Summa Summarum

27. November 2015

Summa Summarum


11813516_917343804997373_2765301918506336899_n

 

Kreditvergabe wächst
Experten erwarten weitere EZB-Schritte

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Experten-erwarten-weitere-EZB-Schritte-article16442336.html

 

Nach Informationen des Handelsblatts zeichnet sich unter den Anteilseignern des Internationalen Währungsfonds eine klare Mehrheit dafür ab, den chinesischen Yuan in den Devisenkorb der globalen Finanzorganisation aufzunehmen. Das ist gegenüber China gerecht und für die Dollar-Supermacht USA bitter: Ihre Macht wird nicht gebrochen, aber weiter relativiert.

 

„Es besteht die Gefahr, dass die Erträge der Versicherer nicht mehr ausreichen“

http://www.asscompact.de/nachrichten/„es-besteht-die-gefahr-dass-die-erträge-der-versicherer-nicht-mehr-ausreichen“

 

Russia is already exacting its revenge on Turkey for downing a Russian warplane

http://www.businessinsider.de/russia-turkey-downed-jet-2015-11?nr_email_referer=1&utm_content=BISelect&utm_medium=email&utm_source=Sailthru&utm_campaign=BI%20Select%20%28Tuesday%20Thursday%29%202015-11-26&utm_term=Business%20Insider%20Select?r=US&IR=T

 

Turkey

 

S&P500 2089 (-0,01%), NKY 19884 (-0,3%), HSI 22075 (-1,84%), SHCOMP 3452 (-5,04%), SX5E Future 3496 (+1,04%), EUR/USD 1,0632 (+0,21%), USD/JPY 122,38 (+0,16%), USGov10Y 2,206% (-1,26%), Gold Spot 1069 (-0,31%), Brent 45,14 (-0,7%)

USA
Die US-Börsen blieben aufgrund von Thanksgiving gestern geschlossen.
Laut Adobe Systems wurden an Thanksgiving bis 17Uhr in New York über $1,1Mrd für Online-Shopping ausgegeben. Für den ganzen Tag werden Einkäufe von $1,7Mrd (+22%yoy) erwartet. BBG – 27.11.15
Airbnb plant mehr Einträge in Japan, da im letzten Jahr dort das stärkste Wachstum an Gästen erzielt wurde (529%yoy). BBG – 26.11.15
General Atlantic und Warburg Pincus haben gemeinsam einen 49%-Anteil von Network International erworben. Emirates NBD (EBIUH) wird die restlichen 51% behalten. BBG – 26.11.15
Global Markets Daily: Top Trade #5: Tighter Spread between Italy and Germany Long Rates GS – 26.11.15
Heute keine nennenswerte Makrodaten

ASIEN/EM
Die chinesischen Regulierungsbehörden untersuchen zwei der größten Broker des Landes auf den Verdacht eines Verstoßes gegen Wertpapiervorschriften. WSJ – 27.11.15
In China blieben die Gewinne im Industriebereich für den Monat Oktober hinter den Erwartungen zurück (-4,6%yoy vs September -0,1%yoy). GS – 27.11.15
Die PBoC testet das Devisentauschgeschäft mit der EZB als weiteren Schritt auf dem Weg zur Erleichterung bilateraler Handelsgeschäfte und Investitionen. RTRS – 26.11.15
Die japanische Arbeitslosenrate lag im Oktober mit 3,1% unter der Markterwartung von 3,4% (September: 3,4%). GS – 27.11.15
Der japanische Verbraucherpreisindex lag im Oktober bei -0,1%yoy und entsprach damit den Erwartungen (-0,1%yoy, September -0,1%yoy). GS – 27.11.15
Die japanischen Haushaltsausgaben lagen im Oktober bei -2,4%yoy (vs cons. +0,2%yoy). GS 27.11.15
Das philippinische reale BIP lag mit einer Wachstumsrate von +6,0%yoy in 3Q2015 unter dem Consensus von +6,3%yoy. GS – 26.11.15
Das brasilianische Leistungsbilanzdefizit für den Monat Oktober betrug -$4,2Mrd (Consensus von -$4,1Mrd). GS – 26.11.15
Als Reaktion auf den Abschuss des russischen Jets verkündete Moskau Pläne zu wirtschaftlichen Sanktionierung der Türkei. Unter anderem ist ein Güterboykott geplant. WSJ – 26.11.15

EUROPA
Russland und Frankreich haben eine engere Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des IS in Syrien angekündigt. Hollande sagte in Moskau, beide Länder würden künftig ihre Geheimdienst-Erkenntnisse über den IS und andere Rebellen-Gruppen teilen, um bei ihren Bombardements in Syrien effektiver vorgehen zu können. FAZ – 27.11.15
Frankreich: Die Arbeitslosigkeit ist ungeachtet aller Maßnahmen der Regierung im Oktober auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Die Zahl der Erwerbslosen hat um 42.000 auf 3,589Mio zugenommen. HB – 27.11.15
Polens neue Regierung hat im Eilverfahren eine umstrittene Gesetzesänderung durchgesetzt, wonach fünf Verfassungsrichter neu gewählt werden können, obwohl diese bereits vom alten Parlament bestimmt worden waren. SPGL – 27.11.15
Das Bundesland Kärnten könnte €1,2Mrd zum Schulden-Rückkauf von Hypo Alpe Adria beitragen, teilte das Bundesland am Donnerstag mit. RTRS – 27.11.15
Bundeskartellamt ermittelt gegen mehrere Edelstahl-Firmen wegen illegaler Preisabsprachen, auch die deutsche Tochter von Voestalpine (VOE) ist betroffen. HB – 26.11.15
Merck (MRK) erwägt Kreisen zufolge den Verkauf seines Allergiegeschäfts. Der Verkauf könnte dem Unternehmen etwa 600 Millionen Euro in die Kasse spülen und somit die Schulden reduzieren. HB – 27.11.15
Novartis (NOVN) könnte die Kontaktlinsensparte verkaufen, berichten Insider (Bloomberg).
Monte dei Paschi (MONTE) übererfüllt nach eigenen Angaben die künftigen Kapitalanforderungen der EZB bereits jetzt. Per Ende September wies die Bank bereits eine CET1 von 12% aus (EZB fordert 10,75%).
Heutige Makrodaten: UK BIP Q3 (10:30), Euroraum Wirtschaftliche Einschätzung, Industrievertrauen und Konsumentenvertrauen (11:00)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende! Have a nice day and weekend!

Advertisements
, , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: