Summa Summarum

11. Oktober 2013

Summa Summarum


header-fc3bcr-wordpress.jpg

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion”

Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

 

USA
  • Die Zuversicht der Investoren, dass eine kurzfristige Lösung bei der Anhebung der Schuldenobergrenze erzielt wird, ließ den S&P gestern mit 2,18% seinen größten Zuwachs seit Anfang Januar erzielen. Financials (+2,9%), Industrials (+2,7%) und Healthcare (+2,3%) waren die besten Sektoren, während Telecom (+1,4%), Utilities (+1,5%) und Energy (+1,7%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 15% über dem 10-Tages- und 16% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • US-Haushaltsstreit: Auch wenn gestern eine Vereinbarung zu einer sechswöchigen Anhebung der Schuldenobergrenze verfehlt wurde, schüren „konstruktive Gespräche“ zwischen Republikanern und Demokraten Hoffnung auf eine baldige Einigung. HB – 11.10.13  NYT – 10.10.13  WP – 10.10.13
  • Fed-Tapering: Fed-Präsident (St. Louis) James Bullard hält eine Reduzierung der Anleihekäufe im Oktober aufgrund der Fiskalprobleme in den USA für unwahrscheinlicher. RTRS – 10.10.13
  • Blackberry-Gründer Mike Lazaridis erwägt scheinbar mit Douglas Fregin den Rückkauf des Unternehmens. HB – 11.10.13
  • Der Düngemittelherstelle Potash (POT) enttäuscht mit der Ankündigung der Gewinne je Aktie von $0,41 (vs. Konsensus $0,47) für das 3. Quartal. Grund sind schwache und verzögerte Käufe der Landwirte. 
  • Der Generikahersteller Teva (TEVA) will 5000 Mitarbeiter entlassen um $2 Mrd. bis 2017 zu sparen. WSJ – 10.10.13
  • US Daily: What Does Janet Yellen Think? (Dawsey) 
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): UMich Confidence (75,6)
 
ASIEN/EM
  • In Asien notieren die Indizes, getrieben durch neue Zuversicht bzgl. einer Lösung der US-Schuldenkrise, im Plus. (NIKKEI: +1.3%, SHCOMP: 1.0%, Hang Seng: +1.2%)
  • Chinas Exportwachstum (wird morgen veröffentlicht) wird für September mit 5.5% erwartet. Dieser Wert liegt unterhalb des Vergleichswerts vom August (7.2%) und deutlich unterhalb des Vorjahreswertes (Sep 12: 9.8%). Letzterer war aber durch verfälschte Berichte künstlich erhöht worden. BBG – 11.10.
  • China hat zugesagt, die derzeit herrschenden Spannungen über Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer nicht eskalieren zu lassen und weiterhin an einer friedlichen Lösung zu arbeiten. Gleichzeitig warnte es aber andere Großmächte, wie die USA, sich nicht in chinesische Konflikte einzumischen. BBG – 11.10.
  • Emerging Markets Weekly: Different EMs − Different challenges (Trivedi et al.) 
  • EM Macro Daily: EM exposure to China’s growth spillovers (Polan, Vernet) 
 
EUROPA
  • Nach „konstruktiven Gesprächen“ hat die Union mit den Grünen weitere Sondierungsgespräche für kommenden Dienstag vereinbart. Die Gespräche von Union und SPD werden am Montag fortgesetzt. RTRS – 11.10.13 SPGL – 11.10.13
  • Griechenland wird nach Ansicht von ESM-Chef Regling ein drittes Rettungsprogramm benötigen. Es zeichne sich ab, dass sich Griechenland auch 2014 noch nicht am Markt finanzieren könne. BZ – 11.10.13
  • EZB-Präsident Draghi sagte in einer Rede, dass der EZB-Rat für eine weitere Zinssenkung stimmen wird, sollte die Volatilität am Geldmarkt wieder auf die Niveaus von Anfang Sommer steigen. In diesem Punkt bestünde Einigkeit unter allen Ratsmitgliedern. BBG – 11.10.13
  • Italiens Regierung wird Alitalia finanziell unterstützen. Über den staatlichen Postbetrieb Poste Italiane sollen Alitalia Berichten zufolge bis zu €100 Mio. zufließen. Voraussetzung sei, dass sich die Aktionäre an der geplanten Kapitalerhöhung beteiligen. Am heutigen Freitag wird der Verwaltungsrat über die Pläne beraten. WSJ – 11.10.13 RTRS – 11.10.13
  • Teva plant den Abbau von weltweit 5.000 Arbeitsplätzen, um die Kosten bis Ende 2017 um rund €2 Mrd. zu senken. Ein Teil der Einsparungen sollen in die Entwicklung sowohl von Generika als auch von Originalpräparaten fließen. RTRS – 11.10.13
  • Adidas-Chef Hainer hat sich in einem Interview mit dem Handelsblatt zuversichtlich für die Umsatzentwicklung in 2014 geäußert. Hainer erwartet einen „deutlichen Umsatzsprung“. Die Probleme im Distributionszentrum in Russland, die zur Senkung der Prognosen für das laufende Jahr geführt haben, seien jedoch noch nicht gelöst. HB – 11.10.13
  • Gegen Barclays haben die US-Energieaufseher am Donnerstag wegen Manipulationen ein Bußgeld von €435 Mio. beantragt. Barclays wird vorgeworfen zwischen 2006 und 2008 ein betrügerisches System zur Manipulation der Strompreise betrieben zu haben. RTRS – 11.10.1,
  • Siemens ist zu Gesprächen über die Entschädigung wegen Preisabsprachen beim U-Bahnbau in Sao Paolo bereit. Siemens soll sich mit Alstom, CAF, Bombardier und Mitsui abgesprochen haben. Über die Höhe des Schadens gibt es noch keine Erkenntnisse. HB – 11.10.13
  • Heute erscheinen keine wichtigen Makrodaten
 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: