Summa Summarum

20. Juni 2014

Summa Summarum


IMG_0947

 

Asien
Die Überschuldung von Chinas Firmen könnte dramatisch enden

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fruehaufsteher/asien-die-ueberschuldung-von-chinas-firmen-koennte-dramatisch-enden-12994758.html

 

Großbritannien
Eine reiche Nation verarmt

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/grosse-armut-in-grossbritannien-12998502.html

 

Land der Armut

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/viel-armut-in-grossbritannien-auch-wegen-margaret-thatcher-12999346.html

 

EURO-LÄNDER WEICHEN STABILITÄTSPAKT AUF
Sehenden Auges in die nächste Krise

http://www.handelsblatt.com/politik/international/euro-laender-weichen-stabilitaetspakt-auf-sehenden-auges-in-die-naechste-krise/10063110.html

 
Überteuerte Immobilien
Am Häusermarkt braut sich etwas zusammen

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/immobilien/immobilien-am-haeusermarkt-braut-sich-etwas-zusammen-12996058.html

 

GOLD – Porträt

http://rohstoffe.finanztreff.de/rohstoffe_einzelkurs_uebersicht.htn?i=2453966

 

SILBER – Porträt

http://rohstoffe.finanztreff.de/rohstoffe_einzelkurs_uebersicht.htn?i=2453967

 

USA
· Der US-Markt schloss am Donnerstag leicht im Plus während Investoren die FOMC-Ankündigungen verarbeiteten (S&P: +0,1%). Utilities (+0,9%), Cons Staples (+0,6%) und Energy (+0,6%) waren die besten Sektoren, während Materials (-0,2%), Info Tech (-0,2%) und Cons Disc (-0,2%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 3% über dem 10-Tages- und 3% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
· Obama hat ein begrenztes militärisches Eingreifen im Irak in Aussicht gestellt. Der US-Präsident lässt die Geheimdienste derzeit mögliche Ziele ausarbeiten. WSJ – 19.6.14
· US-Finanzminister Jack Lew droht Russland in Berlin mit neuen Sanktionen. WSJ – 19.6.14
· Insidern zufolge wird Apple (AAPL) die „iWatch“ im Oktober auf den Markt bringen. FAZ – 19.6.14
· Blackberry (BB) hat im abgelaufenen Quartal unter Abzug von Sonderkosten einen Gewinn erwirtschaftet. Dank des Sparprogramms habe sich der Verlust deutlich verringert, die finanziellen Rücklagen seien gestiegen und das neue Smartphone Z3 verkaufe sich gut. Die Aktie legte 15% zu. RTRS – 19.6.14
· Oracle (ORCL) enttäuscht mit einem Gewinnrückgang um 4%. Die Aktie fällt nachbörslich 5%. WSJ – 20.6.14
· Investor Ichan fordert den Verkauf von Family Dollar Store (FDO) und droht damit das Management zu ersetzen. WSJ – 19.6.14
· Nachdem Corinthian Colleges (COCO) der Zugang zu öffentlichen Finanzmitteln verwehrt wurde, warnt das Unternehmen vor seiner Schließung. WSJ – 19.6.14
· AMG Fondreport: Aktienfonds konnten trotz des Allzeithochs im SPX Nettozuflüsse in Höhe von $126 Mio. verzeichnen, wobei US-Fonds Abflüsse von $1,2 Mrd. und ausländische Fonds Zuflüsse über +$1,3 Mrd. generierten.
· Global Markets Daily: Catalysts for a weaker Canadian Dollar heading south GS – 19.6.14
· US Daily: Shelter Inflation Likely to Rise a Bit Further (Mericle) GS – 19.6.14
· Heutige Makrodaten (Konsensus): Manufacturing PMI (56,0) und Existing Home Sales (4,73 Mio.)

ASIEN/EM
· Die asiatischen Indizes notieren heute uneinheitlich: Nikkei: -0,1%; Hang Seng: +0,2%; Shanghai: -0,1% (7.50Uhr).
· Die Abkühlung am chinesischen Immobilienmarkt beeinflusst nicht nur die Häuserpreise, sondern auch andere Teile der Wirtschaft wie z.B. die Löhne von Bauarbeitern und die Nachfrage nach Möbeln oder Baumaterialien. WSJ – 18.6.14
· Nachdem bewaffnete kurdische Kämpfer die Erdölproduktionsstätte Kirkuk im Norden des Iraks eingenommen haben, gibt es Spannungen mit der Regierung in Bagdad über das daraus resultierende Einkommen. BBG – 19.6.14
· Laut dem WSJ ist Südafrikas wirtschaftlicher Vorsprung aufgrund von langwierigen Streiks, hoher Arbeitslosigkeit und einem immer trägeren Wachstum in Gefahr. WSJ – 19.6.14
· EM Macro Daily: CEE where ECB easing applies. GS – 19.6.14
· Emerging Markets Weekly: EM FX responses to oil supply shocks. GS – 19.6.14

EUROPA
· Der IWF hat die EZB angesichts der anhaltend niedrigen Inflation zu einem umfassenden Asset-Kaufprogramm aufgefordert. Dies würde sich positiv auf die Bilanzen von Unternehmen und Haushalten auswirken, die Kreditvergabe ankurbeln und das Vertrauen verbessern. BBG
· Griechenlands designierter Zentralbankchef Stournaras hat das neue Bankenkreditprogramm der EZB in Frage gestellt: „Ein potenzieller Mangel an Sicherheiten könnte die Nützlichkeit dieser Maßnahme für die Peripherie begrenzen“, sagte Stournaras auf einer Konferenz. WSJ – 20.6.14
· China signalisiert Vertrauen in die griechische Wirtschaft und erwägt weitere Zukäufe griechischer Staatsschulden. Dies sagte Chinas Ministerpräsident Li Keqiang am Donnerstag bei einem Treffen mit Ministerpräsident Samaras in Athen. WSJ – 20.6.14
· Polens Ministerpräsiden Tusk hat angesichts der Enthüllungen im Abhörskandal vorgezogene Neuwahlen nicht ausgeschlossen. Zentralbankchef Belka hatte Innenminister Sienkiewicz in einem mitgeschnittenen Gespräch im Juli 2013 Konjunkturhilfen zugesagt und dafür den Austausch des Finanzministers gefordert. Kurz darauf wurde der damalige Finanzminister Rostowski entlassen. HB – 19.6.14
· Für Zypern hat die Eurogruppe die nächste Kredittranche i.H.v €600 Mio. freigegeben. Der IWF plant eine zusätzliche Auszahlung von €86 Mio. FAZ – 19.6.14
· Die Schweizer Nationalbank ist mit der Kapitalausstattung der Kreditinstitute noch nicht zufrieden. Banken hätten im letzten Jahr bei der Verbesserung ihrer Kapitalposition zwar beträchtliche Fortschritte gemacht, weitere Verbesserungen der Leverage Ratio seien jedoch nötig. WSJ – 19.6.14
· Siemens und Mitsubishi Heavy Industries (MHI) haben ihr Angebot für Alstom verbessert und den Bar-Anteil um €1,2 Mrd. auf nun €8,2 Mrd. erhöht. Auch die Struktur der Offerte wurde vereinfacht. Siemens bietet nun €400 Mio. mehr für das Gasturbinengeschäft. WSJ – 20.6.14
· Die Deutsche Bank, HSBC und vier US-Banken werden von Großinvestoren in Hypothekenkrediten – darunter Pimco, Blackrock und die DZ Bank – wegen der Verletzung ihrer Pflichten als Treuhänder von MBS verklagt. Die Anleger fordern Entschädigung für Verluste von €250 Mrd. RTRS – 19.6.14
· Die Royal Bank of Scotland einigte sich in dem seit drei Jahren andauernden Hypothekenstreit mit der Federal Housing Finance Agency auf die Zahlung von $99,5 Mio. WSJ – 20.6.14
· European Economics Daily: Exchange rate and oil price pass-through to Euro area consumer prices GS360
· Heutige Makrodaten: Leistungsbilanz Apr. (10:00) und Verbrauchervertrauen Jun. (16:00) des Euroraums

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: