Summa Summarum

19. Mai 2016

Summa Summarum


MuellerVeith 24031

 

Amerikas Banken dienen nur noch sich selbst

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/286842?newsletter_id=13274&xng_share_origin=email

 

The Fed Has Tightened Policy A Lot More Than You Think

http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-05-18/the-fed-has-tightened-policy-a-lot-more-than-you-think

 

Die EU-Kommission verzichtet darauf, die notorischen Defizitsünder Spanien und Portugal zur Rechenschaft zu ziehen. Auch gegen Italien, das es einfach nicht schafft, seinen zu hohen Schuldenberg abzubauen, leitet die Brüsseler Behörde kein Strafverfahren ein. Die Staatsverträge, in denen anderes geregelt war, sollte man spätestens jetzt einem belgischen Altpapierhändler überreichen. Etwas Besseres als den Tod im Aktenschrank werden diese Papiere dann schon finden.

 

D.60jährige

 

S&P500 2048 (+0,02%), NKY 16665 (+0,12%), HSI 19744 (-0,42%), SHCOMP 2822 (+0,53%), SX5E Future 2931 (+0,86%), EUR/USD 1,1206 (-0,09%), USD/JPY 110,32 (-0,12%), USGov10Y 1,8801% (+1,42%), Gold Spot 1254 (-0,4%), Brent 48,07 (-1,76%)

USA
· Die am Mittwoch veröffentlichten Fed Minutes zeigen, dass eine Anhebung der Zinsen im Juni nach wie vor zur Debatte steht. Voraussetzung dafür sind eine starke Wirtschaftswachstumsrate sowie solide Inflations- und Arbeitsmarktdaten im zweiten Quartal dieses Jahres. CNBC – 18.5.16 Die vom Markt implizierte Wahrscheinlichkeit für eine Zinsanhebung im Juni ist von 16% auf 26% gestiegen.
· USA: April Minutes Raise Prospectus of June Hike GS – 18.5.16
· US Daily: The New Federal Overtime Rules: Little Effect on Pay, Potential Boost to Payrolls GS – 18.5.16
· Heutige Makrodaten: Initial jobless claims (275.000), Philadelphia Fed manufacturing index (+3,0%)

ASIEN/EM
· In Japan ist die Kernrate der Maschinenbestellungen im März stärker als erwartet um 5,5% gewachsen und stieg damit ohne Sondereffekte den zweiten Monat in Folge. GS – 19.05.16
· Trotz US-Strafzöllen hält die chinesische Regierung im Streit um Dumpingpreise an Hilfen für die inländische Stahlindustrie fest. RTRS – 18.05.16
· Die australische Arbeitslosenquote ist im April mit 5,7% marginal besser als erwartet ausgefallen (vs. cons 5,8%). Dabei stieg die Anzahl der Beschäftigten um 10.800 bzw. 2,1%yoy und blieb damit hinter den Erwartungen zurück (vs. cons +12.000). GS – 19.05.16
· Neuseeland: Das ANZ Roy Morgan Konsumentenvertrauen ist im Mai leicht abgeklungen und notiert nun 3,8bp niedriger bei 116,2 Punkten. GS – 19.05.16
· Die Gesamtinflation in Südafrika ist im April mit 6,2%yoy marginal niedriger als erwartet ausgefallen (cons 6,3%yoy), der Rückgang war hierbei hauptsächlich durch einen Rückgang der jährlichen Energiepreisinflation getrieben. GS – 18.05.16
· Suzuki räumte am Mittwoch ein, bei 16 Automodellen seit 2010 Testmethoden zur Verbrauchsmessung eingesetzt zu haben, die nicht den geltenden Vorschriften in Japan entsprechen, jedoch hätte dies nicht zu verzerrten Ergebnissen geführt. RTRS – 18.05.16

EUROPA
· Bayer (BAYN): Vertreter von Bayer hätten sich kürzlich mit Mitgliedern der Monsanto-Geschäftsführung getroffen, um vertraulich über eine einvernehmliche Übernahme zu sprechen, teilte Bayer am Donnerstagmorgen mit. HB – 19.05.16
· SAP (SAP): Für das Gesamtjahr rechnet der DAX-Konzern auf Basis aktueller Wechselkurse nun damit, dass die Abwertung vieler Währungen gegenüber dem Euro das Wachstum des bereinigten Produktumsatzes und des um Sondereffekte bereinigten EBIT um bis zu 2% schmälern könnte. FNZ – 18.05.16
· Allianz (ALV) verkauft Euler-Hermes-Anteile für über €300Mio. FNZ – 18.05.16
· Roche (ROGN) hat sich aus den Verhandlungen bezüglich einer Reduzierung des Preises für ihre Krebsmedikamente in China zurückgezogen. BBG – 19.05.16
· Rolls-Royce (RR/): Das UK Serious Fraud Office prüft Rolls-Royce bzg. möglicher Korruptionsfälle in Nigeria. BBG – 19.05.16
· Merck (MRK): Q1Umsatz €3,7Mrd vs. Consensus €3,72Mrd. Ebitda €1,1Mrd vs. erwartet €1,05Mrd. Das Unternehmen hat nun seine Guidance verfeinert. Für 2016 erwartet MRK ein EPS von €5,65-€6, ein Ebitda ovn €4,1-€4,3Mrd sowie einen FCF von €3,1-3,3Mrd.
· Henkel (HEN3): Q1 Umsatz €4,46Mrd vs. Consensus €4,49Mrd. Organisches Wachstum +2,9% vs. erwartet +2,7%. Operativer Gewinn €751Mio vs. erwartet €737,9Mio.
· Wirecard (WDI): Nachdem das Unternehmen die vorläufigen Zahlen schon Ende April berichtet hat, hat das Unternehmen nochmals ihre Guidance bestätigt.
· Julius Baer (BAER): Von Jahresanfang bis Ende April erhöhten sich die AUM um CHF6Mrd, größtenteils durch die Kairos Übernahme.
· European Economics Daily: Fiscal easing supports Italian recovery GS – 18.05.16
· Heutige Makrodaten: UK Retail Sales (10:30), EU Construction (11:00)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag! Have a nice day!

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: