Summa Summarum

6. März 2014

Summa Summarum


Brichta und Veith

 

Fundstücke aus dem www.

fiat currency ‏: ECB in focus. Rate decision 12:45pm UK time. Draghi press conf at 1:30pm
JBierwirth ‏: Solarworld, 3W Power, AEG Power Solutions. Unter den größten Kapitalvernichtern an der Börse sind drei Solar- und Windkraftfirmen.
 
USA
  • Der US-Markt schloss am Mittwoch aufgrund wenig neuer Nachrichten aus der Ukraine und etwas schwächer als erwarteten Makrodaten unverändert (S&P -0,0%). Financials (+0,7%), Cons Disc (+0,3%) und Materials (+0,2%) waren die besten Sektoren, während Energy (-1,1%), Utilities (-0,7%) und Telecom (-0,5%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 5% unter dem 10-Tages- und 8% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • Fed-Chefin Yellen betonte, dass die weiterhin relativ schwache US-Wirtschaft durch die Fed weiter gestärkt werden wird. RTRS – 05.03.14
  • Die US-Unternehmen haben im Februar ihren Personalbestand nur mäßig aufgestockt. Wie der Arbeitsmarkt-Dienstleister ADP berichtete, entstanden gegenüber dem Vormonat 139.000 Stellen. WSJ – 05.03.14
  • Die CIA soll Mitarbeiter des Senats ausgespäht haben. Die Überwachung konzentrierte sich demnach vor allem auf die Untersuchung umstrittener Verhörmethoden der Behörde. HB – 05.03.14
  • US Daily: Will the Trade Deficit Keep Shrinking? (Mericle) 
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): Jobless Claims (336k), Continuing Claims (2970k) und Factory Orders (-0,5%)
 
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Märkte handeln heute im Plus: Nikkei +1,6%; Hang Seng +0,5%; Shanghai +0,3%
  • Chinas Finanzminister Lou Jiwei sagte, auch ein Wachstum von 7,2% in 2014 würde ausreichen, um das Wachstumsziel von „rund 7,5%“ zu erreichen. Gleichzeitig soll die Wirtschaft in China umweltfreundlicher und nachhaltiger wachsen. Beispielsweise soll die Arbeit an einer neuen Umweltschutz-Steuer beschleunigt und die Produktion der Stahl- und Zementindustrie verringert werden. BBG – 06.03. RTRS – 05.03.
  • China treibt die Öffnung der großen staatlichen Energiekonzerne für private Investoren voran. So halte China National Petroleum Corporation (CNPC) nach privaten Kapitalgebern Ausschau, um Pipelines zu bauen und neue Öl- und Gasfelder zu erschließen, kündigte CNPC-Chef Zhou Jiping an. RTRS – 05.03.
  • Ein japanisches Regierungs-Komitee fordert, dass der staatliche Pensionsfonds sich bei seiner Anlagestrategie weniger auf inländische Anleihen konzentriert. Zudem sollte der Fonds das Ziel haben, eine Rendite zu erwirtschaften, die über dem Lohnwachstum im Land liegt. BBG – 06.03.
  • Venezuela hat die diplomatischen Beziehungen zu Panama abgebrochen. Hintergrund ist eine Initiative Panamas für eine Sondersitzung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) zu den Unruhen in Venezuela. HB – 06.03.
  • EM Macro Daily: The creation of a CNK market in Korea 
 
EUROPA
  • Trotz intensiver Krisen-Diplomatie ist es den westlichen Staaten bisher nicht gelungen, Russland zu direkten Kontakten mit der ukrainischen Führung in Kiew zu bewegen. Indes kündigte die EU an, die Ukraine mit mindestens €11 Mrd. finanziell zu unterstützen. WSJ – 06.03.14 WSJ – 05.03.14
  • Die EU stoppt auf Druck der internationalen Luftfahrtindustrie die Pläne für eine geplante CO2-Gebühr für ausländische Langstreckenflieger. WSJ – 06.03.14
  • Vivendi hat bestätigt, dass Bouyges ein verbindliches Angebot für den Erwerb einer Kontrollbeteiligung von SFR abgegeben habe. Zudem liege ein ebenfalls verbindliches Angebot von Altice vor. HB – 05.03.14
  • BMW-Chef Reithofer betont in einem Interview, dass der Verkauf der Elektrofahrzeuge i3 und i8 bereits profitabel sei. WELT – 06.03.14
  • Solarworld: Umsatz fällt 2013 um 25% auf €456 Mio.; der Ebitda-Verlust verringerte sich auf 147 von €203 Mio. Die Ziele für 2014, 2015 und 2016 bekräftigte der Konzern. HB – 05.03.14 WSJ – 05.03.14
  • Deutsche Telekom: Q4 Umsatz €15,67 Mrd. (Kons. €15,46 Mrd.),  EBITDA €4,06 Mrd. (Kons. €4,14 Mrd.), Dividende von €0,5 je Aktie. Aufgrund von Investitionen in den USA wird der Free Cash Flow 2014 auf €4,2 Mrd. sinken. WSJ – 06.03.14
  • Global Markets Daily: EUR/$ into the ECB 
  • Heutige Makrodaten: Deutschland Industrieauftragseingänge Jan (12:00), BoE-Zinsentscheidung (13:00), EZB-Ratssitzung/Pressenkonferenz (13:45/14:30)

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 
Advertisements
, , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: