Summa Summarum

3. April 2014

Summa Summarum


Mandela Rhodes Place

HRE dringt auf Verkauf Steuereffekt schiebt Depfa ins Plus

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Steuereffekt-schiebt-Depfa-ins-Plus-article12587886.html

 

Die Spur des Geldes: Jetzt kann uns nur noch mehr Inflation helfen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/wolfgang-muenchau-italien-und-frankreich-weichen-fiskalpakt-auf-a-962068.html

 

Money beats Quarterly Quota

 

USA
Der US-Markt schloss gestern, nach guten Arbeitsmarktzahlen (ADP), den vierten Tage in Folge im Plus auf einem neuen Rekordschlusskurs von 1890 Punkten (S&P +0,3%). Cons Disc (+0,7%), Industrials (+0,7%), und Materials (+0,6%) waren die besten Sektoren, während Utilities (-0,2%), Info Tech (-0,1%) und Financials (+0,1%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 2% unter dem 10-Tages- und 4% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
Dennis Lockhart, Präsident der Fed in Atlanta, sagte die US-Wirtschaft müsse annualisiert um 3% wachsen, damit eine Erhöhung der Zinsen in der zweiten Jahreshälfte 2015 gerechtfertigt wäre. RTRS 03.04.14
Die US-Stadt Detroit darf erstmals seit ihrem Insolvenzantrag wieder Schulden aufnehmen. Ein amerikanisches Bundesgericht genehmigte am Mittwoch die Kreditaufnahme von $120 Mio. WSJ – 03.04.14
Die Mittelabflüsse bei Pimco haben nach den Worten von Pimco-Chef Douglas Hodge nichts mit den Veränderungen im Top-Management zu tun. Wann immer Pimco mit seinen Kunden gesprochen habe, hätten diese signalisiert, dass sie die Veränderungen in der Führungsetage gut heißen würden. WSJ – 02.04.14
Microsofts (MSFT) Windows-Betriebssysteme stehen Herstellern für Geräte mit einer Bildschirmdiagonale von maximal neun Zoll in Zukunft kostenlos zur Verfügung. HB – 02.04.14
Das russische Joint Venture von Ford (F) streicht fast 13% seiner Stellen und zieht damit die Konsequenz aus sinkendem Absatz und der rasanten Abwertung der Landeswährung Rubel. WSJ – 02.04.14
Google (GOOGL) nimmt einen Aktiensplit vor. Aktionäre hatten somit gestern nach Börsenschluss doppelt so viele Aktien des Konzerns in ihren Depots. WSJ – 02.04.14
Nach der ersten Fragerunde im US-Abgeordnetenhaus hat sich GM-Konzernchefin Mary Barra einem weiteren Verhör im Kongress gestellt. HB – 02.04.14
Global Economics Weekly: Markets in the second quarter: Expansion ahead. GS-02.04.14
US Daily: The Role of Short-Term Unemployment for Fed Policy. GS – 02.04.14
Heutige Makrodaten (Konsensus): Trade Balance (-$38,5 Mrd.) Initial Jobless Claims (320K) Und ISM Non-Mfg Index (53,3)

ASIEN/EM
Die asiatischen Indizes notieren heute uneinheitlich: Nikkei: +1,2%; Hang Seng: +0,3%; Shanghai: -0,3%.
Chinas Regierung hat eine Reihe wirtschaftlicher Unterstützungsmaßnahmen vorgestellt. Unter anderem geht es um Steuererleichterungen für mittlere und kleine Unternehmen und den Ausbau des Eisenbahnnetzwerkes. Eine mögliche lockerere Geldpolitik wurde nicht thematisiert. WSJ – 02.04.
Die brasilianische Zentralbank hat den Leitzins das neunte Mal in Folge auf nun 11% (von 10,75%) angehoben. Bereits beim letzten Treffen haben die Zentralbanker allerdings signalisiert, dass die Serie an Zinserhöhung bald zu Ende gehen könnte. BBG – 03.04.
Der Gouverneur der australischen Zentralbank, Glenn Stevens, sieht erste Zeichen, dass sich die Wirtschaft weg von ihrem Rohstoff-Fokus hin zu einer von inländischer Nachfrage getriebenen Wirtschaft entwickelt..BBG – 03.04.
EM Macro Daily: Exposure of Asian EM to China is much less than you might think GS – 02.04.

EUROPA
Die griechische Regierung plant nach FT Angaben eine Bond-Emission noch vor Ostern. Es sollen €2-3Mrd Volumen werden mit einer Laufzeit von 5 Jahren. FT – 3.4.14
IWF Chefin Lagarde hat die EZB zu einer weiteren geldpolitischen Lockerung aufgerufen. Diese könne unkonventionelle Maßnahmen einschließen, sagte sie. RTRS – 2.4.14
Wirtschaftsminister Gabriel und EU-Wettbewerbskommissar Almunia konnten sich gestern nicht einigen, sodass der Streit zwischen Deutschland und der EU über Strompreis-Rabatte für die Industrie weitergeht. RTRS – 2.4.14
Deutschland und Frankreich wollen ein Bündnis zwischen Europa und Afrika schmieden. Bei dem Bündnis solle es um Sicherheitsthemen, Wirtschaftswachstum und Klimaschutz gehen. RTRS – 2.4.14
Frankreichs Präsident Hollande schlägt voraussichtlich den Ex-Finanzminister Moscovici als Kandidaten für das Amt eines EU-Kommissars vor. HB – 2.4.14
Heute kommen PMI Services aus der Eurozone sowie die EZB Zinsentscheidung (13.45Uhr, Pressekonferenz ab 14.30Uhr; unser Preview: GS zur EZB, 26.3 GS zur EZB, 27.3); Spanien (10.30Uhr) und Frankreich (10.50Uhr) kommen mit Bonds an den Markt.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: