Summa Summarum

3. Februar 2015

Summa Summarum


MuellerVeith 24034

 

Schwarze Schwäne haben mittlerweile immer Saison

http://www.fondsprofessionell.de/news/news-products/nid/analysehaus-schwarze-schwaene-haben-mittlerweile-immer-saison/gid/1019291/ref/2/

 

Wer sich alles mit dem Franken verzockt hat

http://www.welt.de/wirtschaft/article137022117/Wer-sich-alles-mit-dem-Franken-verzockt-hat.html

 

Russlands größte Bank begrenzt Bargeldauszahlung

http://www.welt.de/wirtschaft/article137022954/Russlands-groesste-Bank-begrenzt-Bargeldauszahlung.html

 

TAX

 
USA
· Der US-Markt schloss am Montag aufgrund höheren Ölpreisen deutlich im Plus (S&P: +1,3%). Energy (+3,0%), Telcos (+2,4%) und Financials (+1,6%) waren die besten Sektoren, während Utilities (+0,5%), Healthcare (+0,5%) und Cons Disc (+0,9%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 8% über dem 10-Tages- und 14% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
· US-Präsident Obama präsentierte gestern seinen $4 Bio. Haushaltplan für das Fiskaljahr 2016, der vor allem die Infrastruktur verbessern und den Mittelstand fördern soll. Getragen werden sollen die Kosten von zusätzlicher Besteuerung von Unternehmen und Vermögenden. WSJ – 2.2.15
· Verizon (VZ) plant den Verkauf von Vermögenswerten im Umfang von $15 Mrd. um damit Schulden für erworbene Lizenzen letzter Woche sowie die $130 Mrd. Anteile am Mobilfunkgeschäftes von Vodafone zu begleichen. WSJ – 2.2.15
· Staples (SPLS) und Office Depot (ODP) sind nach Angaben von vertrauten Personen in fortgeschrittenen Fusionierungsgesprächen. WSJ – 3.2.15
· Google (GOOG) plant angeblich den Angriff auf Uber mit der Entwicklung eines eigenen Services zur Vermittlung von Fahrten. Google selbst ist ein Investor bei Uber. FAZ – 3.2.15
· Apple (AAPL) will in Arizona ein Datenzentrum eröffnen und in den kommenden Jahren zwei Milliarden Dollar (€ 1,76 Mrd.) in den Bau der Anlage investieren. HB – 3.2.15
· Global Markets Daily: ECB QE and supply of G4 government bonds GS – 2.2.15
· US Daily: The President’s FY2016 Budget: Low-Tax Profit Repatriation Still Looks Like a Long Shot (Phillips) GS – 2.2.15
· Heutige Makrodaten (Konsensus): Factory Orders (-2,4%) und US Vehicle Sales (16,6 Mio.)

ASIEN/EM
· Nikkei: -1,3%; Hang Seng: 0,3%; Shanghai: +1,9%.
· Die australische Zentralbank hat den Leitzinssatz wie erwartet um 25 Bps. auf 2,25% gesenkt und verkündet, dass die Währung zu hoch bewertet sei. BBG – 3.2.15
· Das Handelsbilanzdefizit in Australien lag im Dezember bei A$436 Mio (Kons.: A$850 Mio.). Wir gehen für das Jahr 2015 von einer weiteren Verschlechterung in der australischen Handelsbilanz aufgrund der niedrigeren Rohstoffpreise aus. GS – 2.2.15
· Die Genehmigung von neuen Grundstücken in Australien hat im Dezember um -3,3% mom nachgelassen (Kons: -5,0%). GS – 2.2.15
· Die indische Zentralbank belässt den Leitzinssatz unverändert bei 7,75%. RTRS – 3.2.15
· In Korea lag die Gesamtinflation im Januar bei +0,8% yoy (Kons.: 0,9%) und damit gleich gegenüber dem Vormonat. Die Kerninflation lag bei +2,4% yoy (Kons.: 2,1%) und damit auf dem höchsten Level seit August 2014. GS – 2.2.15
· Zwischen Jordanien und Israel gibt es nach dem Streit über den Zugang zum Tempelberg Zeichen der Entspannung: Jordaniens Botschafter kehrt nach Israel zurück. RTRS – 2.2.15
· Ein Börsengang der Finanzdienstleistungssparte des chinesischen Online-Händlers Alibaba noch in diesem Jahr ist nach Ansicht von Konzerngründer Jack Ma unwahrscheinlich. RTRS – 2.2.15
· EM Macro Daily: Venezuela: Sluggish policy reaction fails to ease default concerns. GS – 2.2.15

EUROPA
· Die griechische Regierung werde nicht mehr den Erlass der €315 Mrd. Auslandsschulden fordern, so Finanzminister Varoufakis. Stattdessen solle die Belastung über verschiedene Umschuldungsarten tragbar gemacht werden. Dazu gehörten ans Wirtschaftswachstum gekoppelte Anleihen sowie Anleihen mit unbegrenzter Laufzeit. Damit vermeide man den Begriff des „Schuldenschnitts“. Eine mit dem Plan vertraute Person sagte dazu, Anleihen im Privatbesitz sollten von der Umschuldung ausgenommen werden. HB 2.2.2015
· Deutschland hat 2014 mit einem neuen Rekordwert den größten Exportüberschuss aller Länder erzielt. Nach Ifo-Angaben weist die Leistungsbilanz ein Plus von $285 Mrd. auf. Auf Platz zwei kommt China mit $150 Mrd. 2.2.2015
· Ukraine / Russland: Die USA setzen weiter auf Sanktionen. Die US-Regierung will „in der nahen Zukunft“ keine Waffen an die Ukraine liefern. HB 3.2.2015
· Deutsche Bank: Belastung durch Bankenabgabe wird in 2015 „ mehrere hundert Millionen Euro höher sein“ als in 2014, so CFO Krause. (BZ 3.2.2015)
· Santander: FY 2014 Nettoergebnis von €5,82 Mrd. (Q4: €1,46 Mrd.) erwirtschaftet vs. Consensus €5,8 Mrd.; Q4 Nettozinsergebnis €7,71 Mrd vs. erwartet €7,57 Mrd.
· Swedbank: Q4 Nettoergebnis Skr3,80 Mrd. vs. Cons Skr4,15 Mrd; Nettozinsergebnis Skr5,81 Mrd vs. Cons Skr5,78Mrd; Dividende liegt bei Skr11,35 je Aktie vs. erwartet Skr11,5 je Aktie.
· Lufthansa: Vor den Tarifverhandlungen für 50.000 Lufthansa-Beschäftigte pocht Verdi auf 5,5% mehr Geld. 2.2.2015
· E.ON/RWE: Der Generalstaatsanwalt der EU gibt heute seine Meinung bezüglich der Richtigkeit der Atomkraftsteuer in Deutschland ab.
· SAP veranstaltet heute einen Investor-Day in New York.
· Heute werden keine wichtigen Makrodaten veröffentlicht.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: