Summa Summarum

20. Mai 2015

Summa Summarum


B_rk3brWAAEFoYf.png-large

 

Parallelwährung
Kommt in Griechenland jetzt der Geuro?

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/thomas-mayer-interview-zu-varoufakis-die-parallelwaehrung-13596404.html

 

Weitere Reformen nötig
IWF drängt Frankreich

http://www.n-tv.de/wirtschaft/IWF-draengt-Frankreich-article15129971.html

 

EZB sorgt für Kursfeuerwerk

Die Aussagen eines Mitgliedes der EZB erzeugte Kauflaune. Benoit Coeure sorgte für den Paukenschlag, der die Anleger wieder ins Bullenlager wechseln ließ.

Er stellte umfangreichere Anleihekäufe im Mai und Juni durch die EZB in Aussicht. Wieder einmal waren also die Aussagen der EZB die Initialzündung für den deutschen Aktienindex.

 

STANDORT LONDON UND DER BREXIT
Kofferpacken an der Themse?

http://www.handelsblatt.com/politik/international/standort-london-und-der-brexit-kofferpacken-an-der-themse/11796368.html

 

Rising interest rates usually come with higher stock prices

Read more: http://uk.businessinsider.com/changes-in-bond-yields-and-equity-performance-positively-correlated-2015-5?nr_email_referer=1&utm_source=Sailthru&utm_medium=email&utm_term=Markets%20Chart%20Of%20The%20Day&utm_campaign=Post%20Blast%20%28moneygame%29%3A%20Rising%20interest%20rates%20usually%20come%20with%20higher%20stock%20prices&utm_content=COTD?r=US#ixzz3aeMyzHgC

 

USA
Der US-Markt hat am Dienstag leicht im Minus bei 2.127 Punkten geschlossen (S&P: -0,06%). Financials (+0,64%), Healthcare (+0,47%) und Utilities (+0,23%) waren die besten Sektoren, während Energy (-1,23%), Telecom (-0,81%) und Materials (-0,49%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen -2% unter dem 10-Tages- und unverändert zum 30-Tagesdurchschnitt.
Die Anzahl der Hausbaubeginne in den USA steigert sich um 20,2% auf ein jährliches Wachstum von 1,14 Mio. Einheiten (Konsensus: 1,02 Mio.). RTRS – 19.5.15
US-Präsident Obama überdenkt seine Strategie im Kampf gegen den Islamischen Staat. WSJ – 19.5.15
Der japanische Automobilzulieferer Takata Corp. ist für die bisher größte Autorückrufaktion in den USA verantwortlich. Betroffen sind 34 Mio. Fahrzeuge. WSJ – 19.5.15
Wal-Mart hat seine Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht und mit einem Gewinn von $1,03 pro Aktie enttäuscht (Konsensus: $1,04). Ein stärkerer Dollar, höhere Löhne sowie Konkurrenzdruck von Amazon senken zudem die Prognose für Q2. Die Aktie verlor im Tagesverlauf 4,37%. RTRS – 19.5.15
Berichten zufolge soll die Luftfahrzeugsparte von United Technologies zum Verkauf stehen. Sikorsky Aircraft soll einen Verkaufswert von ca. $10 Mrd. besitzen. WSJ – 19.5.15
Hewlett-Packard genehmigt den Verkauf von 51% seines Data-Networking Geschäftes in China an Tsinghua Unigroup. Der geschätzte Wert beträgt mehr als 2 Mrd. USD. RTRS – 19.5.15
Google Ventures hat $15 Mio. in ein Technologie-Startup aus der Landwirtschaftsbranche investiert. WSJ – 19.5.15
Global Markets Daily: Shale and OPEC fight for market share. GS – 19.5.15
US Daily: The Consumption Puzzle (Mericle/Reichgott). GS – 19.5.15
Heutige Makrodaten (Konsensus): MBA Mortgage Applications

ASIEN/EM
Hang Seng: -0,2%, Shanghai: +1,3%, Nikkei +1,1%.
Das japanische GDP-Wachstum im 1Q15 liegt mit +2,4% qoq ann. deutlich über der Konsensusschätzung von +1,6%. Das Wachstum für das 4Q14 wurde nachträglich von +1,5% auf +1,1% qoq ann. gesenkt. GS – 19.5.15
Japan: Die Regulatoren genehmigen die Wiederaufnahme des Betriebs in einem dritten Atomkraftwerk. RTRS – 19.5.15
Der Direktor der Reserve Bank of India bezeichnet die Praktiken der Zentralbanken als Bedrohung für das globale Wachstum. BBG – 19.5.15
Russland könnte schon bald seine Importverbote für Güter aus drei EU-Staaten aufheben (Ungarn, Zypern und Griechenland). RTRS – 19.5.15
Das Vertrauen der Konsumenten in Australien steigt im Mai um +6,4% mom und liegt mit 102,4 Punkten (+10,2% yoy) auf dem höchsten Level seit Januar 2014. GS – 19.5.15
Das Monetary Policy Committee in Mexiko korrigiert seine GDP-Wachstumsprognose auf +2-3% (von +2,5-3,5%) für 2015 und +2,5%-3,5% (von +2,9%-3,9%) für 2016. Das MPC erwartet, dass die Kernnflation 2015 unter und 2016 nah am Inflationsziel von 3% liegen wird. GS – 19.5.15
Indonesien: Die Bank Indonesia lässt die Policy Rate, die Overnight Deposit Rate und die Lending Rate wie von Konsensus erwartet unverändert bei +7,5%, +5,5% und +8,0%. GS – 19.5.15
Die Militärregierung in Thailand verschiebt die Wahlen um weitere sechs Monate auf frühestens August 2016. FT – 20.5.2015
EM Macro Daily: How commodities are changing Asia’s trade. GS – 19.5.15

EUROPA
Ukraine: Bei neu aufgeflammten Kämpfen zwischen ukrainischen Soldaten und prorussischen Separatisten sind nach ukrainischen Angaben am Dienstag vier Soldaten getötet worden. RTRS – 20.5.2015
Nach Meldungen der Nachrichtenagentur Reuters und des „Wall Street Journal“ interessiert sich Altice für eine Fusion mit Time Warner Cable. HB – 20.5.2015
UBS muss aufgrund von Devisenmarkt-Manipulationen $342 Mio. an die Federal Reserve zahlen. Zudem verlangt das Justizministerium, dass UBS nachträglich für den Libor-Fall ein Schuldeingeständnis auf Konzernebene abgibt und hierfür noch eine zusätzliche Buße von $203 Mio. zahlt. Für die anderen beteiligten Banken – JP Morgan, Barclays, Citigroup und Royal Bank of Scotland – werden die Devisenmanipulationen wesentlich teurer. Sie müssen alle für diesen Fall ein Schuldeingeständnis auf Konzernebene abgeben und zudem Bußen zwischen $400 Mio und $1 Mrd. zahlen, heißt es in Kreisen weiter. Details soll das US-Justizministerium am Mittwoch um 16 Uhr MEZ auf einer Pressekonferenz vorstellen. HB – 20.5.2015
Banken können sich aus Sicht der Ratingagentur Fitch künftig in einer Krise kaum noch auf staatliche Unterstützung verlassen. Daher senkt Fitch als erste der drei großen Ratingagenturen die Ratings für zahlreiche Banken. Mit am stärksten betroffen sind deutsche und österreichische Institute. Die Commerzbank etwa wird mit „BBB“ nun um vier Stufen schlechter bewertet. RTRS – 20.5.2015
Der Karstadt-Eigentümer René Benko hat erneut eine Offerte für Kaufhof abgegeben. Die Überprüfung der Bücher bei der Metro-Tochter sei abgeschlossen und ein schriftliches Angebot vorgelegt in Höhe von €2,9 Mrd. vorgelegt. HB – 19.5.2015
Zooplus 1Q Umsatz €169,8 (€126,3 Kons.), Nettogewinn €922.924 (Kons. €701.327)
Heutige Makrodaten (Uhrzeit): GB BoE-Sitzungsprotokoll (10:30)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: