Summa Summarum

7. Mai 2014

Summa Summarum


IMG_0947

 

RUSSISCHER FINANZKONZERN VTB
Putin-Bank baggert deutsche Sparer an

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/moskauer-vtb-bank-lockt-deutsche-sparer-mit-hohen-zinsen-a-967760.html

 

Nichtstun als Anlagestrategie

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/neue-anlagestrategie-nichts-tun-12924617.html

 

The impact of QE in a picture

 

„Der Kult ums Eigenheim ist ein Spiel auf Risiko“

Zu verkaufen: 5 Zimmer, zentrale Lage, Vollbad, Einbauküche, Südbalkon, 1.000.000 Euro

http://www.zeit.de/2014/18/immobilien-stabilitaet-wirtschaft/komplettansicht

 

USA
Der US-Markt schloss gestern ohne bedeutende Makrodaten jedoch getrieben von schwachen Technologiewerten im Minus (S&P: -0,9%). Energy (+0,1%), Telecom (-0,3%) und Utilities (-0,5%) waren die besten Sektoren, während Financials (-1,4%), Cons Disc (-1,4%) und Info Tech (-1,2%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 1% unter dem 10-Tages- und 2% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
Fed-Mitglied Stein hat vor einer höheren Marktvolatilität aufgrund des Zurückfahrens der lockeren Geldpolitik gewarnt. Seiner Meinung nach würden einige Investoren den Grad der Unsicherheit über den zukünftigen Weg der Fed unterschätzen. BBG – 6.5.14
Fiat Chrysler möchte den Absatz des Jeeps bis 2018 auf 1,9 Millionen Stück mehr als verdoppeln. Zudem soll die Marke Chrysler ausgebaut werden und künftig im Massenmarkt bestehen. Die Marke Alfa Romeo soll mit Investitionen von €5 Mrd. wiederbelebt werden. WSJ – 6.5.14
Office Depot plant über 400 Filialen zu schließen, nachdem die Umsätze weiterhin gefallen sind. WSJ – 6.5.14
Die Twitter-Aktie ist nach Ablauf einer Haltefrist für Aktionäre um knapp 18% eingebrochen. Seit Jahresbeginn hat der Kurs fast 50% verloren. WSJ – 6.5.14
US Daily: Early Retirement and the Outlook for Participation (Mericle/Wu) GS – 6.5.14
Heutige Makrodaten (Konsensus): Mortgage Applications (-)

ASIEN/EM
Die asiatischen Indizes (v.a. der Nikkei) notieren heute im Minus: Nikkei: -2,5%; Hang Seng: -1,1%; Shanghai: -0,5% (7Uhr59 MEZ).
Der chinesische Service PMI für April lag bei 51,4 Punkten und damit unter den Erwartungen (51,9). Der Composite PMI war leicht stärker bei 49,5 vs. erwartet 49.3.
Seki Obata, ehemaliges Mitglied des Investmentkomitees des japanischen Pensionsfonds, hat gefordert, dass der Fonds seine Konzentration in japanischen Aktien reduziere. Stattdessen solle bspw. in Immobilien investiert werden. BBG – 7.5.14
Standard & Poor’s warnt vor den Risiken bei lokalen Kreditgebern in China. Ein sich abkühlender Häusermarkt wirkt sich hier negativ aus und führt auch insgesamt zu einem Budgetdefizit für das Land. BBG – 7.5.14
Der südkoreanische Won ist gegenüber dem US-Dollar auf das höchste Level seit 2008 gestiegen. Zwischenzeitlich erreichte er ein Level von 1.023,88 pro Dollar. Man geht aber davon aus, dass die Regierung die Währung nicht lange auf diesem Niveau dulden werde. BBG – 7.5.14
EM Macro Daily: ASEAN Monetary policy views: On hold for now, tightening likely in the Philippines and Malaysia before year end GS – 6.5.14
EUROPA
Die französische Regierung hat von GE weitreichende Zugeständnisse verlangt, ohne die eine Genehmigung der Alstom-Übernahme nicht möglich sei. So soll GE das Transportgeschäft an Alstom abtreten, damit der französische Konzern den nach der Übernahme verbleibenden Geschäftsbereich des Zugbaus und der Signaltechnik stärken könne. FAZ – 6.5.14
Russland hat dem deutschen Vorstoß für eine zweite Genfer Konferenz zur Beilegung der Ukraine-Krise eine Absage erteilt. Die Schwarzmeerflotte soll dagegen mit neuen U-Booten und Kriegsschiffen verstärkt werden. RTRS – 6.5.14
Bayer hat den Bieterwettstreit um die Sparte mit rezeptfreien Medikamenten von Merck & Co gewonnen und zahlt rund $14,2 Mrd. WSJ – 6.5.14 GS360
Telefónica will den Sportkanal Digital Plus für rund €725 Mio. mehrheitlich übernehmen und damit sein bestehendes Pay-TV-Angebot ausbauen. WSJ – 7.5.14
AstraZeneca verspricht seinen Aktionären deutlich höhere Umsätze und will sie so zur Ablehnung der 106-Milliarden-Dollar Offerte von Pfizer bewegen. HB – 6.5.14
AXA: 1Q Umsätze bei €28,5Mrd inline mit den Schätzungen; der Anteil an Monte Paschi soll beibehalten werden; das P&C Preisumfeld wurde positiv kommentiert.
ING: 1Q Nettogewinn €988Mio vs. erwartet €1,1Mrd; CET1 Ratio lag bei 10,1%; es werde weiter an den strategischen Prioritäten festgehalten.
Carlsberg: 1Q Umsätze Dkr12,9Mrd vs. Cons Dkr13Mrd; Russland soll etwas stärker fallen als erwartet; Ebit Dkr453Mio vs. Cons Dkr685Mio; die Guidance für den Nettogewinn wurde nach unten revidiert.
Siemens: 2Q Nettogewinn fortgeführter Geschäftsbereiche €1,6Mrd vs. Cons €1,8Mrd; der 2014er Ausblick von +15% EPS wurde bestätigt; Siemens kauft den Großteil des Energiegeschäfts von Rolls-Royce für ca. €1,2 Mrd. Gleichzeitig verkauft Siemens das Geschäft zur Metallproduktion und -verarbeitung an Mitsubishi Heavy Industries und wird mit dem japanischen Konzern bis Januar 2015 ein Joint Venture gründen. Zudem kündigte CEO-Kaeser eine neue Unternehmensstruktur und die Fokussierung auf die Wachstumsfelder Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung an. Die Hörgeräte-Sparte soll an die Börse gebracht werden. WSJ – 7.5.14 WSJ – 7.5.14 FAZ – 6.5.14
Heutige Makrodaten: DE Industrieauftragseingänge Mrz. (8:00), FR Industrieproduktion Mrz. (8:45)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: