Summa Summarum

2. Februar 2015

Summa Summarum


Geldserie: Euromünze weich

 

Die vier existenziellen Herausforderungen für die EU

http://www.welt.de/politik/ausland/article135926230/Die-vier-existenziellen-Herausforderungen-fuer-die-EU.html

 

Warum kein Mensch kapiert, wie Geld funktioniert

http://www.welt.de/kultur/article137003998/Warum-kein-Mensch-kapiert-wie-Geld-funktioniert.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook

 

WIDERSPRÜCHLICHE WIRTSCHAFTSPOLITIK
Notenbanken im Blindflug

http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/wie-notenbanken-deflation-verhindern-wollen-und-die-krise-provozieren-a-1016184.html

 

Greece rejects new loans as money runs out

http://finance.yahoo.com/news/greece-rejects-loans-money-runs-051620595.html?soc_src=mediacontentstory&soc_trk=tw

 

 

USA
· Der US-Markt schloss am Freitag nach einem volatilen Handelstag u.a. aufgrund schwächerer BIP-Zahlen im Minus (S&P: -1,3%). Energy (+0,7%), Materials (-0,5%) und Telcos (-0,6%) waren die besten Sektoren, während Utilities (-2,2%), Cons Staples (-1,9%) und Financials (1,6%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 14% über dem 10-Tages- und 20% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
· Laut eines Berichts der New York Times könnten die USA doch bereit sein, die Ukraine im Kampf gegen die prorussische Separatisten mit Waffenlieferung zu unterstützen. FAZ – 2.2.15
· US-Präsident Obama möchte Unternehmen, die Gewinne ins Ausland verlagern, mit einer Sondersteuer von 19% zur Finanzierung der US-Infrastruktur belegen. WSJ – 1.2.15 FAZ – 2.2.15
· Die US-Raffineriegesellschaften befürworten die Öl-Pipeline Keystone XL von Kanada in die USA zur Sicherung des Energiebedarfs. Nachdem der Senat dem Projekt bereits zugestimmt hat, steht diese Woche die Entscheidung des Repräsentantenhauses an. FT – 1.2.15
· Global Markets Daily: Some oil-leveraged assets are faring better than oil GS – 30.1.15
· US Weekly Kickstart: How S&P 500 companies will spend $2 trillion of cash in 2015 GS – 30.1.15
· US Economics Analyst: 15/05 – Wage Growth: Show Me the Money GS – 30.1.15
· Heutige Makrodaten (Konsensus): Personal Income (0,2%) & Spending (-0,2%), PCE Core MoM (0,0%), Markit Manufacturing PMI (53,7), Construction Spending (0,7%), ISM Manufacturing (54,5)

ASIEN/EM
· Nikkei: -0,7%; Hang Seng: -0,4%; Shanghai: -2,3%.
· Japan: Enttäuschende Konjunkturdaten aus China & USA haben den Aktienmarkt in Japan zum Wochenstart belastet. Nach schlechten Bilanzzahlen standen Druckerhersteller im Fokus. Seiko Epson verbilligten sich um -11%, Rivale Konica Minolta um -8%. RTRS – 02.01.15
· Chinas Industrie ist im Januar den zweiten Monat in Folge geschrumpft. Der offizielle PMI wies für Januar 49,7 Punkte aus nach 49,6 im Dezember. RTRS – 02.01.15
· Vor der Zinsentscheidung der Reserve Bank of Australia steigen die Wetten auf die australische Volatilität auf ein Dreijahreshoch. Der Markt erwartet ein mögliches Einschreiten der Notenbank in kurzer Frist. BBG – 02.01.15
· Der chinesische Broker Everbright Securities plant eine Übernahme der Vermögensverwaltung von Sun Hung Kai & Co. Laut einem anonymen Informanten möchte der Broker 70% der in Hongkong ansässigen Firma erwerben. BBG – 02.01.15
· EM Macro Daily: Reserve losses in Russia to decline sharply in 2015, supporting our constructive credit view. GS – 29.01.15

EUROPA
· Griechenland: Die Regierung hat einen Zeitplan für eine Neuverhandlung des €240 Mrd. Schuldenabkommens mit ihren internationalen Partnern präsentiert. Bis Ende Februar sollen Vorschläge ausgearbeitet werden, sagte Finanzminister Varoufakis. Sechs Wochen später könne dann ein realistisches Abkommen stehen. Sein französischer Kollege Sapin sagte Griechenland Unterstützung zu. Diese könne Erleichterungen, aber keinen Schuldenerlass beinhalten. RTRS 2.2.2015 Varoufakis plant auch einen Besuch in Deutschland. Bundeskanzlerin Merkel sprach sich für den Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone aus, beharrte aber auf Reformen. RTRS 1.2.2015 HB 1.2.2015
· Ukraine: Die Hoffnungen auf einen Waffenstillstand haben sich am Wochenende abermals zerschlagen. Die USA erwägen derweil Waffenlieferungen an die Ukraine RTRS 1.2.2015 SPGL 2.2.2015
· VW will in der Produktion Menschen durch Roboter ersetzen. Durch den verstärkten Einsatz von Robotern soll der Nachteil des Hochlohnstandorts Deutschland ausgeglichen werden. Um seinen Arbeitsplatz muss laut VW aber niemand fürchten. RTRS 1.2.2015
· Metro: Rubelschwäche könnte die Bilanz des Metro-Konzerns deutlich belasten. „Momentan bekommen Sie für einen Euro rund 80 Rubel. Bleibt der Kurs dauerhaft auf diesem Niveau, kostet uns das rund 200 Millionen Euro im operativen Ergebnis“, sagte Metro-Chef Olaf Koch RTRS 1.2.2015
· CRH kauft Holcim-Lafarge Anteile. Die von den Zementkonzernen Holcim und Lafarge zum Verkauf gestellten Firmenteile gehen für €6,5 Mrd. an den irischen Konkurrenten CRH. RTRS 2.1.2015
· Julius Bär will die Kosten um rund SFr100 Mio. zurückfahren. Bär wolle rund 200 Stellen streichen. Mehr als die Hälfte der Einsparungen plane das Unternehmen im laufenden Jahr an. RTRS 2.2.2015
· Lufthansa: Die Gewerkschaft Ufo bekräftigte im Tarifstreit, dass ihre Mitglieder bereit für einen Streik seien. HB 1.2.2015
· Ryanair hebt Gewinnprognose und plant Aktienrückkäufe. Das Q3 Nettoergebnis übertraf mit €49 Mio. die Erwartungen von €28 Mio. Der Umsatz entsprach mit €1,13 Mrd. in etwa den Analystenschätzungen von €1,1 Mrd. Zudem plant Ryanair zwischen Februar und August Aktien im Wert von ca. €400 Mio. zurückzukaufen. Der Gewinnausblick für das Geschäftsjahr wurde von €810-830 Mio. auf €840-850 angehoben. (BBG 2.2.2015)
· BMW und Bosch haben sich der Milliardenklage der Deutschen Bahn gegen Preisabsprachen unter anderem bei der Lufthansa angeschlossen. RTRS 1.2.2015
· Heutige Makrodaten: Deutschland: PMI verarb. Gewerbe (09:55); EWU: PMI verarb. Gewerbe (10:00)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und einen guten Start in die Woche!

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: