Summa Summarum

23. Mai 2014

Summa Summarum


How the FED inflates the stock market

„Mario Caesar Draghi“ macht es möglich:

 

Italien
„Dann zahlen wir unsere Schulden nicht zurück“

http://www.welt.de/politik/ausland/article128279425/Dann-zahlen-wir-unsere-Schulden-nicht-zurueck.html

 
Scheidung
Der Traum vom Eigenheim zerstört deutsche Ehen

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article128291917/Der-Traum-vom-Eigenheim-zerstoert-deutsche-Ehen.html

 

Erinnerungen werden wach:

Taxi-App Uber könnte bald 12 Milliarden Dollar wert sein

http://www.wsj.de/article/SB10001424052702303480304579578413661704496.html

 

 

USA
Der US-Markt schloss am Donnerstag aufgrund besserer Makrodaten aus China und den USA im Plus (S&P: +0,2). Utilities (+0,8%), Healthcare (+0,5%) und Cons Disc (+0,5%) waren die besten Sektoren, während Cons Staples (-0,2%), Energy (-0,2%) und Info Tech (+0,1%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 13% unter dem 10-Tages- und 19% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
Fed-Mitglied Williams sieht die US-Zentralbank wieder auf dem Weg zur „normalen“ Geldpolitik. RTRS – 22.5.14
Hewlett-Packard (HP) hat zum dritten Mal in Folge einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Der Gewinn, der im Q2 anstieg, soll durch die Entlassung weiterer 11,000-16,000 Mitarbeiter zusätzlich unterstützt werden. WSJ – 22.5.14
Das Taxi-Start-up Uber verhandelt mit einer Gruppe Fondsmanager über eine Großinvestition, die den Wert des Start-ups auf mehr als $ 12 Mrd. steigern könnte, sagen gut informierte Personen. Zu den möglichen Geldgeber sollen Blackrock, General Atlantic und Technology Crossover Ventures sowie Hedgefonds gehören. WSJ – 23.5.14
Heutige Makrodaten (Konsensus): New Home Sales (425k)

ASIEN/EM
Die asiatischen Indizes notieren heute im Plus: Nikkei: +0,9%; Hang Seng: +0,2%; Shanghai: +0,4% (7Uhr50 MEZ).
Der Präsident der PBOC Zhou Xiaochuan hat darauf hingewiesen, dass es in manchen Städten in China eine Housing Bubble geben könnte. Dieses Problem lasse sich laut ihm nur schwierig mit einer landesweiten Politik lösen. BBG – 23.5.14
In Shanghai fallen die Kapitalkontrollen: Wer in Shanghai ein Freihandelskonto eröffnet, darf unbeschränkt Geld über die Grenze bringen. Kommunen ist es künftig erlaubt, eigene Anleihen zu vertreiben. FAZ – 23.5.14
Im Streit um die US-Spionagevorwürfe plant China Firmen im Technologiesektor nach potentiellen Sicherheitsbrüchen zu überprüfen. BBG – 23.5.14
In Japan ist die Produktionslücke („output gap“) im ersten Quartal aufgrund von besserer Nachfrage im Inland um 0,3% gesunken. RTRS – 23.5.14
Das Militär in Thailand hat in einem Putsch die Regierungskontrolle übernommen. Der Vorsitzende des Militärs Prayuth Chan-ocha hat formell die Aufgaben des Premierministers übernommen. WSJ – 22.5.14
EM Macro Daily: Where has CE-3 inflation gone? GS -22.5.14
Emerging Markets Weekly: After the elections, what next for Indian assets GS – 22.5.14

EUROPA
In den Niederlanden haben bei den Europawahlen laut ersten Umfragen die gemäßigten Volksparteien mehr Stimmen erhalten als erwartet. Die EU-feindliche Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders hat dagegen laut den Nachwahlbefragungen kräftig verloren und dürfte nur drittstärkste Kraft geworden sein. WSJ – 23.5.14
Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat die Anleger vor unbedachten Investments in Staatsanleihen einiger Euro-Peripherieländer gewarnt. Zudem warnte er vor übertriebenen Hoffnungen auf die von der EZB angestrebte Wiederbelebung des Markts für Kreditverbriefungen. WSJ – 22.5.14
Fitch sieht Fortschritte in Griechenland und hat ihre Bonitätsbewertung entsprechend erhöht. Fitch stufte das Rating auf B von zuvor B- hoch. Der Ausblick ist stabil. WSJ – 23.5.14
S&P hat die Kreditwürdigkeit Spaniens hochgestuft und begründete den Schritt mit den Arbeitsmarkt und Strukturreformen des Landes. WSJ – 23.5.14
Alstom: Der französische Wirtschaftsminister Montebourg am Donnerstag erstmals neben einer Übernahme durch GE oder durch Siemens einen „Plan C“ als Option genannt. Dieser Plan bestehe aus dem Engagement „privater Unternehmen und vielleicht staatlicher Unternehmen“, die „aus dem Haus Frankreich“ stammten, fügte der Minister hinzu. FAZ – 22.5.14
European Economics Daily: The fall and rise of the BoE‘s estimates of potential output GS360
Heutige Makrodaten: DE BIP Q1 rev. (8:00), ifo-Geschäftsklima Mai (10:00)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: