Summa Summarum

25. September 2013

Summa Summarum


Gold und Geld - Gold and Money (Inflation) (4)

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion”

Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

………..und nun zu den Wahrheiten:

EZB-Krisenpolitik belastet deutsche Vermögen

http://www.eu-info.de/dpa-europaticker/237707.html

Zitat Wolfgang Kubicki (FDP) in Markus Lanz (ZDF) auf die Frage, warum seitens der CDU die Zweitstimmenkampagne der FDP nicht mehr gefördert wurde: „Viele waren der Meinung, dass angesichts der großen Aufgaben, die in Europa vor uns liegen, eine große Koalition das beste sei. Dann werden wir wenigstens nicht alleine ans Brett genagelt“! Ich finde, das läßt tief blicken!

 

 

USA
  • Der US-Markt schloss nach einem Handelstag ohne klare Richtung im Minus (S&P -0,3%). Industrials (+0,3%), Cons Disc (+0,1%) und Energy (+0,04) waren die besten Sektoren, während Telecom (-0,8%), Cons Staples (-0,7%) und Financials (-0,7%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumen lagen 0% über dem 10-Tages- und 1% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • US-Präsident Obama hat sich auf der UN-Vollversammlung für eine diplomatische Lösung in der Frage des iranischen Atomprogramms ausgesprochen. HB – 24.09.13 Jedoch hat Iran das Gesprächsangebot der USA erst einmal zurückgewiesen. Nach Angaben von iranischen Offiziellen ist es zum jetzigen Zeitpunkt noch zu kompliziert. WSJ – 24.09.13
  • In der Debatte um den US-Haushalt wollen die Republikaner weiterhin die Gesundheitsreform von US-Präsident Obama zu Fall bringen. WP – 24.09.13 Derweil unterstützen Demokraten im Senat eine verkürzte Finanzierungsphase von sechs Wochen um bestimmte Sparmaßnahmen („Sequester“) erneut diskutieren und wenn möglich vermeiden zu können. WSJ – 24.09.13
  • Das größte chinesische eCommerce-Unternehmen Alibaba Group Holding erwägt ein Börsenlisting in den USA.  BBG – 25.09.13
  • Der US-Einzelhändler Ascena Retail legte nach verbesserten Erträgen je Aktie von $0,34 gegenüber der Schätzung von $0,20 nachbörslich 16,45% zu und notiert bei $20,17. BBG – 25.09.13
  • US Daily: The Signal and the Noise in the Labor Market (Dawsey) 
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): Durable Goods Orders (-0,2%) und New Home Sales (420k)
 
ASIEN/EM
  • In Asien notieren die Märkte heute kaum verändert (NIKKEI: -0.1%, SHCOMP: +0.4%, Hang Seng: +0.2%).
  • Die Delegation um Irans Präsident Hasan Rouhani hat entschieden, dass es bei dieser Versammlung der U.N. noch nicht zu einem Treffen zwischen Rouhani und US Präsident Obama kommen werde. Dies wurde allgemein mit Enttäuschung aufgenommen, da zuvor Hoffnungen auf eine Entspannung der amerikanisch-iranischen Beziehung bestanden. WSJ – 24.09.
  • Chinas Wirtschaft hat sich dieses Quartal abgekühlt, da Herstellung und Transport Schwäche zeigten. Dies ergab die Studie von China Beige Book International, die am US Beige Book orientiert ist. BBG – 25.09.
  • Der Reichtum von Millionären aus dem Asien-Pazifik-Raum könnte den von Nordamerikanern bereits nächstes Jahr übertreffen. Asiaten mit einem Vermögen von mindestens US$1 mn in investierbaren Assets werden bis 2015 demnach US$15.9 tn akkumulieren, ihre nordamerikanischen Pendants hielten in 2012 US$12.7 tn. BBG – 25.09.
  • Der Leiter eines Investment-Komitees zur Beratung des größten Pensionsfonds der Welt, des japanischen Pension Investment Fund, hat gefordert, die Umsatzsteuer im Land bis 2020 auf mindestens 20% anzuheben, um ein „Desaster“ auf dem nationalen Anleihemarkt zu vermeiden. BBG – 25.09.
  • Der weltgrößte Fixed Income Investor der Welt, Pimco, erwartet dass die Risikoprämie, die Investoren für Investitionen in Asien verlangen, sinken wird. Grund sind gute Bilanzen und ein guter wirtschaftlicher Ausblick. BBG – 25.09.
  • EM Macro Daily: EM markets and macroeconomic hardship (Ursúa) 
 
EUROPA
  • ESM-Chef Regling hat sich für ein Sicherungsnetz für Banken als Voraussetzung für den Stresstest im kommenden Jahr ausgesprochen. Es sei wichtig, dass über eine Absicherung Klarheit besteht, wenn die Ergebnisse des Stresstest vorliegen. Der ESM könne diese Rolle derzeit nicht übernehmen, ohne dass seine Zuständigkeiten verändert werden. RTRS – 24.09.13
  • EADS bietet erneut für den wieder ausgeschriebenen Kampfjet-Großauftrag Südkoreas mit einem Volumen von $7,7 Mrd. Südkorea erteilte überraschend Boeing und dessen F15Se eine Absage. RTRS – 24.09.13
  • Volkswagen wird Reuters zufolge die Kapazität im chinesischen Werk Foshan auf 600.000 verdoppeln. Vor kurzem ist an dem Werk die Produktion des Golf angelaufen. RTRS – 25.09.13
  • Fiat droht Chrysler damit, die weitere Zusammenarbeit auf den Prüfstand zu stellen. Zuvor hatte die US-Gewerkschaft UAW den IPO-Antrag Chryslers erzwungen. Damit erhöhte die UAW den Druck auf Fiat, doch noch die geforderten €5 Mrd. für die restlichen Chrysler-Anteile zu zahlen. RTRS – 24.09.13
  • Die Lufthansa wird auch nach Aussage des scheidenden CEOs Franz auch dem Ende des Sparprogramms „Score“ mit Einsparungen weiter an der Gewinnentwicklung arbeiten müssen. Es sei jedoch unklar, ob dies im Rahmen eines neuen Sparprogramms oder durch kontinuierliche Verbesserungen geschehen solle. Einer Partnerschaft mit Emirates erteilte Franz eine Absage – man sage jedoch „niemals nie“. CASH – 25.09.13 RTRS – 25.09.13
  • Heute erscheinen keine relevanten Makrodaten

 

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: