Summa Summarum

13. Januar 2014

Summa Summarum


Brichta und Veith

Wer Bargeld hamstert, wird kriminalisiert

http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Maxeiner-und-Miersch/article123690071/Wer-Bargeld-hamstert-wird-kriminalisiert.html

Der Krieg um das sichere Geld der Zukunft

http://www.welt.de/finanzen/article123780452/Der-Krieg-um-das-sichere-Geld-der-Zukunft.html

Steigende Kurse

Wie trügerisch ist der Börsenaufschwung?

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/steigende-kurse-wie-truegerisch-ist-der-boersenaufschwung-12747558.html

Prokon droht Zahlungsunfähigkeit und Insolvenz

http://nachrichten.finanztreff.de/news_news.htn?sektion=topthemen&id=9529911

„Prokon kann sicherlich nicht einfach so weitermachen“

http://www.wiwo.de/unternehmen/energie/interview-marc-gericke-prokon-kann-sicherlich-nicht-einfach-so-weitermachen/9319656.html

 

Here’s How The Stock Market Has Been Correlated To Everything Else Since 1965

Read more: http://www.businessinsider.com/historical-correlations-with-sp-500-2014-1#ixzz2qE4jafzT

 

USA
  • Der US-Markt schloss an einem volatilen Handelstag und nach dem enttäuschenden Arbeitsmarktreport im Plus (S&P +0,2). Utilities (+1,4%), Healthcare (+0,4%) und Telecom (+0,4%) waren die besten Sektoren, während Financials (-0,1%), Energy (+0,2%) und Industrials (+0,2%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 16% über dem 10-Tages- und 8% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • Fed-Beobachter Hilsenrath sieht nach dem schwachen US-Arbeitsmarktbericht am Freitag keine Änderung des Kurses der Fed und geht von einer schrittweisen Reduzierung der Anleihekäufe aus. Auch Fed-Mitglied Lacker (Richmond) betonte, dass ein einziger Arbeitsmarktbericht an sich keine Änderung der Geldmarktpolitik erwirken könne. WSJ – 10.01.14
  • Accenture übernimmt die Behebung der Fehler auf der HealthCare.gov-Webseite, die den US-Amerikanern seit Oktober 2013 Zugang zur Gesundheitsversicherung geben soll. WSJ – 12.01.13
  • Das deutlich schwächere Refinanzierungsgeschäft bei Hypotheken zwingt US-Banken zum Sparen. Grund ist das Ende der drei Jahrzehnte währenden Phase fallender Hypothekenzinsen, wodurch die riesige Refinanzierungs-Welle von US-Haushalten abrupt gebremst wurde. WSJ – 12.01.14
  • General Motors (GM) CFO Dan Ammann sagte, dass das Unternehmen „so nah wie lange nicht mehr“ an der Wiedereinführung einer Dividende ist. Die letzte Dividende wurde im Mai 2008 gezahlt. WSJ – 12.01.14
  • US Economics Analyst: 14/02 – Low Inflation: The US Is Not Alone 
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): Monthly Budget Statement ($44 Mrd.)
 
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Märkte handeln heute gemischt: SHCOMP: -0,2%, Hang Seng: +0,2%. Der japanische Markt ist heute geschlossen.
  • Indonesien verbietet den Import von Nickel. Freeport darf weiterhin Kupfer Konzentrat ausführen. BB -13.1.14
  • Regierungsgegner haben am Montag in Bangkok protestiert und wichtige Kreuzungen sowie große Einfallstraßen blockiert. Sie fordern den Rücktritt von Premierministerin Yingluck Shinawatra und einen Übergangsregierung bis zu den Neuwahlen am 2.Feb 2014. HB-13.1.14
  • Chinas Regulator plant die engere Überwachung von IPOs um die Freigabe von „private Information“ und damit zu teure Börsengänge zu verhindern. BB-13.1.14
  • Im Iran wird ab nächster Woche ein Zwischenabkommen in Kraft treten welches die Verringerung von Sanktionen anstößt nachdem Teheran in der ersten Phase die Urananreicherung auf 20 Prozent einstellt. HB- 13.1.14
 
EUROPA
  • Der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht hat am Wochenende eine weniger strenge Definition für die sogenannte Leverage Ratio bekanntgegeben. Ab 2015 werden Banken ihre Leverage Ratios veröffentlichen müssen. WSJ – 13.01.14
  • Die BaFin hat laut einem Magazinbericht den Aufsichtsrat der Deutschen Bank wegen der Aufarbeitung der Libor-Affäre um manipulierte Zinssätze kritisiert. In einem Brief an Aufsichtsratschef Paul Achleitner vom August 2013 moniere die BaFin vor allem eine von ihm angestoßene Untersuchung der Führungsebene und ihrer Rolle im Libor-Skandal. WSJ – 12.01.14
  • Volkswagen will mit milliardenschweren Investitionen und einem neuen SUV den Umsatz in Amerika ankurbeln. „Als Konzern werden wir in den nächsten fünf Jahren mehr als $7 Mrd. in Nordamerika investieren“, sagte VW-CEO Winterkorn.FAZ – 13.01.14 WSJ – 13.01.14
  • BMW erwartet im laufenden Jahr ein langsameres Tempo beim Absatzwachstum in China: Für 2014 der Absatz dürfte im „niedrigen zweistelligen Prozentbereich“ steigen, nach einem Wachstum von 20% in 2013. WSJ – 13.01.14
  • ThyssenKrupp-CEO Hiesinger hat Berichten zufolge auf einer internen Veranstaltung angekündigt, mittelfristig die Gewinne vor Steuern und Zinsen zu verdoppeln. Das Werk in Brasilien soll nach wie vor verkauft werden.WSJ – 12.01.14 RTRS – 12.01.14
  • Die rund 5000 Piloten der Lufthansa drohen mit Streik. Die Gewerkschaft VC Cockpit hat eine Urabstimmung eingeleitet. HB – 12.01.14
  • Qiagen-Chef Schatz erwägt Zukäufe und plant das Geschäftsmodell in Richtung IT zu verbreitern. BZ – 11.1.14
  • Jack Wolfskin hat im zweiten Jahr in Folge weniger verkauft. „Wir sind mit einem Umsatzverlust im einstelligen Bereich ganz gut davongekommen“, sagte Firmenchef Rupp der „Welt am Sonntag“. FAZ – 12.01.14
  • UBS-CEO Ermotti hat Spekulationen widersprochen, dass ein Spin-off des Investmentbanking geplant sei. BBG – 13.01.14
  • BP musste im Gerichtsprozess um Entschädigungen für die Deep Horizon Katastrophe einen Rückschlag hinnehmen. FT – 13.01.14
  • Metro: Der Umsatz in Q1 beträgt €18,7 Mrd. und liegt im Rahme der Erwartungen, der operative Gewinn soll „spürbar“ über €1,7 Mrd liegen (Kons. 1,83). RTRS – 13.01.14
  • Südzucker: in Q3 2013 sank der Umsatz auf €1,98 Mrd. (-7%) das operative Ergebnis auf €183 Mio. (-28%), der Nettogewinn beträgt €111 Mio. RTRS – 13.01.14
  • European Economics Daily: ECB and Bank of England leave interest rates unchanged.
  • Heute werden keine wichtigen Makrozahlen veröffentlicht.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und einen guten Start in die Woche!

, , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: