Summa Summarum

5. Februar 2014

Summa Summarum


IMG_0947

 

RBS warns of ‘market bloodbath’ unless Fed halts taper

 

Die Tapering-Krise

 

USA
  • Der US-Markt legte gestern, nachdem er am Montag noch den stärksten Tagesverlust seit Juni 2013 hinnehmen musste, wieder moderat zu (S&P +0,8%). Cons Disc (+1,2%), Telecom (+1,1%) und Healthcare (+1,0%) waren die besten Sektoren, während Utilities (-0,6%), Info Tech (+0,5%) und Cons Staples (+0,5%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 9% über dem 10-Tages- und 22% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • Fed-Mitglied Jeffrey Lacker (Richmond) lässt keine Zweifel aufkommen, dass die Federal Reserve mit der Rückführung ihres Anleihekaufprogramms wie geplant fortfahren wird. RTRS – 04.02.14
  • In den USA spitzt sich die Auseinandersetzung um die Erhöhung der Schuldenobergrenze erneut zu. Die Republikaner wollen eine Zustimmung zur Anhebung des Schuldenlimits wieder an politische Bedingungen, z.B. die teilweise Zurücknahme der Gesundheitsreform knüpfen. NTV – 04.02.14
  • Wal-Mart investiert gut $450 Mio. in den Ausbau seines Kanada-Geschäfts. In diesem Jahr sollen dort 35 Großfilialen gebaut werden. RTRS – 04.02.14
  • Microsoft hat einen neuen Chef gefunden. Der bisher für das Firmenkunden- und Cloud-Geschäft zuständige Satya Nadella übernimmt die Führung. Zugleich gibt Microsoft-Mitgründer Bill Gates den Vorsitz im Verwaltungsrat auf. Er wird dem Gremium künftig als „Technologie-Berater“ angehören. Welt – 04.02.14
  • Im Streit um faule Hypothekengeschäfte hat sich Morgan Stanley zur Zahlung von $1,25 Mrd. bereit erklärt. Der Vergleich beendet eine entsprechende Klage der US-Behörde Federal Housing Finance Agency, welche den beiden Immobilienfinanzierern Fannie Mae und Freddie Mac vorsteht. WSJ – 05.02.14
  • Der US Konzern 3M hat ein neues $12 Mrd. Aktienrückkauf-Programm angekündigt. WSJ – 05.02.14
  • J.P. Morgan entledigt sich weiter ihrer Altlasten. Im Rahmen eines Vergleichs berappt die Bank nun eine Summe von $614 Mio. und legt im Zuge dessen eine Klage wegen geschönter Immobilienkredite bei. WSJ – 05.02.14
  • US Daily: The Rise in Continuing Claims Is Mostly Artificial (Phillips) 
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): ADP Employment Change (187k) und ISM Non-Manf. Composite (53,7).
 
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Märkte handeln heute uneinheitlich. Die Börse in Shanghai ist wegen des chinesischen Neujahrsfestes noch geschlossen. (Nikkei +1.2%; Hang Seng -0.6%)
  • Die Realeinkommen in Japan sind im letzten Jahr auf das niedrigste Level seit 2009 gefallen. Der entsprechende Index fiel auf 98.9 Punkte (ist 2010 mit 100 Punkten gestartet). BBG – 04.02.
  • Indonesiens GDP ist im 4. Quartal stärker als erwartet gestiegen: +5.72% yoy vs. Kons.: +5.3% yoy. Insgesamt stieg das GDP in 2013 um 5.78% (Kons.: +5.7%), was das schwächste Wachstum seit 2009 bedeutet. RTRS – 05.02.
  • Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat die Kreditwürdigkeit von Puerto Rico um eine Stufe von BB+ auf BBB- herabgestuft. Man hat somit das Investment Grade Rating verloren, die Bonds werden nun als „Junk“ eingestuft. BBG – 04.02.
  • Sony Corp. befindet sich angeblich in Gesprächen darüber, seine unprofitable PC-Sparte an einen japanischen Investmentfonds zu verkaufen. Über den Kaufpreis wird noch verhandelt. WSJ – 04.02.
  • Der größte PC-Hersteller der Welt Lenovo Group Ltd. will sein Server- und Smartphone-Geschäft ausbauen und hat dazu im Januar Anteile von anderen Unternehmen gekauft. An den Märkten kommt der neue Kurs nicht gut an, die Aktie brach gestern um 16% ein. FAZ – 04.02.
  • Panasonic Corp. hat den Markt mit starken Zahlen überrascht. Das Unternehmen ist in der Periode von April bis Dezember wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt und konnte einen Nettogewinn von JPY243 Mrd. vorlegen. Die Aktie kletterte um 15%.NIK – 05.02.
  • Toyota Motor Corp. hat 3Q13-Zahlen vorgelegt: Es wurde ein operativer Gewinn von JPY600 Mrd. vorgelegt (Kons.: JPY606 Mrd.) und die Prognose für das Gesamtjahr wurde auf ein Rekordlevel von JPY2.4 Bio. angehoben (von JPY2.2 Bio.). 
  • Die Bewertung von Alibaba Group Holdings Ltd. ist seit Oktober um rund 28% angestiegen auf jetzt US$153 Mrd. Das Unternehmen hatte für das Quartal bis Ende September einen Gewinn von US$792 Mio. bekanntgegeben. Angeblich wird Alibaba dieses Jahr an die Börse gehen. BBG – 04.02.
  • EM Macro Daily: Argentina: In need of a structural policy approach (Roca) 
 
EUROPA
  • Griechenland ist offenbar der Auszahlung weiterer Mittel aus dem laufenden Hilfsprogramm näher gekommen. Insidern zufolge sind die Differenzen über eine ungedeckte Finanzlücke im Haushaltsbudget für das laufende Jahr seien weithin beigelegt.RTRS – 04.02.14
  • Nach der Androhung von Sanktionen durch Außenminister Steinmeier hat die Ukraine am Dienstag den deutschen Botschafter zum Gespräch gebeten und forderte die Bundesregierung auf, provokante Äußerungen zu unterlassen. RTRS – 05.02.14
  • Sabine Lautenschläger wird künftig im EZB-Direktorium erwartungsgemäß für die Aufsicht über die Banken in der Euro-Zone zuständig sein. Benoit Coeure wird in Zukunft für die internationalen und europäischen Beziehungen zuständig sein. RTRS – 04.02.14 BBG – 05.02.14
  • Die sogenannte Bankenabgabe hat seit ihrer Einführung 2011 nach einem Zeitungsbericht bisher insgesamt 1,8 Milliarden Euro eingebracht – und damit deutlich weniger als erwartet. HB – 05.02.14
  • Die Pläne zum möglichen Bau eines BMW-Werks in Mexiko werden konkreter. Die Gespräche mit der mexikanischen Regierung über Investitionen in Höhe von €1,5 Mrd. werden konkreter. WSJ – 04.02.14
  • VW erwägt Insidern zufolge, den Anteil am schwedischen Nutzfahrzeughersteller Scania aufzustocken und damit womöglich störende Minderheitsaktionäre aus dem Unternehmen zu drängen. WSJ – 04.02.14
  • Adidas geht in den USA wegen mutmaßlicher Patentverletzungen gegen den Branchenrivalen Under Armour vor Gericht. Laut Adidas hat das US-Unternehmen zehn Patente missbraucht, die der deutsche Konzern auf sein Fitness-Programmangebot miCoach hält. WSJ – 05.02.14
  • Airbus erwägt die Produktion des Militärflugzeugs C295 in Indien, um die Chance auf einen Auftrag der Indian Air Force zu erhöhen. BBG – 05.02.14
  • Syngenta mit FY Zahlen: Umsätze $14,7Mrd vs. erwartet $14,9Mrd; Nettogewinn $1,64Mrd vs. Cons $1,7Mrd; die Wachstumsziele werden beibehalten; EBITDA Marge soll bis 2018 auf 24-26% steigen; Dividende SFr10 pro Aktie inline mit den Prognosen.
  • Swatch berichtet für 2013 einen Betriebsgewinn von SFr23Mrd vs. Consensus SFr2,06Mrd; es werde gesundes Wachstum in 2014 erwartet; Dividendenvorschlag SFr7,5 pro Aktie inline mit den Schätzungen.
  • Svenska Handelsbanken mit einem 4Q Nettogewinn i.H.v. Skr3,5Mrd leicht über den Erwartungen; die Dividende soll bei Skr16,5 pro Aktie liegen vs. Consensus Skr 11,5; Kernkapitalquote lag nach Basel III bei 18,9% zum Ende Dezember.
  • Gjensidige berichtet einen 4Q Nettogewinn von Nkr1,1Mrd vs. Consensus Nkr933Mio; EPS bei Nkr2,27 vs. erwartet Nkr1,93; der Wettbewerb sei weiterhin stark.
  • Heute werden keine wichtigen Makrodaten veröffentlicht.
 Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: