Summa Summarum

4. Juni 2014

Summa Summarum


IMG_0947

 

Des Deutschen liebstes Kind

Das wird ein historischer Tag für die deutschen Lebensversicherungskonzerne: Im Bundestag will man den Garantiezins senken und die Kunden in geringerem Ausmaß an den stillen Reserven beteiligen.

 

Nicht nur in Amerika:

Americans Are Getting Less And Less Of Their Money From Their Jobs

Read more: http://www.businessinsider.com/non-labor-income-rising-2014-6#ixzz33eJwKKIw

 

USA
Der US-Markt schloss am Dienstag in Erwartung auf die EZB-Ratssitzung und die Nonfarm Payrolls nahezu unverändert (S&P: -0,04%). Energy (+0,3%), Utilities (+0,3%) und Healthcare (+0,2%) waren die besten Sektoren, während Telecom (-1,0%), Cons Staples (-0,3%) und Materials (-0,3%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 1% unter dem 10-Tages- und 11% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
US-Präsident Obama kündigt einen eine Milliarde Dollar schweren US-Sicherheitsplan für Osteuropa an. WSJ – 3.6.14
In den USA ist die Nachfrage nach Autos überraschend stark angestiegen. General Motors und Chrysler meldeten am Dienstag die höchsten Pkw-Verkäufe im Monat Mai seit sieben Jahren, auch Ford legte zu. RTRS – 4.6.14
Laut Fed-Beobachter Hilsenrath sorgen sich Offizielle der Fed über einen zu großen Risikoappetit der Investoren. Dieser könne zukünftig negative Auswirkungen auf dem Kapitalmarkt haben. WSJ – 3.6.14
Petróleos Mexicanos verkauft den Großteil seiner Beteiligung am spanischen Ölkonzern Repsol im Wert von 3 Milliarden US-Dollar. WSJ – 4.6.14
Global Markets Daily: How efficient are breakeven inflation rates in forecasting inflation? GS – 3.6.14
Heutige Makrodaten (Konsensus): ADP Employment Report (210K), International Trade (-$41Mrd.), ISM Non-Mfg Index (55,3) und Beige Book.

ASIEN/EM
Die asiatischen Indizes notieren heute im Minus: Nikkei: -0,2%; Hang Seng: -0,7%; Shanghai: -1,2% (7.50Uhr).
Das australische GDP ist in 1Q14 um 3,5% yoy gestiegen (Kons.: +3,3%). Im Vergleich zum Vorquartal stieg es um 1,1% (Kons.: +0,9%). CNBC – 4.6.14
Die Verschuldung von Singapurs Unternehmen ist auf den dritthöchsten Wert in Asien (nach China, Indien) geklettert. Grund ist u.a. eine sich verlangsamende Wirtschaft im Stadtstaat. BBG – 4.6.14
Laut Diplomaten und Analysten wird es zunehmend unwahrscheinlich, dass der Iran und sechs Weltmächte es schaffen werden, wie geplant bis zum 20. Juni ein langfristiges Abkommen fertigzustellen, welches das iranische Atomprogramm drosseln und dem Land Sanktionserleichterungen sichern soll. RTRS – 4.6.14
Dai-ichi Life Insurance Co. wird Protective Life Corp. für rund JPY582,2 Mrd. (USD5,7 Mrd.) akquirieren, um in den US Markt zu expandieren. Es handelt sich um die bislang größte Akquisition im Ausland eines japanischen Lebensversicherers. BBG – 4.6.14
Gazprom hat einen angedrohten Gas-Lieferstop an die Ukraine aufgeschoben um mehr Zeit für Verhandlungen zu lassen. FT – 4.6.14
EM Macro Daily: Ukraine market views amid political uncertainty GS – 3.6.14

EUROPA
Die deutsche Bundesregierung erwägt, die KfW für einen Anteilskauf an Alstom zu nutzen – und zwar für den Fall, dass der Siemens-Vorschlag zur Schaffung zweier europäischer Champions in den Bereichen Schiene und Energie erfolgreich ist. Voraussetzung sei, dass der französische Staat einen gleichgroßen Anteil an Alstom von Bouygues erwirbt, wie gut informierte Kreise berichten. HB – 3.6.14
Ukraines neuer Präsident Poroschenko hat sich am Dienstag zuversichtlich gezeigt, dass die von Russland annektierte Krim wieder mit der Ukraine vereint wird. „Ich bin überzeugt, die Krim erlangt wieder ihre Freiheit und wird ukrainisch“, sagte er in Warschau. FAZ – 3.6.14
EZB-Offizielle äußerten sich besorgt über die hohen Strafzahlungen europäischer Banken in den USA und überprüfen ob dafür genug Kapital zur Seite zurückgestellt worden ist. WSJ – 3.6.14
EU und IWF haben die Überweisung der letzten Kredittranche für Portugal ausgesetzt. Grund dafür sei die Entscheidung des portugiesischen Verfassungsgerichts, mehrere Sparbeschlüsse der Regierung für verfassungswidrig zu erklären, sagte Ministerpräsident Coelho. EU und IWF wollten zunächst auf den Beschluss alternativer Sparmaßnahmen warten. WSJ – 3.6.14
In Großbritannien sind die Immobilienpreise im Mai um 11,1% yoy gestiegen und erreichten eine neue Rekordhöhe von durchschnittlich £186,5k. WSJ – 3.6.14
VW verzeichnete mit seiner Kernmarke in den USA im Mai einen Rückgang des Absatzes um rund 15%. In einem nach dem harten Winter insgesamt deutlich wachsenden Markt konnten Fiat (+17%), BMW (+13%), Daimler (+7%), Porsche (+17%) und Audi (+25%) dagegen zulegen. WSJ – 3.6.14 HB – 3.6.14
Bayer muss sich für die Zeit nach 2016 einen neuen Vorstandsvorsitzenden suchen. Der Aufsichtsrat verlängerte Marijn Dekkers Vertrag auf dessen Wunsch nur um weitere zwei Jahre. WSJ – 3.6.14
Brenntag treibt seine Geschäfte in den USA mit einem Zukauf voran. Für $42 Mio. werde die in Texas ansässige Chemielogistik-Firma Philchem übernommen. „Wir erwarten eine Verschiebung der globalen Produktflüsse in Folge der Schiefergaserschließungen in Nordamerika“, erklärte der Nordamerika-Chef Markus Klähn. HB – 3.6.14
Pemex trennt sich weitgehend von seiner Beteiligung an Repsol. Im Rahmen einer Platzierung senkt Permex den Anteil von 9,3% auf 1,4%. Der Erlös solle in Mexiko in die Exploration und Produktion investiert werden. WSJ – 4.6.14
Voestalpine-Chef Eder gibt die Leitung der Stahlsparte ab. Der Bereich, der ein Drittel des Konzernumsatzes erwirtschaftet, werde ab Oktober vom bisherigen Chef der Sparte Metal Forming, Herbert Eibensteiner, geleitet. HB – 3.6.14
Heutige Makrodaten: Euroraum BIP Q1 rev. (11:00)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: