Summa Summarum

3. Mai 2016

Summa Summarum


Gold

 

Reformen nötig
Draghi: Niedrigzinsen sind alternativlos

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Draghi-Niedrigzinsen-sind-alternativlos-article17604301.html

 

Mit der Industrie geht’s bergab
Frankreich bereitet große Sorge

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Frankreich-bereitet-grosse-Sorge-article17601256.html

 

Der große Profiteur der allgemeinen Zinsschmelze ist bekanntlich Wolfgang Schäuble. Sein Etat erscheint deshalb wundersam gehärtet, nur für die anderen hat er schlechte Nachrichten parat. Aus seinem Bundesfinanzministerium dringt jetzt die Kunde, der Höchstrechnungszins für Lebensversicherungen solle von 1,25 auf 0,9 Prozent sinken. Auf Deutsch: Der Garantiezins garantiert nichts mehr. Die Versicherer sollten ihre Rückstellungen „noch vorsichtiger kalkulieren“, sagt eine Schäuble-Mitarbeiterin. Die Policen-Branche hält den Schritt unter ein Prozent für unnötig. Bei der Geldanlage der Kundengelder würden die Versicherer deutlich mehr als zwei Prozent Rendite erzielen. Wie zum Beweis meldet die Allianz einen guten Start ins Jahr (2,2 Milliarden Euro Überschuss in drei Monaten).

 

Droht Deutschland eine Immobilienblase?

https://www.xing.com/news/klartext/der-bund-muss-jetzt-handeln-sonst-droht-uns-ein-crash-671?sc_o=da536_bn&xing_share=news

 

GOLD ÜBER 1300 DOLLAR
Dollar-Misstrauen verleiht Edelmetall neuen Glanz

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/gold-ueber-1300-dollar-dollar-misstrauen-verleiht-edelmetall-neuen-glanz/13531734.html

 

Gold Passes $1,300 as Investors See Rates Remaining Low Longer

http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-05-02/gold-rallies-above-1-300-for-first-time-since-january-2015

 

Puerto Rico bedient Schulden in Millionenhöhe nicht

http://www.fundresearch.de/Nachrichten/Rentenmarkt/2016-05-02-16-01-ROUNDUP-Puerto-Rico-bedient-Schulden-in-Millionenhoehe-nicht.111966.html

 

Puerto Rico zahlt nicht
Die USA haben jetzt ihr Griechenland

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-USA-haben-jetzt-ihr-Griechenland-article17601361.html

 

Venezuela
700 Prozent Inflation

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-05/venezuela-oelpreis-staatspleite?utm_content=zeitde_redpost_link_sf&utm_campaign=ref&utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_term=facebook_zonaudev_int&wt_zmc=sm.int.zonaudev.facebook.ref.zeitde.redpost.link.sf

 

Interview with Jim Bianco: «The Risk Of An Accident Is Very High»

Interview with Jim Bianco: «The Risk Of An Accident Is Very High»

 

S&P500 2081 (+0,78%), HSI 20870 (-0,94%), SHCOMP 2988 (+1,67%), SX5E Future 2979 (+0,07%), EUR/USD 1,1529 (-0,04%), USD/JPY 105,96 (+0,42%), USGov10Y 1,8723% (+2,13%), Gold Spot 1293 (+0,12%), Brent 46,2 (+0,81%)
USA
· Die American International Group (AIG) veröffentlichte Zahlen für das erste Quartal, welche von einer negativen Auswirkung auf Investments durch volatile Märkte betroffen sind. Der Gewinn nach Steuer fiel von $1,69Mrd auf $773Mio im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres. Nachbörslich verliert die Aktie -3,25%. CNBC – 2.5.16
· Der Präsident der San Francisco Federal Reserve, John Williams, betonte in einem Interview, dass die amerikanische Wirtschaft bereit für höhere Zinsen sei, warnt jedoch vor einem weitläufigen Preisrückgang bei Wertpapieren als Folge davon. RTRS – 2.5.16
· Barack Obama versucht eine Zustimmung des Kongresses für das Trans-Pacific Partnership noch vor Ende seiner Amtszeit am 20. Januar 2017 zu erlangen. Er erntet dafür harte Kritik sowohl aus den eigenen Reihen sowie von den Republikanern, da die Auswirkung des Handelsabkommens auf Jobs und die Umwelt unabsehbar sind. RTRS – 2.5.16
· USA: Senior Loan Officer Survey Shows Tighter Credit Standards for Firms, Easier Standards for Mortgages GS – 3.5.16
· US Daily: Does the Fed Want Inflation to Overshoot? GS – 2.5.16
· USA: ISM Manufacturing Softens but Remains Above 50; Mixed Construction Spending Report GS – 2.5.16
· Heutige Makrodaten: Domestic Motor Vehicles Sales (14,1Mio), Lightweight Motor Vehicle Sales (17,4Mio)

ASIEN/EM
· Die australische Notenbank senkt zum ersten Mal seit einem Jahr ihren Leitzins um 25bp auf 1,75% (cons. 2,00%) und folgt damit den geldpolitischen Lockerungsmaßen anderer internationaler Notenbanken im Kampf gegen eine niedrige Inflation und eine starke Inlandswährung. WSJ – 03.05.16
· Der chinesische Caixin PMI Index für das verarbeitende Gewerbe fiel im April von 49,7 auf 49,4 (vs. cons. 49,8). GS – 03.05.16
· Der Präsident der Bank of Japan, Haruhiko Kuroda, sieht in der aktuellen Stärke des Yen eine Gefahr für die japanische Wirtschaft. Er wäre unter Umständen bereit weitere Lockerungen der Geldpolitik einzuleiten um das Inflationsziel von 2% zu erreichen. RTRS – 03.05.16
· Der IMF ist der Ansicht, dass Asiens Volkswirtschaften weiterhin der Wachstumsmotor der Weltwirtschaft bleiben, obwohl die schwächere Aktivität in China das Wachstum der gesamten asiatischen Volkswirtschaften abgeschwächt hat. CNBC – 03.05.16
· Der indische Manufacturing PMI enttäuscht im April mit 50,5 Punkten (März 52,4) und gibt damit die Gewinne aus den letzten 3 Monaten wieder ab. Der Rückgang ist in schlechteren Bedingungen für die Binnennachfrage begründet. GS – 03.05.16
· Der australische Finanzminister Scott Morrison wird heute einen neuen Haushalt vorstellen, welcher eine Verdoppelung des Budgets vorsieht. BBC – 03.05.16
· Puerto Rico konnte am Montag eine Staatsanleiherate von $400Mio nicht bedienen. FT – 03.05.16
· Mitsubishi Motors Corp. sieht sich als Folge aus dem Skandal über manipulierte Kraftstoffverbrauchswerte mit einem Absatzrückgang von 22% konfrontiert. BBG – 03.05.16

EUROPA
· Spanien: König Felipe VI. wird am Dienstag in Spanien das Parlament auflösen und für den 26. Juni Neuwahlen ansetzen. FNZ – 03.05.16
· Deutsche Banken: Deutsche Banken haben einem Medienbericht zufolge Investoren geholfen, mithilfe eines Steuerschlupflochs Millionensummen zu sparen. FNZ – 03.05.16
· Stada (SAZ): Laut FNZ hat ein aktivistischer Investor ein Aktienpaket von 5% an dem MDAX-Konzern erworben und strebt möglicherweise den Verkauf des Generika-Spezialisten an. FNZ – 02.05.16
· BP (BP/) plant laut eigener Aussage keine großen M&A Deals in naher Zukunft. BBG – 02.05.16
· Rocket Internet (RKET): Kinnevik beruft seine zwei Mitglieder des Aufsichtsrates von Rocket ab. BBG – 02.05.16
· HSBC (HSBA): Q1 Umsatz $14,976Mrd vs. Consensus $13,679Mrd. Statutory Profit before Tax $6,106Mrd vs. erwartet $4,303Mrd. GS – 03.05.16
· BMW (BMW): Q1 Umsatz €20,9Mrd vs. Consensus €22,9Mrd. Ebit €2,46Mrd vs. Consensus €2,52Mrd.
· UBS (UBSG): Q1 Umsatz CHF6,833Mrd vs. Consensus CHF7,096Mrd. Konzernergebnis CHF707Mio vs. erwartet CHF815Mio.
· BNP (BNP): Q1 Umsatz €10,84Mrd vs. VJ -2%. Net Income €1,81Mrd vs. Consensus €1,26.
· Fresenius Medical Care (FME): Q1 Umsatz $4,21Mrd vs. Consensus $4,26Mrd. Operating Income $540Mio vs. erwartet $542,6Mio.
· Fresenius SE (FRE): Q1 Umsatz €6,91Mrd vs. Consensus €6,94Mrd. Net Income €362Mio vs. erwartet €346,4Mio.
· Commerzbank (CBK): Q1 Nettogewinn €163Mio vs. Consensus €160,5Mio.
· Infineon (IFX): Q2 Umsatz €1,61Mrd vs. Consensus €1,6Mrd. EPS €0,18 vs. Consensus €0,15. IFX erwartet, dass Q3 +2% Umsatzwachstum zeigen wird.
· Hugo Boss (BOSS): Q1 Umsatz €642,6Mio vs. Consensus €647Mio. Ebitda €93,5Mio vs. erwartet €96Mio. FX adjustierter Umsatz -3% vs. erwartet -2,5%. Das Unternehmen bestätigt die Guidance.
· Lufthansa (LHA): Q1 Net Income -€8Mio vs. Consensus -€105Mio.
· Solvay (SOLB): Q1 Umsatz €2,93Mrd vs. Consensus €3,12Mrd. Ebitda €602Mio vs erwartet €581,5Mio.
· Dufry (DUFN): Q1 Umsatz CHF1,6Mrd vs. Consensus CHF1,6Mrd. Ebitda CHF147Mio vs. erwartet CHF139Mio.
· Swisscom (SCMN): Q1 Umsatz CHF2,89Mrd v. Consensus CHF2,9Mrd. Net Income CHF364Mio vs. VJ CHF351Mio.
· Morphosys (MOR): Q1 Umsatz €12,1Mio vs. Consensus €11,9Mio.
· PGS (PGS): Q1 Umsatz $203,1Mio vs. Consensus $189Mio. Ebitda $78,6Mio vs. erwartet $80Mio.
· Straumann (STMN): Q1 Umsatz CHF223 vs. Consensus CHF219,8Mio. Das Unternehmen erhöt seine Guidance von MSD auf HSD Wachstum.
· Heutige Makrodaten: SWE Industrieproduktion (09:30), UK PMI Manufacturing (10:30)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag! Have a nice day!

 

 

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: