Summa Summarum

4. August 2014

Summa Summarum


Zypern

 

Milliardenspritze und Bad Bank für Portugals Krisenbank BES

http://www.finanztreff.de/news/milliardenspritze-und-bad-bank-fuer-portugals-krisenbank-bes/9932802

 

Das Märchen vom Fachkräftemangel (Video)

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/der-arbeitsmarktreport-das-maerchen-vom-fachkraeftemangel-100.html

 

DER ANLAGESTRATEGE
Jahrhundert-Hausse bei Anleihen

http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/der-anlagestratege-jahrhundert-hausse-bei-anleihen/10274464.html

 

USA
Der US-Markt schloss die vergangene Woche mit dem größten Wochenverlust seit Januar. Am Freitag sorgten vor allem die Schlagzeilen aus Argentinien für ein negatives Sentiment (S&P: -0,3%). Cons Staples (+0,8%), Utilities (+0,4%) und Materials (+0,1%) waren die besten Sektoren, während Telecom (-0,9%), Financials (-0,9%) und Energy (-0,7%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 29% über dem 10-Tages- und 34% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
Nach Meinung von Fed-Beobachter Hilsenrath haben die US-Makrodaten von letzter Woche gezeigt, dass die Fed weiter geduldig mit dem Zinsanstieg warten kann. WSJ – 1.8.14
Laut WSJ wird vor allem Großbritannien von vielen US-Unternehmen als rechtlicher Unternehmenssitz bei Käufen von ausländischen Firmen gewählt, um von geringeren Steuersätzen zu profitieren. WSJ – 2.8.14
Berkshire Hathaway (BRK) hat im zweiten Quartal mit $6,4 Milliarden beziehungsweise 3,889 Dollar je A-Aktie mehr verdient als je zuvor. WSJ – 2.8.14
Tödlicher Industrieunfall bei einem chinesischem GM-Zulieferer Zhongrong Metall Products. WSJ – 3.8.14
US Economics Analyst – 14/31: GDP: Yesterday, Today, and Tomorrow GS – 1.8.14
US Weekly Kickstart: Strategy versus tactics and a look at micro-level inflation trends in housing and health care GS – 1.8.14
Heute gibt es keine wichtigen Makrodaten.

ASIEN/EM
· Die asiatischen Indizes notieren zum Wochenstart uneinheitlich: Nikkei: -0,31%; Hang Seng: +0,547%; Shanghai: +1,10% (7:45 Uhr).
· Der Einkaufsmanagerindex in China’s Service Sektor ist im Juli auf 54,2 Punkte (Juni: 55 Punkte) gefallen. Dies ist der schwächste Wert seit Januar. RTRS – 3.8.14
Israel hat sich zu einer siebenstündigen Waffenruhe für den größten Teil des Gazastreifens bereiterklärt. Die israelische Armee hatte nach der weitgehenden Zerstörung von Angriffstunneln der Hamas am Wochenende mit dem Abzug von Truppenteilen aus dem Gazastreifen begonnen. RTRS – 4.8.14
· Singapur plant die Regularien für den heimischen Aktienmarkt zu verschärfen um das Investorenvertrauen zu stärken. Im Gespräch sind u.a. Mindestpreise und mehr Transparenz bei Short-Positionen. BBG – 4.8.14
· Die Regierung in Ghana hat um Hilfe des Internationalen Währungsfonds (IWF) gebeten. Präsident John Mahama bat um „Hilfe für das Stabilitäts- und Wachstumsprogramm“. Es ist bereits das zweite Mal seit Juni, dass ein afrikanisches Land beim IWF um Hilfe bat. BBG – 4.8.14

EUROPA
Portugal will die angeschlagene Banco Espírito Santo in einen gesunden Teil und eine „Bad Bank“ aufspalten und rund €4,9 Mrd. Staatshilfe vor dem Kollaps bewahren. Im Zuge des Rettungsplans bleiben Sparkunden und vorrangige Anleihegläubiger nun vor Verlusten gefeit, doch die nachrangigen Gläubiger und die derzeitigen Aktionäre der Bank werden finanzielle Einbußen erleiden. WSJ – 4.8.14 FAZ – 4.8.14
Die Bafin lässt den erweiterten Vorstand der Deutschen Bank in Zusammenhang mit der Libor-Affäre überprüfen. Geklärt werden soll, wann das Management von der Libor-Manipulation wusste. SPGL – 3.8.14
Die Bundesregierung hat die Genehmigung für den Bau eines Gefechtsübungszentrums in Russland durch Rheinmetall im Wert von rund €100 Mio. endgültig gestoppt. Im März hatte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel das Geschäft als Reaktion auf die Krim-Krise bereits vorläufig ausgesetzt. FAZ – 4.8.14
Das ifo-Institut erwartet wegen der Ukraine-Krise und den Sanktionen gegen Russland im zweiten Quartal ein Nullwachstum (zuvor +0,3% yoy). RTRS – 3.8.14
Moody’s hat Griechenlands Kreditwürdigkeit um zwei Stufen heraufgesetzt. Die Bonität des Landes werde nun mit „Caa1“ statt mit „Caa3“ bewertet und mit einem stabilen Ausblick versehen, teilte Moody’s mit. WSJ – 2.8.14
Daimlers Gewinn in Russland wird von der Ukraine-Krise belastet. „Im ersten Halbjahr haben wir noch 20 Prozent plus im Russland-Geschäft gemacht, jetzt geht das Momentum nach unten“, sagte CEO-Zetsche der Bild am Sonntag. BILD – 4.8.14
Symrise will Diana zügig integrieren und schon im kommenden Jahr wieder zu möglichen neuen Übernahmen in der Lage sein. Einen Zusammenschluss unter den großen Vier der Branche hält Finanzvorstand Hirsch jedoch „für nicht erstrebenswert“. HB – 2.8.14
KKR und Warburg Pincus erwägen einem Medienbericht zufolge einen milliardenschweren Kauf von älteren Medikamenten von GlaxoSmithKline und Sanofi. RTRS – 4.8.14
OMV: Sanktionen gegen Russland werden „keinen Einfluss“ auf den Bau der SouthStream-Gaspipeline haben, sagt OMV-CEO Roiss. Die EU würde sich nach den Worten des CEO selbst schaden, wenn sie den Bau blockierte. WB – 3.8.14
European Economics Daily: Reactivating the bank lending channel in the Euro area GS360
Heute werden keine wichtigen Makrodaten veröffentlicht.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die Woche und einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: