrie zu finden. Das Unternehmen leidet derzeit an einbrechenden Verkaufszahlen von Cerealien in den USA. BBG – 20.06.16
  • US Daily: What Do Election Models Say About the Presidential Race? GS – 21.06.16
  • Heute keine wichtigen Makrodaten

 

ASIEN/EM

  • Japan:
    • In der Reuters Tankan-Umfrage für Juni stieg der Diffusionsindex des herstellenden Gewerbes um einen Punkt auf +3 an, nachdem im Mai eine Verschlechterung von acht Punkten gemessen wurde, primär aufgrund der Auswirkungen der Kumamoto Erdbeben und eines starken Yens. Der DI im nicht-herstellenden Gewerbe fiel im Juni um zwei Punkte auf +17, dem schwächsten Level seit April 2013. GS – 21.06.16
    • Finanzminister Aso bekräftigte gestern, dass Japan am Währungsmarkt im Zuge der G7/G20 Vereinbarungen intervenieren wird, sollte es zu abrupten Bewegungen kommen. RTRS – 21.06.16
    • Der ehemalige Finanzminister Japans sagte gestern, dass der Yen gegenüber dem US-Dollar aufwerten wird, unabhängig davon wie das UK-Referendum am Donnerstag ausgehen wird. Er sieht den Wechselkurs JPY/USD bei 100 bis zum Ende diesen Jahres. BBG – 21.06.16
    • Der Vorsitzende der Keidanren Business-Lobby betonte gestern, dass Japan am Währungsmarkt intervenieren muss um den Yen zu schwächen, welcher im Zuge der Unsicherheit bezüglich des UK-Referendum zuletzt stark aufgewertet hat. FT – 21.06.16
  • Indien: Zwei Tage nachdem der Zentralbankchef Raghuram Rajan seinen Rücktritt verkündet hat, wurden in Indien gestern einfachere Bedingungen für ausländische Direktinvestitionen beschlossen. RTRS – 21.06.16 Außerdem drängte Indiens neuer Zentralbankchef die Regierung dazu die Inflation niedrig zu halten, was darauf hindeutet, dass er die Stabilisation der Preise als die größte Errungenschaft in seiner dreijährigen Amtszeit sieht. WSJ – 21.06.16
  • Russland: Die Industrieproduktion stieg im Mai um +0,7yoy (cons +0,8%), die Einzelhandelsumsätze fielen um -6,1%yoy (cons -4,8%), die Reallöhne sanken um -1,0%yoy und damit schwächer als erwartet (cons -1,9%). Die Daten lassen eine positiven Ausblick auf das 2Q16 zu. GS – 21.06.16 Alexei Mordashov, einer der reichsten Männer des Landes, warnte davor, dass ein schnelles Wachstum nach mehr als einem Jahr Rezession schwer zu erzielen sein wird, falls die Regierung nicht die Judikative reformiert. FT – 21.06.16
  • Australien: Das Juni-Protokoll bestätigte die neutrale Haltung der Zentralbank und die Ansicht, dass das Binnenwachstum durch niedrige Zinsen, das wettbewerbsfähige Niveau der Währung als auch der Löhne unterstützt wird. Besorgt zeigte sich die Zentralbank um die Schwäche im Einzelhandel, das Beschäftigungswachstum und das Potenzial einer aufwertenden Währung. GS – 21.06.16
  • Mexiko: Das jährliche, reale BIP entwickelte sich beständig und erzielte 2,6%yoy im ersten Quartal 2016. (Q4 2015 2,4%). GS – 21.06.16
  • Heutige Makrodaten: Israel Manufacturing Production, Brazil IPCA-15 Inflation

 

EUROPA

  • EU: Die Entscheidung für eine Verlängerung der europäischen Wirtschaftssanktionen gegen Russland um sechs Monate ist nach Angaben des französischen Außenministers Jean-Marc Ayrault gefallen. FNZ – 20.06.16
  • Deutschland: Das Bundesverfassungsgericht urteilt um 10.00 Uhr darüber, ob ein inzwischen fester Bestandteil der Eurozone-Finanzarchitektur mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar ist. Es geht um die Outright Monetary Transactions (OMT). DJ – 20.06.16
  • Credit Suisse (CSGN): Laut BBG hat CEO Thiam in einem internen Memo verneint, dass eine weitere Kapitalerhöhung benötigt wird. BBG – 20.06.16
  • Axa (CS): Axa erwartet ein Earningswachstum zwischen 3% und 7% bis 2020. Des Weiteren möchte der Versicherer bis 2020 €2,1Mrd an Kosten vor Steuern einsparen. BBG – 21.06.16
  • Kuka (KU2): Der Kuka-Großaktionär Friedhelm Loh sieht kaum Chancen für ein deutsches Gegenangebot zur chinesischen Übernahmeofferte für den Roboterbauer. FNZ – 20.06.16
  • Tele2 (TEL2B) kauft TDC Schweden für einen EV von SEK 2,9Mrd. BBG – 21.09.16
  • BHP (BLT): Laut CEO sind die Preise von Eisenerz nun auf realistischen Levels. BBG – 21.06.16
  • VW (VOW3): Der Pensionsfonds für Angestellte der US-Stadt Boston hat nach Angaben einer Anwaltskanzlei eine Sammelklage gegen Volkswagen im Zusammenhang mit dem Abgasskandal eingereicht. RTRS – 21.06.16 .Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat eine weiteres Verfahren gegen Volkswagen wegen Marktmanipulation eingeleitet. Dabei richte sich der Anfangsverdacht gegen den früheren VW-Konzernchef Martin Winterkorn und einen weiteren früheren Vorstand des Konzerns. FNZ – 20.06.16
  • Erste Group (EBS): Moody’s hat die Bonitätsnote der Erste Group Bank für langfristige Verbindlichkeiten von „Baa2“ auf „Baa1“ erhöht und mit einem stabilen Ausblick versehen. DJ – 20.06.16
  • European Economics Daily: June PMI preview – We expect the Euro area composite PMI to remain at 53.1 GS – 20.06.16
  • Heutige Makrodaten: Rede von Draghi (15:00)
Advertisements

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: