Summa Summarum

19. Dezember 2013

Summa Summarum


IMG_0947

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

“Cause we living in a bust…..”

Klartext zur Bankenunion:Keine gute Lösung

http://www.wdr2.de/aktuell/klartext/bankenunion102.html

US-Notenbank drosselt Anleihekäufe

Warum die Konjunktur weiter am Tropf der Zentralbank hängt

http://www.wiwo.de/politik/konjunktur/us-notenbank-drosselt-anleihekaeufe-warum-die-konjunktur-weiter-am-tropf-der-zentralbank-haengt/9239324.html

RAMSCHANLEIHEN GEFRAGT WIE NIE

Reich mit Ramschanleihen

http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/anleihen/ramschanleihen-gefragt-wie-nie-reich-mit-ramschanleihen/9228824.html

USA
  • Der US-Markt schloss nach dem Beschluss der Fed kommenden Monat mit dem Tapering zu beginnen deutlich im Plus (S&P 1,7%). Dies ist der größte Tageszuwachs seit zwei Monaten und bedeutet einen neuen Rekordschlusstand. Healthcare (+2,4%), Financials (+2,4%), Cons Staples (+1,7%) waren die besten Sektoren, während Info Tech (+0,8%), Materials (+1,3%) und Utilities (+1,3%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 26% über dem 10-Tages- und 23% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • Die Fed hat die Wende in der Gelpolitik eingeleitet und drosselt das Anleihekaufprogramm ab Januar um $10 Milliarden. Zudem kündigte Fed-Chef Bernanke an, dass die Zinsen auch bei einer Arbeitslosenquote unter 6,5% weiter niedrig bleiben werden. Die Wirtschaftserholung sei noch lange nicht abgeschlossen. WSJ – 18.12.13
  • US-Haushalt: Der US-Senat hat mit großer Mehrheit (64 zu 36) für den Doppelhaushalt 2014/2015 gestimmt. HB – 19.12.13
  • Ein Gremium fordert ein Ende der willkürlichen Spionage der NSA im Ausland. WSJ – 18.12.13
  • Oracle übertrifft mit einem Gewinn je Aktie von $0,69 trotz eines Gewinnrückgangs die Erwartungen. Die Aktie steigt nachbörslich um 1,3% auf $35,05.
  • Ford senkt das Gewinnziel für Nordamerika. WSJ – 18.12.13
  • Bristol nähert sich dem Verkauf seines Anteils an Diabetes Venture (ca. $3 Mrd.) an den Partner AstraZeneca. WSJ – 18.12.13
  • USA: FOMC Unexpectedly Tapers, Qualitative Change to Forward Guidance 
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): Jobless Claims (337k), Philadelphia Fed Survey (10.0) und Existing Home Sales (5,025mm)
 
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Märkte handeln nach Ankündigung des Fed Taperings gemischt (NIKKEI: +1.7%, SHCOMP: -0.3%, Hang Seng: -0.1). Die meisten Emerging Market Währungen dagegen verloren. BBG – 19.12.13
  • Chinas Zinsswaps erreichten ein neues Rekordlevel nachdem die Zentralbank weiterhin keine Liquidität in den Markt injizierte. BBG – 19.12.13
  • Der chinesische Suchmaschinenanbieter Baidu wird Film- und TV-Show Streams der japanischen Viki Inc. anbieten und so seine Videosparte erweitern. BBG – 19.12.13
  • Neuseelands GDP ist im dritten Quartal diesen Jahres mit +1,4% qoq gewachsen (GS Prognose: +1,3% qoq, Konsensus: +1,1% qoq). 
  • EM Macro Daily – A shift in the Bank of Israel’s ‘policy mix’ in 2014: Monetary tightening and marginally stronger FX interventions, but a ‘floor’ for the Shekel remains unlikely. 
 
EUROPA
  • Die Finanzminister der 28 EU-Staaten einigten sich gestern auf ein Regelwerk zur Schließung von kriselnden Banken. Kernstück ist ein gemeinsamer Topf, der über 10 Jahre hinweg mit Bankengeldern aufgebaut wird. Ob und wie eine Bank abgewickelt wird, entscheidet ein neues Gremium, dem unter anderen Vertreter der Mitgliedsstaaten angehören. Die EU-Kommission hat ein Veto-Recht. HB – 19.12.13
  • Fitch hat die Kreditwürdigkeit von Großbritannien bestätigt. Die Bonitätsnote bleibe bei „AA+“, teilte Fitch am Mittwoch in London mit. Dies ist die zweitbeste Note. Der Ausblick sei „stabil“. RTRS – 18.12.13
  • Frankreichs Parlament beschloss gestern die kritisierte Rentenreform der sozialistischen Regierung. Es handelte sich um eines der größten Reformvorhaben von Präsident François Hollande. Die Pläne sehen vor allem eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit vor. Die Mindestbeitragszeit für den Erhalt der vollen Rente soll von aktuell 41,5 schrittweise auf 43 Jahre im Jahr 2035 angehoben werden. ZEIT – 18.12.13
  • Die EU-Kommission stellte die deutschen Rabatte bei der Förderung erneuerbarer Energien für die Industrie in Frage. Damit könnten im schlimmsten Fall auf Unternehmen mit hohem Stromverbrauch hohe Rückzahlungen zukommen. CASH – 18.12.13
  • GlaxoSmithKline hat für sein Lungenmedikament Anoro Ellipta die Zulassung auf dem wichtigen US-Markt erhalten. Die US-Gesundheitsbehörde FDA gab am Mittwoch grünes Licht für das Mittel, das Glaxo gemeinsam mit der US-Biopharmafirma Theravance entwickelt hat. LSE – 18.12.13
  • Daimler hat sich einen weiteren Auftrag aus Brasilien gesichert. Die Tochter liefere ab sofort insgesamt 607 Lkw an zwei Großkunden aus. T-ON – 18.12.13
  • Heute werden UK Einzelhandelsumsätze veröffentlicht (10.30Uhr).
 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: