Summa Summarum

17. April 2014

Summa Summarum


IMG_1311

 

The richest man in Asia is selling everything in China

http://www.sovereignman.com/trends/the-richest-man-in-asia-is-selling-everything-in-china-14208/

 

Wir rechnen uns reich

Der 14. August 2014 wird als Kuriosum in die Geschichte Deutschlands eingehen. Am Abend ist das Land plötzlich um 85 Milliarden Euro reicher als am Morgen. Der Grund: Die Industrieländer ändern die Berechnungsgrundlage ihres Inlandsproduktes. Statistik und Selbstbetrug sind zuweilen nur zwei Worte für den selben Sachverhalt.

 

 

We Are Currently In The Weakest Earnings Cycle In 55 Years

Read more: http://www.businessinsider.com/historical-earnings-cycles-2014-4#ixzz2z7maCnAK

 

USA
· Der US-Markt schloss an einem Tag mit vielen Unternehmensergebnissen zum dritten Mal in Folge im Plus (S&P +1,05%). Industrials (+1,5%), Materials (+1,5%) und Cons Disc (+1,4%) waren die besten Sektoren, während Healthcare (+0,6%), Utilities (+0,8%) und Financials (+0,9%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 6% unter dem 10-Tages- und 2% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
· Yellen betonte erneute, dass die Fed auf die niedrige Inflation und das weiterhin vorhandene Aufschwung Potenzial im Arbeitsmarktschauen wird, um zu beurteilen, ob die US-Wirtschaft für eine Zinserhöhung bereit ist. Dabei sei die niedrige Inflation eine größere Gefahr als steigende Assetpreise WSJ – 16.4.14 RTRS – 16.4.14
· Fed-Kommentar: Fisher (Dallas) ist nicht besorgt über die derzeitig niedrige Inflation und wird deshalb nicht für weitere Maßnahmen zur Lockerung der Geldpolitik stimmen. RTRS – 16.4.14
· Google (GOOG) hat trotz einer kräftigen Umsatzsteigerung die erwarteten Gewinne je Aktie von $6,41 mit $6,27 verfehlt. Grund sind die unter Druck geratenen Kosten pro Klick (CPC). Die Aktie verliert nachbörslich über 3% und notiert bei $539,00. WSJ – 16.4.14
· SanDisk (SNDK): nachbörslich +6% nach starkem Q1 (EPS $1.44 vs Cons $1.25) und guter Guidance für Q2.
· Das schwache Hardwaregeschäft macht IBM (IBM) weiter zu schaffen. Auch im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres blieb das Wachstum aus. Die Aktie gab nachbörslich über 4% nach. WSJ – 16.4.14
· US Daily: Treasury Issuance: Back on the Chopping Block (Dawsey) GS – 16.4.14
· Heutige Makrodaten (Konsensus): Initial Jobless Claims (315k) und Philadelphia Fed Business Outlook (10,0)

ASIEN/EM
· Die asiatischen Indizes notieren heute gemischt: Nikkei: +0,2%; Hang Seng: +0,3%; Shanghai: -0,2% (7.35Uhr MEZ).
· Ausländische Direktinvestitionen in China haben sich im März um -1,5% YoY verändert (Kons.: +2,0%).
· Wenn alle nuklearen Reaktoren geschlossen bleiben, wird Japans Energie-Bestand diesen Sommer knapp werden. Ausfälle werden nicht erwartet. RTRS – 17.4.14
· Der Government Pension Investment Fund (GPIF), welche die größte Pensionskasse der Welt ist, plant japanische Anleihen im Wert von JPY25 Bio. ($245 Mrd.) zu verkaufen und das Portfolio mehr in Richtung anderer Assetklassen umzuschichten. BBG – 17.4.14
· Der Aktienkurs von GungHo Online Entertainment Inc. (+9,4%) und Canon Inc. (1,7%) legte auf Grund starker Quartalszahlen zu. BBG – 17.4.14
· EM Macro Daily: China – Cooling housing market a lasting headwind GS – 17.4.14

EUROPA
· Ukraine: Kurz vor dem heute Morgen beginnenden Krisentreffen in Genf entgleitet der ukrainischen Regierung immer mehr die Kontrolle über den Osten des Landes. Pro-russische Separatisten besetzten am Mittwoch das Rathaus von Donezk. US-Präsident Obama drohte mit weiteren Sanktionen sollten die Krisengespräche keinen Erfolg bringen. RTRS – 16.4.14 FAZ – 17.4.14
· Frankreichs Premierminister Valls hat Details zu den geplanten Ausgabenkürzungen i.H.v.€50 Mrd. zwischen 2015-17 vorgelegt. So sollen die Sozialausgaben gekürzt und Pensionszahlungen auf dem derzeitigen Niveau eingefroren werden. WSJ – 17.4.14
· ProSiebenSat.1 spart durch eine günstigere Refinanzierung in den nächsten vier Jahren nach eigenen Angaben €50 Mio. ein. RTRS – 16.4.14 WSJ – 16.4.14
· Die verstaatlichte Catalunya Banc plant den Verkauf eines Kreditpakets von Wohnimmobilien im Wert von knapp €7 Mrd. 43 % der Papiere des Portfolios mit dem Codenamen Project Hercules seien notleidend, berichtet das WSJ. WSJ – 16.4.14
· Die Deutsche Bank hat einen Magazinbericht über Gespräche mit möglichen Nachfolgern für seine Vorstandschefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen zurückgewiesen. RTRS – 16.4.14
· Hapag-Lloyd und CSAV haben einen bindenden Vertrag über die Zusammenlegung des Containergeschäfts unterzeichnet. FAZ – 16.4.14
· SAP: 1Q non-IFRS operativer Gewinn €919Mio vs. Cons €975; für 2014 wird ein Gewinn von €5,8-6Mrd bei konstanter Währung erwartet; der FX Einfluss in 2Q liegt bei 6% auf Umsatzbasis.
· Akzo Nobel: 1Q Nettogewinn €129Mio vs. Cons €116Mio; die Programme laufen nach eigener Aussage weiterhin gut; sind auf Kurs zur Erreichung der FY Ziele.
· Heutige Makrodaten: Euroraum Leistungsbilanz Feb. (10:00)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein schönes Osterfest!

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: