Summa Summarum

5. März 2014

Summa Summarum


Gold

 

Gold: Putin ruft russische Truppen zurück, warum Gold aber übergeordnet unterstützt bleibt

http://www.dailyfx.com/devisenhandel/fundamental/research/2014/03/04/Gold_04.03.2014.html

 

Deutsche Bank lässt eigene Rolle beim Goldfixing untersuchen

http://www.wsj.de/article/SB10001424052702303630904579419101595584602.html?mod=wsj_share_tweet

 

Weitere Bitcoin-Website macht dicht

Flexcoin, eine andere Handelsbörse für Bitcoins, muß auch wegen „Diebstahl“ schließen. Hier bekommt der Trend „Homeoffice“, auch für Bankräuber, eine ganz neue Bedeutung!

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Weitere-Bitcoin-Website-macht-dicht-article12394161.html

 

Fundstücke aus dem www.

Daniel D. Eckert ‏: Startet Russland den #Währungskrieg? Putin-Berater Glazyev hat angeblich gedroht, dass Russland bei Sanktionen Dollar-Anleihen platzen lässt
Daniel D. Eckert ‏: Währungskrieg als Machtmittel? Putin-Berater Glazjew droht angeblich, dass Russland keine Zahlungen in Dollar (für Öl, Gas) mehr akzeptiert
USA
  • Der US-Markt schloss am Dienstag nach der sich etwas entspannenden Situation in der Ukraine deutlich im Plus (S&P +1,5%). Financials (+2,0%), Healthcare (+1,9%) und Materials (+1,6%) waren die besten Sektoren, während Utilities (+0,8%), Energy (+1,0%) und Telecom (+1,1%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 4% über dem 10-Tages- und unverändert gegenüber dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • US Haushalt: Präsident Obama hat einen Plan zum Schuldenabbau vorgelegt. Das Staatsdefizit soll bis 2018 auf 1,9% gedrückt werden. Für das Fiskaljahr 2015 (beginnt am 1. Oktober 2014) schlägt die Regierung einen Haushalt von $3,9 Mrd. vor.WSJ – 04.03.14
  • Pimco will im großen Stil Vermögenswerte erwerben, die Banken zur Stärkung ihrer Bilanz verkaufen müssen und hat dafür bereits $5,5 Mrd. eingesammelt. WSJ – 04.03.14
  • Apples CFO Peter Oppenheimer wird im September nach 18 Jahren das Unternehmen verlassen, sein Stellvertreter Luca Maestri wird Nachfolger. WSJ – 04.03.14
  • Im milliardenschweren Streit um Ölverschmutzungen im Regenwald von Ecuador hat sich Chevron die Unterstützung eines heimischen Gerichts geholt. Ein New Yorker Gericht hat die Strafe über $9,5 Mrd. nun zurückgewiesen. WSJ – 04.03.14
  • US Daily: The President’s 2015 Budget (Phillips) 
  • Global Markets Daily: GLI Slowdown is shallow but wide GS – 04.03.14
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): MBA Mortgage Applications (-), ADP (155k), ISM Non-Manufacturing (53,5) und Fed Beige Book
 
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Märkte handeln heute erneut uneinheitlich: Nikkei +1,2%; Hang Seng +0,1%; Shanghai -0,4%
  • Die chinesische Regierung hat wie erwartet ein Wachstumsziel von 7,5% für 2014 ausgegeben. Premier Li Keqiang sagte, die wirtschaftliche Entwicklung müsse weiterhin Kernaufgabe bleiben. Gleichzeitig gab China eine deutliche Ausweitung des Verteidigungs-Budgets um 12,2% bekannt. BBG – 05.03. HB – 05.03.
  • Die von der PBoC gesteuerte Regulierungsbehörde will hoch verschuldeten chinesischen Städten erlauben, sich über Finanzvehikel mit der Ausgabe niedrig verzinster Anleihen über Wasser zu halten, auch wenn ihre Schuldenlast höher ist als ihre jährlichen Einnahmen. Bislang war ihnen dies verboten. RTRS – 04.03.
  • Russland will vorerst keine ausländischen Währungen mehr kaufen. „Wegen der aktuell hohen Volatilität an den Finanzmärkten“ werde der Erwerb mit sofortiger Wirkung ausgesetzt, teilte das Finanzministerium am Dienstag in Moskau mit. RTRS – 04.03.
  • Australiens Wirtschaft ist in 4Q13 um 0,8% qoq gewachsen (Kons.: +0,7% qoq), getrieben durch steigende Konsumausgaben privater Haushalte. BBG – 05.03.
  • In Indien wird die Wahl einer neuen Regierung vom 07. April – 12. Mai stattfinden, das Ergebnis wird voraussichtlich am 16. Mai bekanntgegeben, teilte die Wahlkommission mit. BBG – 05.03.
  • Shanghai Chaori Solar Energy Science & Technology Co. hat signalisiert, dass man evtl. nicht in der Lage sein werde, fällige Zinszahlungen für eine Anleihe zu leisten. Dies wäre der erste Ausfall einer chinesischen onshore-Anleihe. BBG – 05.03.
  • EM Macro Daily: Opportunities and risks in CEEMEA sovereign credit 
 
EUROPA
  • Die Ukraine erhält von den USA Finanzhilfen in Höhe von $1 Mrd. Die USA und der EU verschärften zudem ihre Drohungen, Wirtschaftssanktionen gegen Russland zu verhängen, sollte Moskau seine Truppen nicht aus der Ukraine abziehen. FT – 04.03.14 WSJ – 05.03.14
  • Russlands Präsident Putin hält sich in der Krim-Krise alle Optionen offen. Derzeit sei ein militärisches Eingreifen auf der ukrainischen Halbinsel zwar nicht nötig, es sei als letztes Mittel jedoch nicht auszuschließen. Zudem testete Russland wie bereits angekündigt eine Interkontinentalrakete RTRS – 04.03.14
  • Griechenland und die Troika sind uneins über den Kapitalbedarf der Banken des Landes. Der IWF schätzt den Bedarf auf €8,5-9 Mrd. Die griechische Zentralbank hingegen geht von €5-6 Mrd. aus.
  • Die Bundesregierung erkennt die hohen deutschen Exportüberschüsse erstmals als Problem an. „Exzessive und dauerhafte Ungleichgewichte“ in den Handelsbilanzen einzelner europäischer Staaten seien „schädlich für die Stabilität der Eurozone“ schreibt das Wirtschaftministerium in einem internen Bericht. WSJ – 05.03.14
  • Für ein mehr als €4 Mrd. schweres Portfolio von Krediten der Commerzbank für spanische Gewerbeimmobilien treten Finanzkreisen zufolge viele Banken und Finanzinvestoren als Bieter-Duos auf. So habe sich die Deutsche Bank mit Blackstone verbündet, Apollo mit der Santander und Lone Star mit JPMorganHB – 04.03.14
  • Daimler und Nissan wollen Insidern zufolge ihre Kooperation im Bereich Kleinwagen deutlich ausbauen. RTRS – 05.03.14
  • Peugeot-Chef Tavares will weiter sparen und verzichtet vorerst auf eine Offensive mit E-Autos. Die strengen CO2-Grenzwerte der EU von 95 Gramm/Km könne PSA auch ohne solche Modelle erreichen. HB – 04.03.14
  • Die Deutsche Annington besorgt sich mit einer Kapitalerhöhung mehr als €300 Mio. zur Finanzierung der jüngsten milliardenschweren Zukäufe. RTRS – 05.03.14
  • Adidas: sieht für 2014 eine starke Gewinnbelastung aufgrund von Währungseinflüssen; Guidance für den Nettogewinn €830-930Mio vs. Cons €1Mrd; 4Q Umsätze €3,5Mrd vs. erwartet €3,4Mrd; 4Q Nettogewinn €42Mio vs. Cons €37Mio.
  • Carrefour: FY13 wiederkehrendes Ergebnis €2,24Mrd vs. Cons €2,2Mrd; Dividende €0,62/Aktie vs. erwartet €0,6.
  • Heutige Makrodaten: Euroraum BIP Q4 (11:00)
 
Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!
, , , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: