Summa Summarum

6. September 2013

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞ 

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion” – Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

 

Fundstücke aus dem www.

JBierwirth ‏: Wer heute 8% Anlagerendite verspricht, gilt als unseriös. Bei Solar- und Windanlagen ist das aber üblich. Kommt man da nicht ins Nachdenken?
Russian Market ‏: Unemployment rate in France jumps to 10.9% vs 10.8% – highest since 1998.
Breaking News ‏: France’s unemployment rate rose above 3 million for the 1st time in Q2 2013, official data shows – @AFP http://f24.my/14t25V7 
Frank Schäffler ‏: Ich sage es ganz klar: Nach der Wahl wird der Einfluss der Rettungspolitik-Gegner im Bundestag steigen. #euro http://fb.me/21tbLjJH3 
zerohedge ‏: BOE Unchanged
Daniel D. Eckert ‏: Die Stimmung beim G20-Gipfel ist wohl so schlecht, dass Amerikaner und Russen es abgelehnt haben, am Tisch nebeneinander zu sitzen (phoenix)
USA
  • Der US-Markt schloss ohne besondere Ereignisse leicht im Plus (S&P +0,12%). Materials (+0,4%), Financials (+0,3%) und Industrials (+0,3%) waren die besten Sektoren, während  (-0,4%) Utilities (-0,4%) und Cons Staples (-0,2%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 0,5% unter dem 10-Tages- und 4% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • G20-Gipfel: Die Staats- und Regierungschefs der G20 sind sich weiter uneinig über einen Militäreinsatz in Syrien. Dabei sorgt sich China um den negativen Einfluss eines steigenden Ölpreises auf die Weltwirtschaft. Europa bestrebt eine politische Lösung durch die UN. Die Kraftprobe zwischen Putin und Obama lähmt den G20-Gipfel zusätzlich.  FT – 05.09.13 HB – 05.09.13
  • Laut Dokumenten des Ex-NSA Mitarbeiters Snowden hat die NSA gängigste Internetverschlüsslungen geknackt. Die Behauptung das führende US-Internetunternehmen bewusste Lücken im Sicherheitssystem geboten haben, setzt Google, Facebook und Microsoft unter Druck. BBG – 06.09.13 HB – 05.09.13
  • Die Streit um die Nachfolge von FED-Präsident Bernanke geht weiter. Summers ist wohl der Favorit von Obama. Jedoch gibt es oppositionelle Gruppen, die versuchen Obama von der Nominierung Summers abzuhalten.  RTRS – 05.09.13
  • AMG Fondsreport: Der Zufluss bei Aktienfonds (ohne ETFs) hält weiter an, wenn auch mit geringen Zuwachs (+$781 Mio.) als zuletzt. Verantwortlich dafür ist der Abfluss (-$226 Mio.) von US-Investoren.
  • US Daily: Payroll Preview: Back to 200k (Mericle)
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): Nonfarm Payrolls (180k), Unemployment Rate (7,4%)
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln vor dem wichtigen US Arbeitsmarktbericht heute gemischt (NIKKEI: -1.5%, SHCOMP: +0.5%, Hang Seng: +0.1%).
  • Im Emerging Markets Weekly, unserer neuen, wöchentlich erscheinenden, Publikation, analysieren wir die makroökonomische Situation in den EM. Unser Ziel ist es, die für Investitionsvorhaben wichtigsten makroökonomischen Punkte im Detail zu untersuchen und zwar über verschiedene Assetklassen hinweg. 
  • Laut Russlands Präsident Putin werden die BRICS Staaten (inkl. Südafrika) einen US$100 bn schweren Fonds aufsetzen, um die zuletzt unter Druck geratenen Währungsmärkte zu beruhigen. Es wird aber bezweifelt, ob dieser Fonds rechtzeitig etabliert werden kann, um die negativen Effekte eines US Tapering zu mildern. RTRS – 05.09.
  • Zum ersten Mal in der Geschichte hat Singapur Japan als Zentrum des Währungshandels abgelöst. Die Handelsumsätze waren in den letzten drei Jahren stark gestiegen: auf durchschnittlich US$383 bn pro Tag verglichen mit US$266 bn in 2010 (+44%). BBG – 06.09.
  • In Malaysia hat der Ringgit seine Verluste ausgeweitet und steht derzeit bei USDMYR3.3271. Er ist dieses Quartal bereits um 5.1% gefallen, nachdem der Leistungsbilanzüberschuss des Landes auf US$2.6 bn, dem niedrigsten Level seit 1999, gesunken ist. BBG – 06.09.
  • Der chinesische Yuan gehört zum ersten Mal zu den 10 meistgehandelten Währungen weltweit. Der Handel mit der Währung hat sich in den letzten 3 Jahren auf US$120 bn mehr als verdreifacht. WSJ – 06.09.
EUROPA
  • G20-Gifpel: Bundeskanzlerin Merkel hat sich für einen weltweit koordinierten Ausstieg aus der „recht lockeren Geldpolitik“ ausgesprochen. Der Ausstieg sei so zu gestalten, dass daraus keine Brüche in der wirtschaftlichen Entwicklung entstehen. FAZ – 05.09.2013
  • EZB-Präsident Draghi hat sich wie erwartet relativ vorsichtig zur Konjunktur in der Eurozone geäußert. Die sinkende Überschussliquidität und die möglichen Konsequenzen für den Geldmarkt werden vom EZB-Rat genau beobachtet. Maßnahmen stünden zwar nicht bevor, aber Draghi stellte klar, dass die EZB reagieren wird, falls die Überschussliquidität zu schnell sinkt. 
  • Porsche-Chef Müller kündigte zwar einen Rekordabsatz an, das EBIT dürfte aber auf dem Vorjahresniveau von €2,4 Mrd. verbleiben. Hintergrund ist ein bereits angelaufenes Investitionsprogramm von €1,5 Mrd. RTRS – 05.09.2013
  • Bayer wird aufgrund der großen Nachfrage nach Pestiziden in den USA €1 Mrd. mehr als geplant in die Agrar-Chemie investieren. Einige Konkurrenzprodukte mit dem Wirkstoff Glyphosat wirken nicht mehr gegen Unkraut. RTRS – 05.09.2013
  • VW-Aufsichtsratschef Piëch steht Berichten des Handelsblatts zufolge vor einem Rückzug aus dem Aufsichtsrat. Als Nachfolger stünde Martin Winterkorn bereit. HB – 06.09.2013
  • Munich Re trennt sich von der US-Tochter Windsor Health Group. Für einen ungenannten Betrag geht der Krankenversicherer an den Rivalen WellCare Health Plans. Den Verlust aus dem Engagement beziffert Munich Re auf rund €300 Mio.HB – 05.09.2013
  • Moody’s hat den Ausblick für das deutsche Bankensystem von „negativ“ auf „stabil“ heraufgestuft. RTT – 06.09.2013
  • Axel Springer ist aus dem Bieterverfahren um die Internet-Tochter der Telekom Scout 24 ausgestiegen. RTRS – 05.09.2013
  • Heute werden deutsche Exportdaten sowie Zahlen zur deutschen Industrieproduktion veröffentlicht.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!
DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: