Summa Summarum

6. Oktober 2015

Summa Summarum


Brichta und Veith

 

……aktueller denn je ! 

 

Konjunktur
Mit dem Billiggeld in die Sackgasse

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/zentralbanken-werden-zu-grossglaeubigern-der-staaten-13838296.html

 

Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich kräftig – Hoffnung auf billiges Geld

http://www.finanztreff.de/news/aktien-frankfurt-schluss-dax-erholt-sich-kraeftig—hoffnung-auf-billiges-geld/10799417

 

Euro-Area Growth Seen Slowing in Sign More Stimulus May Be Ahead

http://www.bloomberg.com/news/articles/2015-10-05/euro-area-growth-seen-slowing-in-sign-more-stimulus-may-be-ahead

 

Japan’s wage growth slows in August, keeping pressure on BOJ for more stimulus

http://www.straitstimes.com/business/economy/japans-wage-growth-slows-in-august-keeping-pressure-on-boj-for-more-stimulus

 

Policy Makers Skeptical on Preventing Financial Crisis

http://www.nytimes.com/2015/10/05/business/economy/policy-makers-skeptical-on-preventing-financial-crisis.html?_r=0

 

USA
Der US-Markt schließt stark im Plus, da eine Verzögerung der Zinserhöhung erwartet wird.
3M T-Bill Verkauf ($21Mrd) wurde das erste Mal mit einer Rendite von 0% emittiert. WSJ – 05.10.15
Markit US Services PMI lag mit 55,1 unter den Erwartungen (cons. 55,6). MAR – 5.10.15
ISM Non-Manufacturing Composite fiel stark von 59 im August auf 56,9 (cons. 57,5). BBG – 5.10.15
In Kalifornien wird ärztliche Suizidbeihilfe trotz starker Opposition legalisiert. REUT – 5.10.15
Die 500 größten US-Firmen halten aus steuerlichen Gründen über $2,1 Trillionen Gewinne im Ausland. REUT – 5.10.15
Facebook (FB) baut mit Eutelsat einen Satelliten zur Ausweitung des Internets in Afrika. REUT – 5.10.15
General Electric (GE) schließt mit einem Plus von +5,3% nach der Bekanntgabe des Stakes von Trian Fund Management. WSJ – 05.10.15
General Electric (GE) verkauft sein Flugzeug-Portfolio für $2,5Mrd an Global Jet Capital. WSJ – 05.10.15
AT&T schließt eine mehrjährige Vereinbarung mit Viacom bzgl. der Distribution von Medieninhalten. WSJ – 05.10.15
Twitter Mitgründer Jack Dorsey wird als fester CEO des Konzerns benannt WSJ – 05.10.15
DuPont CEO Ellen Kullman tritt zurück. WSJ – 05.10.15
US Daily: Financial Conditions and the Equilibrium Funds Rate. GS – 05.10.15
Heutige Makrodaten: Handelsbilanz (cons. -$47,1Mrd)

ASIEN/EM
USA, Japan und zehn weitere Pazifikstaaten einigten sich auf ein Pazifik-Freihandelsabkommen. Dieses umfasst 40% der Weltwirtschaft, senkt Handelstarife und setzt Standards für den gemeinsamen Handel. Für Japans Ministerpräsident Abe kommt die Einigung gelegen, um weitere strukturelle Reformen zur Wiederbelebung der heimischen Wirtschaft durchzusetzen. BBC – 6.10.15 CNBC – 5.10.15 BBG – 6.10.15
Japans Zentralbank zieht aufgrund von schwächeren Wirtschaftszahlen eine Lockerung der Geldpolitik in Erwägung. FT – 5.10.15
Die Türkei meldet weitere Luftraumverletzungen durch russische Kampfflugzeuge. Sowohl die USA, als auch die NATO verurteilten dieses Verhalten. In Brüssel kam es zu einer Sondersitzung bezüglich der Vorfälle. FAZ – 5.10.15 RTRS – 5.10.15
Russlands Inflationsrate fällt im September leicht um -0,1% auf 15,7%yoy (cons. 15,8%yoy). GS – 5.10.15
Australien belässt die Zinsen für den fünften Monat in Folge unverändert bei 2,0%. BBG – 6.10.15
Australiens Handelsdefizit weitet sich weiter aus auf -A$3,1Mrd (GS -A$2,8Mrd, cons. -A$2,8Mrd). GS – 5.10.15
Indien plant jeden Monat ein neues Kohlebergwerk zu errichten, um die Kohleproduktion bis 2020 zu verdoppeln. RTRS – 6.10.15
Indonesiens Rupie steigt auf den höchsten Stand seit April 2009. RTRS – 5.10.15

EUROPA
Griechenland: Zwei Wochen nach seiner Wahl verspricht der griechische Ministerpräsident schnelle Reformen. Die Wirtschaft könne sich seiner Ansicht nach aber nur erholen, wenn die Gläubiger Zugeständnisse machten. FAZ- 05.10.15
Versicherungsbranche: Aufseher haben Regeln für systemrelevante Versicherer verabschiedet. Das Regelwerk wird bis 2019 verbindlich. Die global neun größten Versicherer müssen künftig im Schnitt zehn Prozent mehr Kapital vorhalten als alle anderen Versicherer. HB – 05.10.15
Axel Springer (SPR): Bertelsmann kauft seinem Partner Axel Springer dessen Minderheitsbeteiligung am gemeinsamen Druckereigeschäft ab. Über den Kaufpreis für den 25-prozentigen Anteil sei Stillschweigen vereinbart worden. HB – 05.10.15
Fraport (FRA): Am Frankfurter Flughafen haben am Montag die Bauarbeiten für das dritte Passagier-Terminal begonnen. In den kommenden sechs Jahren will Fraport 2,5 bis drei Milliarden Euro investieren. HB – 05.10.15
BP (BP) muss für die Folgen der Explosion seiner Ölplattform „Deepwater Horizon“ im Golf von Mexiko 20,8 Milliarden Dollar zahlen. Mit der Einigung sind offene Forderungen der US-Regierung und der Bundesstaaten beigelegt. HB – 05.10.15
Nestle (NESN): Nestlé führt seine Speiseeis-Sparte mit einem britischen Wettbewerber zusammen. ARD – 05.10.15
Vinci (DG): Quatar hat gestern Abend in einem Private Placement 1.1% an Vinci verkauft. BBG – 06.10.15
Vivendi (VIV) erhöht seinen Anteil bei Telecom Italia auf 19.9%. BBG – 06.101.5
European Economics Daily: The 2016 French Budget — Greater downside risks endanger the EU commitment Link
Heute keine relevanten Makrodaten

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag! Have a nice day!

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: