Summa Summarum

18. August 2015

Summa Summarum


MuellerVeith 23981

 

INFLATIONSBEKÄMPFUNG
Das traut sich nur die isländische Notenbank

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/93418?newsletter_id=7211&xng_share_origin=email

 

DNCA -Igor de Maack

Letzte Woche hatten wir die Möglichkeit eines baldigen Eingriffs der chinesischen Zentralbank oder Regierung angedeutet. Und dieser ließ nicht lange auf sich warten, haben doch die Ratsmitglieder der chinesischen Zentralbank beschlossen, den Yuan gleich drei Mal abzuwerten, was eine Abwärtsspirale bei den Aktienmärkten sowie bei den weiteren asiatischen Währungen ausgelöst hat. Es lohnt sich, diese Entscheidung aus drei verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten:
Zunächst besiegelt sie aus wirtschaftlicher Sicht das Ende der Illusion eines Sieben-Prozent-Wachstums, denn wer seine Währung abwertet, möchte der Theorie zufolge eine konjunkturelle Flaute überwinden und verbessert hierzu die Wettbewerbsfähigkeit seiner Exporte. Zweitens ist diese Entscheidung geldpolitisch relevant, da sie zu einem Zeitpunkt erfolgt, zu dem die beiden Großmächte, die traditionell mit China um die Erschließung neuer Märkte konkurrieren (Japan und der Euroraum), ihrerseits drastische Abwertungen gegenüber dem Dollar vorgenommen haben. Und schließlich hat sie eine politische Dimension sowie Auswirkungen auf die Zukunft, da die beiden Yuan-Abwertungen in Folge implizieren, dass die chinesische Währung die Bewegungen ihrer zugrundeliegenden Wirtschaft nachzeichnen muss und wird. Verschlechtert sich die Außenhandelsbilanz einer Volkswirtschaft, so gibt deren Währung in einem System freier Wechselkurse zwangsläufig nach. Noch ist der Übergang zu einem Freefloat oder zur Konvertierbarkeit des Yuan nicht vollzogen. Bei den jüngsten Ankündigungen von offizieller chinesischer Seite dürfte es sich jedoch um Vorboten eines Paradigmenwechsels handeln. Und angesichts der globalen Vernetzung der heutigen Wirtschafts- und Finanzwelt wird auch dieser seismische Wellen schlagen, die weit über China hinausreichen.

Deutlicher denn je erscheint Europa als sicherster Hafen, zumal die etwas schwächeren Wachstumsprognosen für die Weltwirtschaft auf die Kurse europäischer Staatsanleihen drücken, die im Gegenzug jedoch wieder etwas besser rentieren. Bei Aktieninvestments kann es sich auszahlen, auf europäische Firmen zu setzen, die überwiegend auf dem heimischen Markt aktiv sind (wie zum Beispiel kleine und mittelständische Unternehmen oder Telekommunikationsanbieter). Dies gilt erst recht, wenn die aktuelle Korrektur einen günstigen Einstieg ermöglicht. Umgekehrt besteht bei den Wirtschaftszweigen mit dem höchsten China-Exposure (wie beim Luxussektor und dem Automobilbau) das Risiko von Kapitalabflüssen.

 
USA
· Der US-Markt schloss am Montag im Plus bei 2102 Punkten (S&P: +0,52%).
· Die US-Umweltschutzbehörde will Regelungen verabschieden, die darauf abzielen, den Methanausstoß des Gas- und Ölsektors um 40-45% über die nächsten zehn Jahre zu reduzieren. WSJ – 17.8.15
· Der Empire-State-Index fiel überraschend von +3,86 im Juli auf -14,92 (cons. +4,8) und erreicht damit den niedrigsten Stand seit April 2009. Grund für den Rückgang waren vor allem sinkende Neuaufträge und schwächelnde Exporte. HB – 17.8.15
· Die Stimmung im US-Wohnungsbau steigt von 60 auf 61 und erreicht damit den höchsten Stand seit November 2005. Werte über 50 repräsentieren eine Meinung über vorteilhafte Marktbedingungen. RTRS – 17.8.15
· Boeing (BA) verschiebt den Jungfernflug seiner Luftbetankungs-Flugzeuge, nachdem es in der Produktion durch Verwechslungen zu Schäden kam, um einen Monat auf Ende September oder sogar Anfang Oktober. Die Verzögerung der 18 Flugzeuge an die US Air Force verursacht Strafzahlungen in Höhe von $1,26Mrd. WSJ – 17.8.15
· Kunden von Claren Road Asset Management ziehen rund 50% ihres Geldes also fast $2Mrd aus dem Hedgefonds ab. Ihr Vorzeige-Fond, der in Unternehmensanleihen und Kreditderivate investiert, verlor 2014, dem einzigen Verlustjahr, rund 10%. Dieses Jahr steht der Fonds bei ca. -5,6%. WSJ – 17.8.15
· Liberty Interactive (QVCA) kündigt an Zulily (ZU) für $2,4Mrd zu übernehmen. Die Aktie von Zulily stieg anschließend um fast 50%, Aktien von Liberty fallen um 4%. WSJ – 17.8.15
· Pentair (PNR) kündigt an Erico Global für $1,8Mrd zu übernehmen. Die Übernahme könnte ca. $0,4 zu den Gewinnen pro Aktie von Pentair beitragen. RTRS – 17.8.15
· Citigroup (C) zahlt $180Mio um Rechtsstreitigkeiten über falsche und irreführende Aussagen zu Investments in Hedgefonds zu Zeiten der Finanzkrise beizulegen. RTRS – 17.8.15
· Estee Lauder Cos (EL) Q4 Umsätze: -7,4% auf $2,52Mrd (cons. $2,57Mrd), Nettogewinn -41% auf $153Mio Gewinn pro Aktie $0,4 (cons. $0,34). Vor allem die Umsätze aus der Hautpflege-Sparte, die rund 40% des Gesamtumsatzes machen, fielen aufgrund des starken Dollars um 16% auf $1,01Mrd. RTRS – 17.8.15
· US Daily: Political Debates Likely to Push Policy Uncertainty Higher This Fall. GS – 18.8.15
· Global Markets Daily: How does a weaker RMB impact China credit. GS – 18.8.15
· Heutige Makrodaten: Housing Starts (cons. 1180k) und Buildung Permits (cons. 1228k)

ASIEN/EM
· Hang Seng: -0,3%, Shanghai: -2,4%, Nikkei -0,3%.
· Die PBoC erhöht über wöchentliche Auktionen in Höhe von CNY120Mrd (ca. $18,8Mrd) die Liquidität im Markt. Das ist der höchste Wert innerhalb der letzten 18 Monate. BBG – 18.8.15
· Die durchschnittlichen Immobilienpreise in China steigen im Juli saisonbereinigt um +0,43% mom (Juni +0,35%). GS – 17.8.15
· Die Gespräche zur Regierungsbildung in der Türkei sind gescheitert. RTRS – 17.8.15 Es könnte nun zu Neuwahlen kommen. SPGL – 17.8.15
· Japans Regierung erwägt, Druck auf Unternehmen auszuüben, damit diese die Löhne steigern. RTRS – 17.8.15
· Nach den Anschlägen in Bangkok hat die thailändische Armee Verdächtige im Visier. Weitere Details wurden bisher nicht genannt. SPGL – 18.8.15
· Ägypten: Al-Sissi billigt ein umstrittenes Anti-Terror-Gesetz, das unter anderem auch den Einsatz von Sondergerichten bei Staatsschutzdelikten ermöglicht. RTRS – 17.8.15
· Die Proteste gegen Brasiliens Präsidentin Rousseff gehen weiter. Am Donnerstag wird Bundeskanzlerin Merkel in Brasilia empfangen. RTRS – 17.8.15
· Moody’s senkt seine Prognose für das Wirtschaftswachstum in Indien in 2015 von 7,5% auf 7,0%. Die Prognose für 2016 bleibt unverändert bei 7,5%. TOI – 18.8.15
· Der Handelsüberschuss in Indonesien liegt mit $1,33Mrd über den Erwartungen (cons. +$520Mio). CNBC – 18.8.15
· Das Wirtschaftswachstum in Israel enttäuscht und fällt annualisiert von +2,0% qoq im ersten Quartal auf +0,3% qoq im zweiten Quartal 2015 (cons. +2,7%). GS – 17.8.15
· Vereinigte Arabische Emirate: KBBO plant $1,2Mrd über einen Aktienverlauf einzunehmen. BBG – 17.8.15
· IndiGo, ein Unternehmen von Interglobe Aviation (585658Z), kauft 250 A320neo, um seinen Marktanteil im schnell wachsenden Luftverkehrsmarkt zu steigern. BBG – 17.8.15

EUROPA
· Deutschland: Wolfgang Schäuble hat sich überzeugt gezeigt, dass der IWF auch das neue Griechenland-Hilfsprogramm am Ende mittragen wird. „Ich bin ganz sicher, dass wir zu einer gemeinsamen Bewertung kommen werden“, sagte Schäuble im ZDF. FN-17.08.12
· Shell: Das Arktis-Projekt von Shell hat trotz heftigen Widerstands von Umweltschützern die Zulassung erhalten. HB-17.08.15
· German Start Up Group: Das Unternehmen hält auch nach der Absage seines für Juli geplanten Börsengangs an einer Aktienplatzierung fest. Der Schritt sei weiterhin geplant, teilte der Gründer und Chef des Berliner Unternehmens, Christoph Gerlinger mit. RTRS-17.08.15
· RWE: Laut Handelsblatt Informationen soll der ehemalige SAP-CFO Werner Brandt neuer Aufsichtsratsvorsitzender werden. HB-17.08.15
· NEVS: Der schwedische Saab-Besitzer hat mit Dongfeng eine Vereinbarung zur Entwicklung von Elektrofahrzeugen geschlossen. HB Printausgabe
· Lindt 1HJ: Ebit CHF 90,6 Mio vs. Cons. CHF 91 Mio. Reingewinn CHF 65,0 Mio vs. CHF 60,2 Mio. erwartet. Die Firma bestätigt ihr mittel- und langfristiges strategisches Wachstumsziel in Lokalwährung von 6% bis 8%.
· Wienerberger Q2: Umsatz €862,3 Mio. vs. Cons. €863 Mio erwartet. Ebit €86,4 Mio. vs. Cons. €73,6 Mio. Wienerberger hebt Gj Ebitda-Ausblick auf €375Mio. an, inkl. €25 Mio. durch Immobilienverkäufe. Zuvor €350 Mio. inklusive €10 Mio. Immobilienverkäufe.
· European Economics Daily: The Euro area private sector has cash to spend, but…GS 17.08.15
· Heutige Makrodaten: Großbritannien Juli CPI (10:30)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag! Have a nice day!

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: