Summa Summarum

22. April 2015

Summa Summarum


MuellerVeith 23981

 

Landesbanken schießen nach
Sparkassen retten ihre Einlagensicherung

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Sparkassen-retten-ihre-Einlagensicherung-article14951556.html

 

BUNDESBANK ERMUTIGT GELDHÄUSER
„Keine Tabus“ bei Filial-Schließungen

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/bundesbank-ermutigt-geldhaeuser-keine-tabus-bei-filial-schliessungen/11668468.html

 

EZB WIRD NERVÖS
Notkredite für griechische Banken wackeln

http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/ezb-wird-nervoes-notkredite-fuer-griechische-banken-wackeln/11665648.html

 

Notfalls „ein paar Extra-Wochen“
Euro-Gruppe lässt Frist für Athen fallen

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Euro-Gruppe-laesst-Frist-fuer-Athen-fallen-article14950921.html

 

Miller bei Tsipras
Griechische Gasfreundschaft

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/miller-bei-tsipras-griechische-gasfreundschaft-13551081.html

 

ECB to Greece: You’re Running Out of Time

http://www.bloomberg.com/news/videos/2015-04-21/ecb-tells-greece-we-re-running-out-of-time-maratheftis

 

Seit Jahresbeginn ist der Dax um 23 Prozent gestiegen, seit 2009 hat er sich sogar verdreifacht, das bedeutet ein Plus von 800 Milliarden Euro. Doch über die Hälfte der deutschen Aktien befindet sich in ausländischem Besitz. Und je erfolgreicher eine Aktie, desto höher ist ihr Auslandsanteil: Linde 68 Prozent, Bayer 73 Prozent, Infineon 75 Prozent.

 

Schuldendienst eingestellt
Chinesische Staatsfirma lässt Anleihe platzen

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/baoding-tianwei-group-laesst-anleihe-platzen-13550370.html

 

 

USA
· Der US-Markt hat am Dienstag im Minus bei 2097 Punkten geschlossen (S&P: -0,15%). Healthcare (+0,68%), Cons Staples (+0,10%) und Cons Disc (+0,07%) waren die besten Sektoren, während Energy (-1,01%), Utilities (-0,96%) und Materials (-0,78%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen unverändert zum 10-Tages- und -2% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
· Barack Obama hat seine Bemühungen für eine schnelle Einigung bezüglich des Pacific Trade Abkommens verstärkt. Das Handelsabkommen würde 40% der globalen Wirtschaft abdecken. FT – 21.04.15
· Der iranische Außenminister Zarif hat im Zuge eines Telefonats mit Washington die USA nach Unterstützung im Nahost-Konflikt gefragt. Kernpunkt bilden dabei die Krisenherde im Irak, Syrien und Jemen. RTRS – 20.04.15
· Verizon Communications Inc. hat die Erwartungen im ersten Quartal übertroffen. Der Konsens von $0,95 wurde mit $1,02 Gewinn pro Aktie übertroffen. BBG – 21.04.15
· Yahoo Inc. hat im ersten Quartal einen herben Dämpfer erlitten. Der Gewinn brach um 93% verglichen mit dem Vorjahr auf $21 Mio. ein. HB – 21.04.15
· Die Telekommunikationssparte von Google Inc. soll weiter wachsen. Das Unternehmen wird seine neue Drahtlostechnologie in den kommenden Tagen veröffentlichen und damit den Preiskampf weiter anheizen. WSJ – 21.04.15
· Teva Pharmaceutical Industries Ltd hat ein feindliches Angebot in Höhe von $40 Mrd. für Mylan NV abgegeben. Mylan wehr sich gegen die Übernahme und hat bereits in den vergangenen Wochen seinerseits ein Angebot für Perrigo abgegeben. RTRS – 21.04.15
· Global Markets Daily: The two biggest risks to our China credit view. GS – 21.04.15
· US Daily: Over the Fiscal Hump for FY2015 (Dawsey). GS – 21.04.15
· Heutige Makrodaten (Konsensus): MBA Mortgage Applications (-), FHFA House Price Index (0,5%) und Existing Home Sales (5,03 Mio.)

ASIEN/EM
· Nikkei: 0,9%; Hang Seng: +0,3%; Shanghai: +1,8%.
· Australien: Der Anstieg des CPI in 1Q2015 liegt mit +0,2% qoq leicht über den Erwartungen (Kons.: +0,1% qoq) und nimmt den Druck von der Zentralbank die Zinssätze kurzfristig zu senken. GS – 22.4.15
· Mit 229 Mrd. JPY zeigt sich im März in Japan erstmals seit Juni 2012 ein Handelsüberschuss. Das Exportvolumen ist im März um +3,3% yoy angestiegen und die Importe sind um -10,3% yoy gesunken. GS – 21.4.15 BBG – 22.4.15
· Ein japanisches Gericht genehmigt die Wiederöffnung des Nuklearreaktors in Sendai. RTRS – 22.4.15
· Der japanische Premierminister Abe und der chinesische Präsident Jinping planen ein gemeinsames Treffen auf dem Asien-Afrika-Gipfel. RTRS – 22.4.15
· Die saudi-arabische Regierung erklärt das Ende ihrer Militäroperation im Jemen. WSJ – 21.4.15
· Der argentinische Handelsbilanzüberschuss liegt mit 43 Mio. USD unter den Erwartungen (Kons.: 53 Mio. USD). Exporte und Importe sind dabei jeweils um -4% yoy gesunken. GS – 21.4.15
· Die ungarische Zentralbank senkt ihren Leitzins um -0,15% auf +1,8%. GS – 21.4.15 BBG – 21.4.15
· Israel: Die Handelsbilanz ist im März auf -1 Mrd. USD gesunken (Feb.: -0,3 Mrd. USD). GS – 21.4.15
· EM Macro Daily: The challenging arithmetic’s of Colombia’s current account deficit GS – 21.4.15

EUROPA
· Die EZB will die Athener Regierung zur Kooperation zwingen und den Druck auf die griechischen Banken erneut verstärken, indem Geschäftsbanken im Falle eines Scheiterns der Verhandlungen der Zugang zu Notkrediten im Rahmen der Emergency Liquidity Assistance erschwert wird. (BZ – 22.4.15)
· Russland: Die Bundesregierung hält die Kritik Russlands am geplanten Nato-Raketenabwehrsystem in Europa für unbegründet und sieht darin keine Gefahr für Russland. HB – 22.4.15
· Roche: Q1 Umsatz SFr11,8 Mrd. (kons. SFr11,5 Mrd.) (BBG – 22.4.15)
· Volvo: Der bisherige CEO der Scania Group Martin Lundstedt ist zum neuen CEO bei Volvo ernannt worden und wird seinen Posten dort im Oktober diesen Jahres antreten. Q1 Umsatz SKr74,8 Mrd. (kons. SKr72,5 Mrd.) (BBG – 22.4.15)
· Kering: Gucci hat auch unter neuer Führung mit einem Umsatzrückgang zu kämpfen. Die Erlöse fielen im ersten Quartal auf vergleichbarer Basis um fast 8% auf €869 Mio. HB – 22.4.15
· Modern Times Group: Q1 Nettoumsatz SKr3,70 Mrd. (kons. SKr3,73 Mrd.); Q1 operatives Ergebnis SKr142 Mio. (kons. SKr178 Mio.) (BBG – 22.4.15)
· Metro: Die Ratingagentur Fitch senkt den Ausblick für das Rating des Handelskonzerns Metro auf „negativ“ von „stabil“. HB – 21.4.15
· Zodiac: H1 Umsatz von €2,32 Mrd. trifft die Erwartungen (BBG – 22.4.15)
· Atos: Q1 Umsatz €2,43 Mrd. (kons. €2,41 Mrd.) (BBG – 22.4.15)
· Vopak: Q1 EBITDA €206 Mio. (kons. €201 Mio.); Q1 EBIT €143 Mio. (kons. €141 Mio.) (BBG – 22.4.15)
· Telekom Austria: Q1 Umsatz €956 Mio. (kons. €974 Mio.); Q1 EBITDA €338,5 Mio. (kons. €320,3 Mio.) (BBG – 22.4.15)
· Heutige Makrodaten: EWU: Konsumentenvertrauen April (16:00)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: