Summa Summarum

28. April 2014

Summa Summarum


IMG_0947

 

CODE RED: Central Banks Will Frantically Pound The Panic Button And Eventually Become Executioners To The World’s Currencies

Read more: http://www.businessinsider.com/mauldin-the-costs-of-code-red-2014-4#ixzz30A7pzjxC

 

CHART OF THE DAY: ‚Sell In May And Go Away‘

Read more: http://www.businessinsider.com/chart-sell-in-may-and-go-away-2014-4#ixzz30A8A56wv

 

USA
Der US-Markt schloss am Freitag aufgrund der Sorge um die Situation in der Ukraine im Minus (S&P: -0,8%). Info Tech (+1,1%), Cons Staples (+0,2%) und Telecom (-0,4%) waren die besten Sektoren, während Cons Disc (-1,7%), Info Tech (-1,4%) und Industrials (-0,9%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 2% unter dem 10-Tages- und 2% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
Pfizer (PFE) will laut Insidern den britischen Rivalen Astra Zeneca kaufen und seine Pläne in Kürze offenlegen. Der Mega-Deal könnte mehr als 100 Milliarden US-Dollar wert sein. WSJ – 28.4.14
Google (GOOG) könnte dazu gezwungen sein, in Frankreich Steuern in Höhe von bis zu €1 Mrd. für mehrere Jahre des vergangenen Jahrzehnts nachzuzahlen. Der Konzern informierte am Donnerstag über den Steuerbescheid in einer Mitteilung an die Börsenaufsicht. WSJ – 25.4.14
Microsoft (MSFT) hat am Sonntag vor Sicherheitsmängeln gewarnt, welche die Versionen 6 bis 11 seines Browserprogramms betreffen. Wegen der Codierungslücke könnten Hacker genauso Zugang zu einem Computer in einem Netzwerk bekommen, wie der Nutzer selbst, teilte Microsoft mit. WSJ – 28.4.14
Moody’s (MCO) hat im 1Q mehr verdient. Der Überschuss erhöhte sich von $188,4 Mio. auf $218 Mio. Der Gewinnanstieg wird auf die florierende Sparte Analytics zurückgeführt. RTRS – 26.4.14
US Weekly Kickstart: The conditions needed for a “re-momentum” trade: lower rates and quality leadership WSJ – 25.4.14
US Economics Analyst 14/17: The Consumer Shapes Up for Spring GS – 25.4.14
Heutige Makrodaten (Konsensus): Pending Home Sales (0,7%) und Dallas Fed Manf. Activity (6,0)

ASIEN/EM
Die asiatischen Indizes notieren heute im Minus: Nikkei: -1,2%; Hang Seng: -0,4%; Shanghai: -1,3% (7Uhr40 MEZ).
In Japan sind die Einzelhandelsumsätze im März um 11,0% (Kons.: 10,8%) gestiegen. Das starke Wachstum lässt sich durch den Anstieg der Umsatzsteuer von 5% auf 8%, welcher am 1. April in Effekt getreten ist, erklären. RTRS – 28.4.14
Der Premierminister in Südkorea Chung Hong-Won gibt sein Amt auf Grund des Fährendesasters auf. BBG – 27.4.14
Die Vereinigten Staaten bauen ihre Militärpräsenz auf den Philippinen aus. Das sudöstasiatische Land erhofft sich dadurch militärische Rückendeckung im Konflikt mit China. FAZ – 28.4.14
Durch den stärkeren Yen sind exportorientierte Unternehmen in Japan unter Druck geraten. Die Aktien des Autobauers Toyota verloren rund 1,0% an Wert und die Papiere von Honda büßten 4,2% ein. HB – 28.4.14
Samsung und Apples gerichtlicher $2,0 Mrd. US-Patentstreit neigt sich dem Ende zu. Heute wird jede Partei ihren Fall in 2 Stunden vor einem Gericht in San Jose zusammenfassen. BBG – 28.4.14

EUROPA
EU und USA planen neue Sanktionen gegen russische Unternehmen und Personen aus dem Umfeld von Russlands Präsident Putin. Währenddessen halten pro-russische Milizen in der Stadt Slawjansk mehrere OSZE-Mitarbeiter als Geiseln fest. Die Slowakei und die Ukraine haben eine Vereinbarung über Erdgaslieferungen an Kiew erzielt, mit der die Abhängigkeit der Ukraine von Russland im Energiebereich verringert werden soll. SPGL – 27.4.14 WSJ – 28.4.14 FAZ – 27.4.14
Siemens strebt mit Alstom einen Tausch von Geschäftsbereichen an. Siemens würde das Energiegeschäft mit Turbinen für Kraftwerke und die Netzwerktechnik übernehmen, Alstom erhielte die Aktivitäten in der Verkehrstechnik mit den Hochgeschwindigkeitszügen ICE, den Lokomotiven und den Nahverkehrszügen. Der französische Staat scheint diesen Deal Berichten zufolge einer Übernahme durch GE vorzuziehen. FAZ – 27.4.14
Bayer erwägt den Verkauf der Kunstoffsparte, als Interessent gilt Evonik. Gleichzeitig strebt Bayer den Kauf des Geschäftsbereich mit rezeptfreien Arzneimitteln und Gesundheitspräparaten von Merck & Co an. HB – 27.4.14 HB – 27.4.14
Die Verhandlungen von Publicis und Omnicon über eine Fusion sind Insidern zufolge ins Stocken geraden. RTRS – 25.4.14
Air Berlin ist im vergangenen Jahr wieder tief in die roten Zahlen gerutscht und plant nun einen grundlegenden Umbau. Der Umsatz sank auf €4,15 Mrd; es entstand ein Verlust von €315,5 Mio. Beim Umbau soll auch eine weitere Finanzspritze von Etihad helfen. FAZ – 27.4.14
Bayer: Q1 EBITDA vor Sondereff.: €2,74 Mrd. (Kons. €2,56 Mrd.)
European Economics Daily: Declining Target2 imbalances a further sign of reintegration of financial markets GS360
Heute werden keine wichtigen Makrodaten veröffentlicht.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und einen guten Start in die Woche!

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: