Summa Summarum

24. September 2013

Summa Summarum


IMG_0947

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion”

Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

………..und nun zu den Wahrheiten:

Banken-Rettung: EZB fordert Not-Kredite vom deutschen Steuerzahler

….man hat mit dieser Nachricht bis nach den Bundestagswahlen gewartet…in Europa ist man hat rücksichtsvoll!

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/23/banken-rettung-ezb-fordert-not-kredite-vom-deutschen-steuerzahler/

Weitere Geldspritze für die Banken?

Draghi sieht’s locker

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Draghi-siehts-locker-article11425911.html

Fundstücke aus dem www.

zerohedge ‏: Draghi back on the tape. Again
zerohedge ‏: Rajoy says Spain pulled out of recession in Q3. Just ignore the 26% unemployment rate
Jesse Colombo : There are so many different facets of the global #Bubblecovery, but most people simply can’t detect what is happening.
USA
  • Der US-Markt schloss am Montag im Minus (S&P -0,5%). Utilities (+1,1%), Technology (+0,5%) und Telecom (+0,1%) waren die besten Sektoren, während Financials (-1,4%), Cons Disc (-0,7%) und Health Care (-0,7%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumen lagen 4% über dem 10-Tages- und 5% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • Unterschiedliche Aussagen der US-Notenbanker zu Zinspolitik bestimmten gestern das Geschehen. Fed-Mitglied Dudley: Die US-Wirtschaft ist noch nicht stark genug für eine Reduzierung der Anleihekäufe durch die Fed.  FT – 23.09.13  Hingegen sieht Fed-Mitglied Fisher die Glaubwürdigkeit der Notenbank durch die Verzögerung des „Taperings“ in Gefahr. WSJ – 23.09.13
  • Laut eines Vertrauten ist es unwahrscheinlich, dass Obama seine Nominierung für die Fed-Nachfolge von Bernanke bereits diese Woche bekannt geben wird. Neben der Favoritin Janet Yellen beziehe Obama auch Donald Kohn in seine Überlegungen mit ein. RTRS – 23.09.13
  • Um eine Sperre des US-Haushalts zu vermeiden, bleiben dem US-Kongress noch weniger als sieben Tage. Derzeit liegt ein Vorschlag des Repräsentantenhauses, der von einer Finanzierung von „Obamacare“ absieht, beim Senat. WP – 23.09.13
  • Apple hat am letzten Wochenende mit über 9 Mio. mehr Smartphones verkauft als Blackberry in den letzen drei Monaten (5,9 Mio.). BBG – 23.09.13
  • Blackberry wird von der kanadischen Finanzholding Fairfax Financial für $4,7 Mrd. übernommen und soll nach dem Vorbild von Dell von der Börse gehen. HB – 23.09.13
  • Der größte Verkäufer von Linux-basierter Software Red Hat verlor aufgrund schwächerer Umsatzprognosen nachbörslich 8,5% und notiert bei $48,67. BBG – 23.09.13
  • US Daily: Q&A of the Fed Chair Nomination (Phillips) 
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): Consumer Confidence Index (80,0)
 
ASIEN/EM
  • In Asien notieren die Märkte heute leichter. Der Handel in Japan wird wieder aufgenommen, nachdem die Börsen gestern aufgrund eines Feiertages geschlossen hatten. (NIKKEI: -0.3%, SHCOMP: -0.9%, Hang Seng: -0.8%)
  • Die People’s Bank of China hat durch Reverse Repos YUAN88 bn (US$14.4 bn) an Liquidität bereitgestellt. Dies stellt den höchsten Betrag seit Februar dar und wird schon allein aufgrund der Zahl (88 als Glückszahl in China) als positives Zeichen gesehen. Weiterhin wird die Aktion in der Hinsicht interpretiert, dass die PBoC den Geldmarkt vor den Nationalfeiertagen (01.-07.10.) stabilisieren will. BBG – 24.09.
  • In der geplanten Sonderwirtschaftszone in Shanghai, China wird es auch möglich sein, auf Internetseiten zuzugreifen, die üblicherweise in China gesperrt sind (u.a. Facebook, Twitter). RTRS – 24.09.
  • Die indonesische Rupie ist auf den niedrigsten Stand seit April 2009 gefallen, nachdem in den letzten Tagen Spekulationen um Dollar-Käufe indonesischer Unternehmen aufgekommen waren. Die Währung fiel gegen den Dollar im Tief auf USDIDR11,553. BBG – 24.09.
  • Derzeit laufen die Planungen für ein Treffen zwischen Irans Außenminister Javad Zarif, US Außenminister John Kerry und weiteren Top-Diplomaten. Bei den Diskussionen wird es um die Atompläne des Irans gehen. Es wird für den Iran und die USA zum Zusammentreffen von Offiziellen auf ranghöchster Ebene seit über 30 Jahren kommen. WSJ – 23.09.
  • Die kenianische Regierung gab bekannt, dass ihre Sicherheitskräfte die Shopping Mall in Nairobi, in der bei einer Geiselnahme durch Islamisten mindestens 62 Menschen getötet wurden, unter Kontrolle gebracht haben. RTRS – 24.09.
  • EM Macro Daily: The case for rising yields and higher equity prices is less compelling in EM (Lund-Jensen) GS – 23.09.
 
EUROPA
  • EZB-Präsident Draghi hat sich für eine weitere langfristige Refinanzierungsoperation ausgesprochen, falls diese nötig sei, um die lockere Geldpolitik aufrecht zu erhalten. Zuletzt sank die Überschussliquidität im Finanzsystem auf nur noch €225 Mrd. RTRS – 23.09.13 HB – 23.09.13
  • EU-Währungskommissar Rehn hat nach dem Erfolg der CDU/CSU bei der Bundestagswahl für eine rasche Umsetzung der Bankenunion plädiert. Den Mitgliedsstaaten dürfe kein Raum für Nachlässigkeiten gegeben werden. RTRS – 23.09.13
  • Swiss Re schätzt die Versicherungsschäden durch die Hagelstürme im Juli auf mindestens €2 Mrd. Die Münchner Rück ist in einer Schätzung von einem Schaden in Höhe von €1,5 Mrd. ausgegangen. RTRS – 23.09.13
  • ThyssenKrupp kommt Reuters zufolge weiterhin nicht mit dem Verkauf seines Stahlwerks in Brasilien voran. Insider berichten die Verhandlungen stünden kurz vor dem Scheitern. RTRS – 23.09.13
  • Blackstone trennt sich von seiner Beteiligung am Immobilienkonzern Deutsche Wohnen. Insgesamt wird ein Anteil von 4,8% der Aktien der Gesellschaft für €13,05 je Aktie verkauft. FAZ – 24.09.13
  • Telefonica hat sich Berichten zufolge auf eine Erhöhung ihres Anteils an Telecom Italia geeinigt. Der Anteil soll von derzeit rund 10% auf 16% steigen. RTRS – 24.09.13
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): ifo-Geschäftsklima Sept. (108)

Das ist der Hammer:

Mutmaßlicher Millionenschaden: Razzia bei Wölbern Invest – Firmenchef Schulte verhaftet

Wegen vermutliche Untreue von 137 Millionen Euro!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/razzia-bei-woelbern-invest-firmenchef-schulte-verhaftet-a-924017.html

Auch diese Fonds haben unsere Kunden nicht in ihrem Portfolio!

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: