Summa Summarum

20. September 2013

Summa Summarum


Nichts hören,nichts sagen, nichts sehen,Markus Koch

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion” – Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

Portugal ist die Achillesferse der Eurozone

Portugal hat den Zugang zum Markt wieder verloren

http://www.wsj.de/article/SB10001424127887324492604579085003871428042.html?mod=wsj_share_tweet

Notenbanken sind gegenüber den Märkten machtlos

http://www.welt.de/wirtschaft/article120178963/Notenbanken-sind-gegenueber-den-Maerkten-machtlos.html?wtmc=social

 

The Day After…………..

– INDIAN RUPEE RISES 2.7% TO 61.6900 A DLR AFTER FED DECISION

– Dow Jones Industrials erreichte bei 15.709,58 Punkten ein Allzeithoch

– S&P-500-Index erreichte bei 1.729,44 Punkten ein Allzeithoch

– Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 schloss mit plus 1,27 Prozent bei 3.231,31 Punkten auf dem höchsten Stand seit fast 13 Jahren

– Der Dax hat am Donnerstag bei 8740 Punkten abermals ein Rekordhoch erreicht

– Der Goldpreis kletterte nach den unerwarteten Fed-Entscheidungen um zuletzt 4,15 Prozent nach oben auf 1.365 Dollar je Feinunze

– Der Silberpreis kletterte um 4,91% nach oben

– Würde die Arbeitslosenrate in den USA nach deutschen Maßstäben gemessen, läge sie bei über 10%

– + US$ 85.000.000.000.- DEPT/MONTH/QE ∞

Nun also doch QEternity!

von Joachim Goldberg

http://www.blognition.de/blog/markte/nun-also-doch-qeternity/#.Ujqvv2paGQg.twitter

 

Fundstücke aus dem www.

zerohedge ‏: Fed balance sheet increases by $60 billion in one week, +$900 billion Y/Y
USA
  • Der US-Markt hat nach der guten Performance des Vortags wieder etwas nachgegeben (S&P -0,2%). Technology (+0,2%), Industrials (+0,1%) und Cons Disc (+0,0%) waren die besten Sektoren, während Financials (-0,5%), Cons Staples (-0,5%) und Utilities (-0,5%)  hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumen lagen 26% über dem 10-Tages- und 26% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • US-Präsident Obama signalisierte gestern seine Bereitschaft sich mit dem iranischen Präsidenten Hassan Rouhani zusammenzusetzen, um über das iranische Nuklearprogamm zu sprechen. RTRS – 19.09.13
  • Die überraschende Fed-Entscheidung die Anleihekäufe nicht zu reduzieren wird von den Republikaner kritisiert. Damit üben sie Druck auf Janet Yellen aus, die als Favoritin für die Nachfolge von Fed-Präsident Ben Bernanke gehandelt wird.FT – 19.09.13
  • US-Haushalt: Die Republikaner versuchen weiterhin das Gesundheitsgesetzt von Präsident Obama zu blockieren und stattdessen andere Regierungsprogramme zu finanzieren. RTRS – 20.09.13
  • Apple startet heute mit dem Verkauf des neuen iPhones. BBG – 20.09.13
  • Tibco: Das US-Softwareunternehmen legte nach positiven Quartalszahlen (EPS $0,28 gegenüber erwarteten $0,22) nachbörslich 7,29% zu und notiert bei $27,09. BBG – 20.09.13
  • US Daily: The US Fiscal Debate: Headline Risks to the Downside, Fiscal Risks to the Upside (Phillips) 
  • Heute gibt es keine wichtigen Makrodaten.
 
ASIEN/EM
  • In Asien ist der Handel heute eher ruhig – die chinesischen und südkoreanischen Märkte sind aufgrund des Mondfests geschlossen. (NIKKEI: -0,2%)
  • Die indische Zentralbank hat die Repo-Rate unerwartet um 25 Bp auf 7,5% erhöht. BBG – 20.09.13
  • Russlands Präsident Putin hat erklärt, er sei nicht „100% sicher“, dass Syrien wie vereinbart alle Chemiewaffen zerstören wird. Mit einer Überprüfung der Chemiewaffenbestände soll bereits morgen begonnen werden. BBG – 19.09.13
  • Die japanische Regierung hat die komplette Stilllegung des AKW Fukushima angeordnet. Ministerpräsident Abe drängt den Betreiber Tepco außerdem dazu, einen Zeitplan für die Eindämmung von radioaktiv verseuchtem Wasser vorzulegen. RTRS – 19.09.13
  • Die ägyptische Armee geht wieder massiver gegen militante Anhänger des gestürzten Präsidenten Mursi vor. Die Armee rückte in ein Unruhegebiet bei Kairo vor. RTRS – 19.09.13
 
EUROPA
  • Die Lufthansa kauft 34 Boeing des Typs 777-9x und 25 Airbus A350-900 für einen Listenpreis von €14 Mrd. Mit der schrittweisen Einführung der Flugzeuge ab 2016 wird die Lufthansa pro Jahr 1-2% der Spritkosten zu sparen. RTRS – 19.09.13
  • Volkswagen hat einen Bericht des Manager-Magazins über Renditeprobleme zurückgewiesen. Das Magazin hatte zuvor berichtet, dass VW nach aktuellen Prognosen die Zwischenziele für 2015 nicht erreichen werde. Auch die für 2018 versprochene operative Rendite von 8% sei in Gefahr. RTRS – 19.09.13 MM – 19.09.13
  • RWE halbiert die Dividende für 2013 auf €1 je Aktie. Damit wird RWE nur rund ein Viertel des erwarteten Gewinns für 2013 ausschütten. Auch in Zukunft sollen nur noch 40-50% des nachhaltigen Nettoergebnisses als Dividende ausgeschüttet werden. Details zu einem neuen Sparprogramm werden am 14.Nov. bekanntgegeben. HB – 19.09.13
  • Adidas hat eine Gewinnwarnung für 2013 herausgegeben. Vertriebsprobleme in Russland, eine Abschwächung von EM-Währungen und die anhaltende Schwäche am Golfmarkt lassen den währungsbereinigten Umsatz nur im niedrigen einstelligen Bereich zulegen. Der Gewinn soll im GJ 2013 €820-850 Mio. betragen, statt wie zuvor geplant €890-920 Mio. HB – 19.09.13
  • E.ON hat sich langfristige Erdgaslieferungen aus Aserbaidschan gesichert. Mit dem Shah-Deniz-Konsortium einigte sich E.ON auf einen Langfristvertrag über die Lieferung von 40 Mrd. Kubikmeter Erdgas ab 2019 mit einer Laufzeit von 25 Jahren. RTRS – 19.09.13
  • Telecom Italia hat Gespräche mit Investoren über seine Zukunft erfolglos beenden müssen. Berichten zufolge erwägt Telecom Italia den Verkauf seiner 12.000 Mobilfunkmasten. RTRS – 19.09.13 BBG – 19.09.13
  • Roche hat Versuche das Diabetes-Geschäft aufzugeben Insidern zufolge aufgegeben. Zuvor hatte Roche aufgrund steigender Konkurrenz und sinkender Rückerstattungen Berichten zufolge einen Verkauf des Geschäftszweigs erwägt.RTRS – 19.09.13
  • Heute werden keine wichtigen Makrodaten veröffentlicht.
 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: