Summa Summarum

2. September 2013

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion” – Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

Bouffier-Vorstoß zur Euro-Krise: Union bereitet Deutsche auf teure Griechen-Rettung vor

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bouffier-will-zinsen-und-laufzeiten-fuer-griechenland-kredite-aendern-a-919632.html

Wie war das, mit Entscheidungen an die EU delegieren?

Welchen Sinn macht dies, wenn nationale Parlamente diese ad absurdum führen?

Portugal bringt zweites Rettungspaket ins Gespräch
http://m.welt.de/article.do?id=politik/ausland/article119569289/Portugal-bringt-zweites-Rettungspaket-ins-Gespraech&cid=politik

Konjunkturhimmel reißt auf

Eurozone berappelt sich

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Eurozone-berappelt-sich-article11263586.html

Eurozone unemployment in a chart

http://www.ft.com/intl/fastft

C onflict, R ates, A sia, S peculation und H ousing

Deutschen Sparern drohen gewaltige Verluste

http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article119577183/Deutschen-Sparern-drohen-gewaltige-Verluste.html?wtmc=social

Markus Koch, N.Y.: Notenbank besitzt 32% aller US-Staatsanleihen! In der Bilanz liegen nun schlappe 1,7 Billionen Dollar der “eigenen” Staatsanleihen. Not bad.

Eine Blaupause für……………

Fundstücke aus dem www.

zerohedge: Will Obama’s statement have closed captioning in French? (Saturday, August, 31. 2013)
zerohedge: Obama: „I am looking forward to the debate“ – shouldn’t the debate have come before 6 US ships park next to Syria?
zerohedge: India’s Holy Mary: Converting Sacred Temple Gold Into Dollars http://tinyurl.com/nz23ddw

USA
Der US-Markt schloss aus Sorge über einen Militäreinsatz in Syrien vor dem langen Wochenende im Minus (S&P -0,3%). Cons Staples (+0,3%), Utilities (0,0%) und Energy (0,0%) waren die besten Sektoren, während Cons Disc (-0,7%), Info Tech (-0,5%) und Financials (-0,5%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 10% unter dem 10-Tages- und 13% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
Nach der Entscheidung Obamas den US-Kongress bezüglich des Kampfeinsatzes in Syrien zu befragen, läuft seit Sonntag eine Kampagne der US-Regierung, die die Abgeordneten im Kongress von einem Militäreinsatz überzeugen soll. Der US-Kongress wird nach der Sommerpause am 9. September wieder einberufen. BBG -01.09.13
US-Außenminister John Kerry sagte am Sonntag, dass die USA Nachweise für den Einsatz des hochgiftigen Nervengases Sarin durch die syrische Regierung um Präsident Assad habe. Somit erhöht die US-Regierung den Druck auf den Kongress, der dem Militärangriff auf Syrien weiterhin skeptisch gegenüber steht. WP – 01.09.13
Verizon und Vodafone haben sich auf einen Milliarden-Deal geeinigt. Mit der Transaktion geht Vodafones 45-prozentiger Anteil am Verizon Mobilfunknetz für $ 130 Mrd. an Verizon. WSJ – 01.09.13 HB – 01.09.13
US Economist Analyst: Small Business, New Business, and the Recovery GS – 30.08.13
Heute ist Labor Day und die US-Börse bleibt geschlossen.

ASIEN/EM
Die asiatischen Aktienmärkte notieren vor dem Hintergrund positiver chinesischer PMI Daten fester. (Nikkei: +1,6%, SHCOMP: +0,2%, Hang Seng: +1,9%)
China: Der offizielle PMI stieg im August auf 51 Punkte vs. Consensus 50,6. Im Juli waren es 50,3 Punkte. Nahezu alle Hauptkomponenten, wie Produktion und Beschäftigung lagen im letzten Monat höher als erwartet. Der HSBC China Manufacturing Index stieg auf 50,2 Punkte (erwartet 50,1). RTRS – 31.08.13 IB Times – 01.09.13
China Nuclear Power Group (CGN) strebt mehr Einfluss beim Betrieb von neu gebauten Nuklear-Reaktoren in Europa an. Derzeit befindet sich das staatliche Unternehmen in Gesprächen mit Frankreich zur Finanzierung neuer Kraftwerke. FT – 01.09.13
Die Arabische Liga hat sich bei Ihrem Treffen am Sonntag gegen eine militärische Intervention in Syrien ohne Zustimmung des UN-Sicherheitsrates ausgesprochen. FT – 01.09.13
Japan: Premierminister Abe erhält Rückenwind für geplante Erhöhungen von Mehrwertsteuer auf 8% im April (derzeit 5%). BBG – 02.09.13

EUROPA
Griechenland: Die griechische Regierung sperrt sich gegen den Plan, den Privatisierungsfonds ausländischen Experten managen zu lassen. Vertreter des ESM hatten vorgeschlagen, eine Holdinggesellschaft in Luxemburg zu gründen und von dort aus den schleppenden Verkauf von griechischem Staatsbesitz zu leiten. FAZ – 01.09.2013
Portugal: Ministerpräsident Coelho hat ein zweites Hilfspaket ins Gespräch gebracht. Hintergrund ist die Verhinderung des Sparplans durch das Verfassungsgericht. Falls eine nachhaltige Senkung der Staatsausgaben nicht gelinge, könne es „unmöglich werden den Weg ohne zusätzliche Finanzierung fortzusetzen“. WELT – 02.09.2013
Verizon wird voraussichtlich heute die Einigung mit Vodafone über den Kauf des 45%-Anteils an Verizon Wireless verkünden. Vodafone bestätigte heute den Wert der Transaktion in Höhe von $130 Mrd. in einer Stellungnahme. Die Transaktion soll jeweils zur Hälfte mit Cash und Aktien finanziert werden und auch Verizons 23%-Anteil an Vodafone Italia beinhalten. BBG – 02.09.2013
Italien wird heute als erstes Land eine Steuer auf High-Frequency Trading einführen. Die Veränderung sowie die Annullierung von Aktientransaktion wird mit 0,02 % besteuert, falls sie innerhalb von weniger als einer halben Sekunde erfolgen. FT – 02.09.2013
Die Lufthansa will Presseberichten zufolge die Betriebsrenten für mehr als 60.000 Mitarbeiter senken. Die Reform der Altersversorgung sei notwendig, um das System zukunftssicher zu machen. RTRS – 01.09.2013 Zudem blieb das Sommergeschäft nach Aussagen von CEO Christoph Franz insbesondere im Frachtgeschäft hinter den Erwartungen zurück.
Philips setzt weiter auf den Medizinsektor. Philips-Chef Frans van Houten erwartet bei der medizinischen Technologie weiteres Wachstum, während der Markt für Unterhaltungselektronik schrumpfen dürfte. WIWO – 31.08.2013
Deutsche AKW-Betreiber dürften Presseberichten zufolge einen geringere als bislang erwarteten Schadensersatz für den erzwungenen Atomausstieg erhalten. Schuld sind niedrigere Preise an der Strombörse. HB – 02.09.2013
Index-Anpassungen: E.ON und Imperial Tobacco müssen den Stoxx-50-Index verlassen. Dafür werden Lloyds Banking Group und AXA aufgenommen. In den Euro-Stoxx-50 rücken die Aktien der Deutschen Post auf und ersetzen dort ArcelorMittal. Die Änderungen treten mit dem Handelsbeginn am 23. September in Kraft.
Heute werden PMI Zahlen aus Spanien (9.15Uhr), Italien (9.45Uhr), Frankreich (9.50Uhr), Deutschland (9.55Uhr) sowie der Eurozone (10Uhr) veröffentlicht.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und einen guten Start in die neue Woche!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: