Summa Summarum

30. April 2015

Summa Summarum


MuellerVeith 24045

 

JIM ROGERS
„Das wird schlimmer als 2008“

http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/jim-rogers-das-wird-schlimmer-als-2008_H1107947056_122138/?utm_campaign=snsdemo&utm_medium=twitter&utm_source=snsanalytics

 

„Versicherer lösen nächste Finanzkrise aus“

http://www.procontra-online.de/artikel/date/2015/04/versicherer-loesen-naechste-finanzkrise-aus/

 

Frankreich zelebriert seinen eigenen Untergang

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article140236477/Frankreich-zelebriert-seinen-eigenen-Untergang.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook

 

Amerikas Wirtschaft lahmt – Aktienkurse fallen deutlich

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/konjunktur-amerikas-wirtschaft-lahmt-aktienkurse-fallen-deutlich-13566356.html

 

 

USA
· Der US-Markt hat am Mittwoch im Minus bei 2106 Punkten geschlossen (S&P: -0,37%). Energy (+0,71%), Materials (+0,03%) und Financials (+0,02%) waren die besten Sektoren, während Healthcare (-0,80%), Cons Staples (-0,78%) und Cons Disc (-0,66%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen +19% über dem 10-Tages- und +24% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
· Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal fast stagniert und wuchs lediglich um 0,2% im Vergleich zum Vorjahr. Die Märkte hatten ein Wachstum von 1% erwartet. RTRS – 29.04.15
· Shinzo Abe hat sich bei seinem USA Besuch für eine engere Zusammenarbeit zwischen den USA und Japan ausgesprochen. Diese beinhalte vor allem den erfolgreichen Abschluss des pazifischen Freihandelsabkommens. WSJ – 29.04.15
· Bernie Sanders sagte in einem Gespräch mit US-Medien, dass er am heutigen Donnerstag seine Bewerbung für das Präsidentenamt bekannt geben wird. Der Senator von Vermont gilt als Sozialist und Vertreter des liberalen Flügels im Kongress. RTRS – 29.04.15
· Der US-Präsidentschaftskandidat Ron Paul plant eine Resolution gegen die von der Obama-Regierung beschlossenen Regulierungen für das Internet. AT&T Inc. prozessiert bereits gegen den Beschluss der Demokraten. RTRS – 29.04.15
· Pimco hat den ehemaligen Vorsitzenden der FED Ben Bernanke als Berater engagiert. Bernanke soll repräsentative Funktionen ausüben sowie den Investmentprozess unterstützen. WSJ – 29.04.15
· UPS will trotz der möglichen Übernahme von TNT Express durch FedEx weiter an seinem Expansionsplänen in Europa festhalten. UPS würde durch diesen Zusammenschluss auf Platz 3 der größten Logistikunternehmen abrutschen. RTRS – 28.04.15
· Perrigo: Mylan erhöht sein Angebot für die Übernahme von Perrigo auf $232,23 je Aktie. Zunächst waren $205 geboten worden, zuletzt dann $222. HB – 29.4.15
· Das Cloud-Software Unternehmen Salesforce.com Inc. hat Berater engagiert, die eine Übernahme verhindern sollen. Nachdem gestern bekannt wurde, dass Salesforce ein potentieller Übernahmekandidat ist, stieg die Aktie um 17,3% auf ein Allzeithoch von $78,46. RTRS – 28.04.15
· Global Markets Daily: Re-leveraging trends in the US and Europe: Similar symptoms, different causes. GS – 29.04.15
· US Daily: Strong Dollar Weighs on the April GSAI (Mischaikow). GS – 29.04.15
· Heutige Makrodaten (Konsensus):Chicago Purchasing Manager (50,0), Personal Spending (0,50%), Personal Income (0,20%), PCE Deflator YoY (0,40%)

ASIEN/EM
· Nikkei: -2,5%; Hang Seng: -1,0%; Shanghai: -2,6%.
· Wie erwartet bestätigte die japanische Notenbank am Donnerstag ihr Programm zum Ankauf von Wertpapieren und Anleihen von jährlich rund €605Mrd.. RTRS – 30.4.15
· Japan: Die Industrieproduktion ist im März um -1,2% yoy gefallen (Kons. -2,5%, Feb: -2,0%). GS – 29.4.15
· Die brasilianische Zentralbank hebt den Leitzins gemäß den Erwartungen im April um 50bps auf 13,25% an. GS – 29.4.15
· Die Industrieproduktion in Südkorea ist im März mit -0,4% mom schlechter ausgefallen als erwartet (Kons. 0,4%, Feb: 2,3%). GS – 29.4.15
· Australien: Die Vorabdaten zu den internationalen Handelspreisen für Q1 2015 tendieren dazu, dass diese weiterhin mit 0,6% qoq (9,5% yoy) fallen werden. GS – 29.4.15
· Die neuseeländische Zentralbank belässt den Leitzins gemäß den Erwartungen im März unverändert bei 3,50%. GS – 29.3.15
· Die Zentralbank Thailands senkt überraschend den Leitzins im April auf 1,50%. GS – 29.4.15
· Die Einzelhandelsumsätze in Chile sind mit 0,4% yoy schlechter ausgefallen als erwartet (Kons: +2,7%). GS – 29.4.15
· EM Macro Daily: How are EM Macro themes pricing across EM equity? GS – 29.4.15

EUROPA
· Griechenland muss sich im Schuldenstreit in den kommenden Tagen wohl noch deutlich bewegen, um eine Einigung mit den Euro-Partnern zu erreichen. RTRS – 29.4.15 Unterdessen hat Moody’s Griechenlands Kreditwürdigkeit auf Caa2 herabgestuft. FAZ – 30.4.15
· Bei der Deutschen Post läuft seit gestern Abend erneut ein Warnstreik. HB – 30.4.15
· Eurocement will den Fusionsprozess von Holcim und Lafarge unterstützen. (BBG – 30.4.15)
· Deutsche Postbank: Weil die Deutsche Bank die Postbank verkaufen möchte, versucht sie derzeit, Kleinanleger zum Zwangsverkauf zu drängen. Zusätzlich dazu müssen die Kleinaktionäre der Deutschen Post nun auch fürchten, dass sie im Streit um den Übernahmepreis den Kürzeren ziehen. HB – 29.4.15
· Das Bundeskartellamt hat die Übernahme von Tengelmann durch Edeka wegen massiver Bedenken untersagt. Trotzdem halten die Supermarktketten an dem Geschäft fest. Nun soll es Wirtschaftsminister Gabriel richten. HB 29.4.2015
· Die Deutsche Börse profitiert vom Boom am Aktienmarkt, steigerte ihre Nettoerlöse im ersten Quartal um 16% auf €600 Mio. und hob daraufhin die Umsatzprognose um €100 Mio. auf €2,2-2,4 Mrd. an. HB – 29.4.15
· Salzgitter hat nach einem starken Jahresauftakt seine Gewinnprognose erhöht. Das Vorsteuerergebnis werde im Gesamtjahr im niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen. HB – 29.4.15
· Fresenius ist aufgrund guter Geschäfte mit Nachahmermedikamenten mit deutlich mehr Gewinn ins Jahr gestartet und peilt währungsbereinigt nun einen Gewinnanstieg von 13-16% an statt von 9-12%. HB – 30.4.15
· Sanofi: Q1 Nettoumsatz €8,81 Mrd. (kons. €8,54 Mrd.) (BBG – 30.4.15)
· Bayer: Q1 Umsatz €12,1 Mrd. (kons. €11,9 Mrd.); Q1 EBITDA von €3 Mrd. trifft die Erwartungen; Q1 Core-EPS €2,10 (kons. €2,12) (BBG – 30.4.15)
· Novo Nordisk: Q1 EBIT DKr13,9 Mrd. (kons. DKr12,9 Mrd.) (BBG – 30.4.15)
· BASF: Q1 Umsatz €20,1 Mrd. (kons. €19,4 Mrd.); Q1 adj. EPS €1,43 (kons. €1,56) (BBG – 30.4.15)
· BNP Paribas: Q1 Nettoergebnis €1,65 Mrd. (kons. €1,38 Mrd.) (BBG – 30.4.15)
· Statoil: Q1 Umsatz NKr120,4 Mrd. (kons. NKr127,3 Mrd.); Q1 adj. Nettoergebnis NKr7,0 Mrd. (kons. NKr4,2 Mrd.) (BBG – 30.4.15)
· Airbus: Q1 Umsatz €12,1 Mrd. (kons. €12,74 Mrd.) (BBG – 30.4.15)
· Swiss Re: Q1 Nettoergebnis $1,44 Mrd. (kons. $971 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Linde: Q1 Umsatz €4,40 Mrd. (kons. €4,35 Mrd.) (BBG – 30.4.15)
· DNB: Q1 Nettoergebnis NKr6,5 Mrd. (kons. NKr6,4 Mrd.) (BBG – 30.4.15)
· Holcim: Q1 Nettoumsatz SFr3,97 Mrd. (kons. SFr4,04 Mrd.); Q1 operatives EBITDA SFr593 Mio. (kons. SFr629 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Fresenius Medical Care: Q1 operatives Ergebnis $504 Mio. (kons. $468 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Nokia: Q1 Umsatz €3,20 Mrd. (kons. €2,98 Mrd.); Q1 adj. EPS €0,05 trifft die Erwartungen (BBG – 30.4.15)
· Lafarge: Q1 Nettoverlust €96 Mio. (kons. €-117 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Koninklijke KPN: Q1 Umsatz €1,92 Mrd. (kons. €1,94 Mrd.); Q1 EBITDA €603 Mio. (kons. €610 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Randstad: Q1 Umsatz €4,43 Mrd. (kons. €4,41 Mrd.) (BBG – 30.4.15)
· STMicroelectronics: Q1 Umsatz $1,7 Mrd. (kons. $1,74 Mrd.) (BBG – 30.4.15)
· DSV: Q1 Umsatz DKr12,6 Mrd. (kons. DKr12,3 Mrd.); Q1 Ergebnis vor Steuern DKr569 Mio. (kons. DKr540 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Fuchs Petrolub: Q1 Umsatz €492,6 Mio. (kons. €471 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Straumann: Q1 Umsatz SFr193,0 Mio. (kons. SFr188,4 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Air France: Q1 Umsatz €5,66 Mrd. (kons. €5,52 Mrd.); Q1 operativer Verlust €417 Mio. (kons. €-411 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Kongsberg: Q1 EBITDA NKr486 Mio. (kons. NKr467,2 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Nemetschek: Q1 Umsatz €66,6 Mio. (kons. €64,65 Mio.); Q1 EBITDA €17,4 Mio. (kons. €16,0 Mio.) (BBG – 30.4.15)
· Heutige Makrodaten: DE: Einzelhandelsumsatz März (8:00), Arbeitslosenzahl und -quote April (9:55); FR: Haushaltskonsumproduktion März (8:45); SP: BIP Q1 (9:00); EWU: EZB-Wirtschaftsbericht (10:00); Arbeitslosenquote März (11:00)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: