Summa Summarum

7. Juli 2015

Summa Summarum


MuellerVeith 24034

 

Griechenlands Schuldenkrise
Wohin die Kredite wirklich geflossen sind

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/75526?xng_share_origin=email

 

Bundesbank-Gewinn könnte komplett ausfallen

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/75525?xng_share_origin=email

 

Es ist schon oft über das Endspiel um Griechenland geschrieben worden, ohne dass es dazu gekommen ist. Beim heutigen Euro-Sondergipfel könnte nun wirklich über die Zukunft des verschuldeten Landes entschieden werden. In Brüssel und Berlin haben die Vorbereitungen auf einen geordneten Grexit bereits begonnen. Verhindern kann den Ausstieg Griechenlands aus der Eurozone nur Premierminister Tsipras mit einem überzeugenden Hilfsantrag. Doch damit rechnet kaum noch jemand in Europa. Es wäre die erste positive Überraschung der griechischen Regierung.

Als Brückenbauer zu den Geldgebern soll der neue griechische Finanzminister Euklides Tsakalotos dienen. Der bisherige Vize-Außenminister gilt als das ökonomische Gehirn der Syriza-Partei und ist bisher nicht als unkontrollierter Provokateur aufgefallen. Yanis Varoufakis hat sich derweil mit viel Getöse verabschiedet. „Minister No More“, schrieb er auf seinem Internet-Blog. Es klingt wie eine Befreiung. Die Finanzminister der Eurogruppe werden das ähnlich sehen.

Mario Draghi gewährt den griechischen Banken auch nach dem „Nein“ der Griechen beim Referendum weiter Notkredite. Allerdings verlangt der Präsident der Europäischen Zentralbank höhere Auflagen für die sogenannten Ela-Kredite. Ohne die Finanzhilfen der EZB droht den Instituten das Geld auszugehen. Die Situation der Banken ist dennoch so angespannt, dass sie weiter geschlossen bleiben. Auch deshalb muss bald eine nachhaltige Lösung für Griechenland her.

 
USA
· Der US-Markt schloss gestern nach volatilem Handel leicht im Minus bei 2068 Punkten (S&P: -0.39%). Utilities (+0.25%), Cons Staples (-0.01%) und Healthcare (-0.11%) waren die besten Sektoren, während Energy (-1.26%), Materials (-0.90%) und Industrials (-0.59%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben.
· Das US-Handelsministerium teilt zum neunten Mal innerhalb von zehn Monaten ein Auftragsminus für die US-Industrie mit. Die US-Betriebe erhielten ein Prozent weniger Bestellungen und Aufträge als im Vormonat. HB 6.7.15
· Philip Morris International (PM) plant laut Branchenkennern ihre Anteile im Wert von über $1Mrd an der indonesischen Beteiligung PT HM Sampoerna Tbk zu reduzieren. WSJ 6.7.15
· Google (GOOGL) startet eine neue Mitfahr-App in Israel, die den Anwendern günstigere Preise als herkömmliche Taxikosten verspricht. HB – 6.7.15
· Amazon (AMZN) kündigt zu seinem zwanzigjährigen Bestehen am 15. Juli eine große Sonderangebotsaktion an, die die Angebote des Black Fridays noch übertreffen sollen. HB – 6.7.15
· Advanced Micro Devices (AMD) senkt seine Umsatzprognose für das zweite Quartal. Zurückzuführen sei der Umsatzrückgang um 8% (vorher angepeilt -3%) gegenüber dem ersten Quartal vor allem auf die geringe Nachfrage nach PCs. RTRS – 7.7.15
· Global Markets Daily: Greece: Watching the Political Response. GS – 6.7.15
· US Daily: The New Federal Overtime Rules: A Greater Effect on Payrolls than Pay. GS – 7.7.15
· Heutige Makrodaten (Konsensus): Trade Balance (-$42,70 Mrd)

ASIEN/EM
· Nikkei: +1,6%; Hang Seng: -1,1%; Shanghai: -2,6%.
· Die Royal Bank of Australia belässt wie erwartet die Zinssätze bei 2%. CNBC – 7.7.15
· Mexiko ist zuversichtlich, dass eine Einigung bezüglich einer Pazifischen Handelszone noch im Juli erreicht werden kann. WSJ – 7.7.15
· Die Gesamtinflation auf den Philippinen lag im Juni mit +1,2% yoy unter den Erwartungen (Cons.: 1,5% yoy). GS – 7.7.15
· Chile: Der Aktivitätsindikator IMACEC stieg nur leicht um +0,8% yoy (Cons.: 1,5%, April: 1,7%). GS – 6.7.15
· Die Zentralbank in Israel ist optimistisch bezüglich der Inflationsprognosen von 1,6% p.a. GS – 6.7.15
· Die Atomgespräche im Iran werden voraussichtlich nicht vor der nächsten Deadline am 9.7.15 abgeschlossen. BBG – 6.7.15
· Die Irakische Luftwaffe bombardiert versehentlich ein Wohngebiet in Bagdad. WSJ – 6.7.15
· Samsung Electronics (005930 KS) schätzt, dass der operative Gewinn im zweiten Quartal um -4% yoy auf KRW6,9Bil (ca. $6,13Mrd) unter die Analystenerwartungen von KRW7,2Bil fällt. Der Absatz fällt um 8%. BBC – 7.7.15
· EM Macro Daily: Growing risk of ‘Grexit’: Implications for the Bank of Israel. GS – 6.7.15

EUROPA
· Griechenland: Die EZB belässt den Umfang der ELA unverändert und hat die Abschläge auf Sicherheiten zur Ausgabe der Notkredite erhöht. Griechische Banken sollen noch bis Mittwoch geschlossen bleiben. FAZ – 7.7.15 Um 13 Uhr kommen die Euro-Finanzminister in Brüssel zusammen und beraten über neue Verhandlung zum Hilfsprogramm für Athen. HB – 7.7.15 Der ehemalige Chefunterhändler in den Gesprächen mit den Gläubigern, Euklid Tsakalotos, wird neuer griechischer Finanzminister. RTRS – 6.7.15 Merkel und Hollande fordern nach ihrem gestrigen Treffen ernsthafte Vorschläge der griechischen Regierung und sehen derzeit die Voraussetzungen für Verhandlungen über Hilfen unter dem ESM nicht gegeben. BZ – 7.6.15
· Axel Springer (SPR) und ProSieben.Sat1 (PSM) verhandeln über einen Zusammenschluss. HB – 7.7.15
· Der neue CEO von Rolls-Royce (RR/) spricht Gewinnwarnung aus und gibt einen Stopp des Aktienrückkaufprogramms bekannt. BZ Printausgabe
· Die Vorgespräche über den Einstieg in eine Schlichtung zwischen der Lufthansa (LHA) und der Vereinigung Cockpit sind vorerst gescheitert und Streiks der Piloten am Ende des Monats möglich. RTRS – 6.7.15
· Air Berlin (AB1) plant eine Verkleinerung der 140 Maschinen großen Flotte und eine stärkere Heranziehung der österreichischen Tochter Niki. BZ Printausgabe
· Die Mitarbeiter von easyjet (EZJ) stimmen über einen Streik von 2.000 Mitarbeitern ab, um eine höhere Bezahlung einzufordern. HB – 6.7.15
· Die Reisekonzerne TUI (TUI1) und Thomas Cook (TCG) haben ihre Verträge mit griechischen Hotels durch Währungsklauseln abgesichert. BZ Printausgabe
· Fresenius (FRE) hat wegen der angespannten Finanzlage Griechenlands den Verkauf einiger Medikamente an das Land eingestellt. BZ Printausgabe
· Die chinesische Zentralbank steigt mit jeweils rund 2% bei UniCredit (UCG) und Monte Paschi (BMPS). RTRS – 6.7.15
· Die spanische Bankia (BKIA) steht vor dem Abstoß fauler Kredite im Umfang von €1,3Mrd an den US-Investor Oaktree und den britischen Fonds Chenavari. RTRS – 6.7.15
· European Economics Daily: France – Recovery broadens, despite persistently high unemployment GS – 6.7.15
· Heutige Makrodaten: DE Produktion im Prod. Gew. (Vorperiode 0,9% mom), GB Industrieproduktion (Vorperiode 0,4% mom)
 

Grüße aus Kapstadt!

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: