Summa Summarum

28. April 2015

Summa Summarum


MuellerVeith 24042

 

NORWEGENS STAATSFONDS
„Geldpolitik ist selbst zum Risiko geworden“

http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/fonds-etf/norwegens-staatsfonds-geldpolitik-ist-selbst-zum-risiko-geworden/11673118.html

 

Finanzmärkte
Anleger hoffen auf Fortschritte in Griechenland

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/fortschritte-um-griechenland-befluegeln-kurse-13562532.html

 

„Gold steht vor einer neuen Aufwärtsphase“

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/handelsblatt-podium-gold-steht-vor-einer-neuen-aufwaertsphase/11686866.html

 

Neuer Rekord, alte Blase?
Nasdaq wie vor Dotcom-Crash

http://www.teleboerse.de/analysen/Nasdaq-wie-vor-Dotcom-Crash-article14991281.html

 

This would be ‚impossible‘ if profit margins were under pressure

Read more: http://uk.businessinsider.com/morgan-stanley-impossible-comination-if-margins-under-pressure-2015-4?nr_email_referer=1&utm_source=Sailthru&utm_medium=email&utm_term=Markets%20Chart%20Of%20The%20Day&utm_campaign=Post%20Blast%20%28moneygame%29%3A%20This%20would%20be%20%27impossible%27%20if%20profit%20margins%20were%20under%20pressure&utm_content=COTD?r=US#ixzz3YXuOsCuY

 

 

USA
Der US-Markt hat am Montag im Minus bei 2108 Punkten geschlossen (S&P: -0,41%). Materials (+0,88%), Tech (+0,36%) und Telecom (+0,05%) waren die besten Sektoren, während Healthcare (-1,76%), Utilities (-1,24%) und Cons Disc (-0,85%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen +6% über dem 10-Tages- und +6% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
Die Veröffentlichung des Buches „Clinton Cash“ hat der Präsidentschaftskandidatur von Hillary Clinton merklich Gegenwind verliehen. Auszüge aus dem Buch wurden vorab online veröffentlicht. HB – 27.04.15
Barack Obama befürchtet, dass ein Scheitern der Verhandlungen über das pazifische Freihandelsabkommen China die Möglichkeit geben könnte, von diesem Vakuum zu profitieren. WSJ – 27.04.15
John Kerry gab nach einem Treffen mit dem iranischen Außenminister am Montag bekannt, dass sich die Parteien im Atomkonflikt angenähert hätten. RTRS – 27.04.15
Apple hat die Markterwartungen übertroffen und konnte seine iPhone-Absatzzahlen in China um 71% steigern. Mit einem Gewinn pro Aktie von $2,33 lag dieser über den Erwartungen von $2,16. Die Aktie gewann nachbörslich 1,33%. RTRS – 27.04.15
Google Inc. gab bekannt, dass es eine Plattform starten wird für den Ankauf von Patenten. Besitzer von Patenten können somit Ihre Ideen direkt an Google richten. RTRS – 27.04.15
Die Übernahme von Mylan NV durch Teva Pharmaceutical Industries Ltd’s wurde vorerst verhindert. Teva bleibt jedoch zuversichtlich und rechnet bis Ende 2015 mit dem Abschluss der Transaktion. RTRS – 27.04.15
Global Markets Daily: Where do valuations look relatively vulnerable to rate hikes? GS – 27.04.15
US Daily: Credit Conditions in the Spotlight (Dawsey/Hatzius). GS – 27.04.15
Heutige Makrodaten (Konsensus): US Consumer Confidence (102,2) und Richmond Fed Manufact. Index (-2)

ASIEN/EM
Nikkei: +0,4%; Hang Seng: -0,1%; Shanghai: -0,7%.
Die Industrie-Profite in China liegen mit -0,4% weiterhin im negativen Bereich, sind aber im Vergleich zu Januar / Februar (-4,2% yoy) deutlich angestiegen. GS – 27.4.15
Die USA und Japan arbeiten künftig noch enger militärisch zusammen und haben dazu neue Verteidigungsrichtlinien vereinbart. Danach kann Japan notfalls nicht nur sich selbst, sondern auch Verbündete wie die USA verteidigen. HB – 27.4.15
Die Einzelhandelsumsätze in Japan sind mit -9,7% yoy schlechter ausgefallen als erwartet (Kons: -7,3%). GS – 28.4.15
Mexiko: Die Arbeitslosenquote ist im März entgegen den Erwartungen auf 3,86% gefallen (Kons: 4,33%, Feb: 4,33%). GS – 27.4.15
Der Handelsbilanzüberschuss von Mexiko liegt im März mit $433Mio. unter den Erwartungen von $628Mio. GS – 27.04.15
Die Zentralbank Israels belässt den Leitzins gemäß den Erwartungen im April unverändert bei 0,10%. GS – 27.4.15
Zwei Tage nach dem Erdbeben in Nepal wird das Ausmaß der Katastrophe immer deutlicher. Tausende Menschen versuchten am Montag verzweifelt, die Hauptstadt Kathmandu zu verlassen. RTRS – 27.04.2015
Islamisten nehmen strategisch wichtige Armeebasis in Syrien ein. RTRS – 27.4.15
EM Macro Daily: Indonesia: Waiting for public spending GS – 27.4.15

EUROPA
Ukraine-Konflikt: Die OSZE beobachtet trotz Vereinbarungen des Minsker Abkommens verschärfte Gefechte in der Ostukraine. HB – 28.4.15
Der griechische Regierungschef Tsipras hat sich zuversichtlich über eine baldige Einigung mit der EU über ausstehende Finanzhilfen geäußert, zugleich aber mit einer Volksabstimmung über umstrittene Reformmaßnahmen gedroht. FAZ – 28.4.15
In Frankreich ist die Arbeitslosigkeit im März im Vergleich zum Vormonat um 0,4% angestiegen, besonders stark unter den Jugendlichen. HB – 27.4.15
Die Deutsche Bank hat den Vorstand der Postbank gebeten, die Vorbereitung für eine Zwangsabfindung der Minderheitsaktionäre zu treffen. HB – 27.4.15
Brenntag-CEO Holland erklärt, dass jährlich bis zu €250 Mio. für Firmenübernahmen ausgegeben werden sollen. (BZ – 28.4.15)
United Internet will zum größten Aktionär bei Drillisch werden und hat sich über eine Tochter den Erwerb von 9,1% der Drillisch-Anteile vertraglich gesichert. HB – 28.4.15
Nemetschek-CFO Heider will mit Akquisitionen das Produktangebot ergänzen. Bisher konzentriert sich Nemetschek auf Softwareprogramme für die Planung und den Bau von Gebäuden, nun seien auch die Themen Städteplanung und Infrastruktur interessant. (BZ – 28.4.15)
Banco Santander: Q1 Nettoergebnis €1,72 Mrd. (kons. €1,69 Mrd.) (BBG – 28.4.15)
Swedbank: Q1 Nettoergebnis SKr4,32 Mrd. (kons. SKr4,18 Mrd.) (BBG – 28.4.15)
Daimler: Q1 Umsatz €34,2 Mrd. (kons. €33,5 Mrd.); Q1 EBIT €2,93 Mrd. (kons. €2,69 Mrd.) (BBG – 28.4.15)
Orange: Q1 Umsatz €9,67 Mrd. (kons. €9,60 Mrd.); Q1 EBITDA €2,92 Mrd. (kons. €2,93 Mrd.) (BBG – 28.4.15)
Telenet: Q1 Umsatz €443,4 Mio. (kons. €437,0 Mio.); Q1 adj. EBITDA €235 Mio. (kons. €234 Mio.) (BBG – 28.4.15)
Fielmann: Q1 Umsatz €317,1 Mio. (kons. €316,7 Mio.); Q1 Vorsteuergewinn €62,8 Mio. (kons. €61,4 Mio.) (BBG – 28.4.15)
Wirecard hat den Gewinn und Umsatz zum Jahresauftakt gesteigert. HB – 27.4.15 Q1 Umsatz €159 Mio. (kons. €162 Mio.); EBITDA €46 Mio. (kons. €45 Mio.) (BBG – 27.4.15)
Koninklijke Philips: Q1 Umsatz €5,34 Mrd. (kons. €5,08 Mrd.) (BBG – 28.4.15)
Tieto: Q1 Nettoumsatz €365,6 Mio. (kons. €373,0 Mio.); Q1 Vorsteuergewinn €12,2 Mio. (kons. €28,8 Mio.) (BBG – 28.4.15)
Uponor: Q1 Nettoumsatz €237,1 Mio. (kons. €241,0 Mio.); Q1 Vorsteuergewinn €6,3 Mio. (kons. €10,0 Mio.) (BBG – 28.4.15)
Heutige Makrodaten: UK: BIP Q1 (10:30)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: