Summa Summarum

22. August 2013

Summa Summarum


In die Tasche greifen

Moin,moin…….

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞ 

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion” – Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

 

Es geht los:

Deutscher Schuldenberg: Drei von vier Kommunen wollen Bürger stärker schröpfen

Fundstücke aus dem www.

Frank Stocker ‏: Deutschland begibt 2-jähr. Anleihe zu Zins von 0,23 %, höchster Zins seit März ’12, zeitweise wurden diese Anleihen mit Negativzins begeben
Bernd Ziesemer ‏: Schäuble redet von einem neuen „Programm“ für Griechenland, leugnet aber Schuldenschnitt. Biete Wette an: er kommt http://www.spiegel.de 
USA
  • Der US-Markt schloss nach einem turbulenten Nachmittag im Minus (S&P -0,58%). Info Tech (-0,1%), Healthcare (-0,5%) und Energy (-0,5%) waren die besten Sektoren, während Utilities (-1,2%), Telecom (-1,2%) und Cons Disc (-0,8%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 2% über dem 10-Tages- und 3% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • FOMC Minutes: Unser Chef-Volkswirt Jan Hatzius sieht die gestrigen FOMC Minutes als weiteres Indiz für ein anstehendes Tapering im September sowie eine damit verbundene Anpassung der Forward-Guidance. Die Lage der Wirtschaft wurde etwas pessimistischer bewertet als noch zuvor. 
  • Zu dem heute beginnenden Jackson Hole Symposium der FED hat das WSJ eine Agenda veröffentlicht. Themen sind u.a. „The Natural Rate of Interest, Financial Crises and the Zero Lower Bound”, “Global Liquidity” und “Cross-Border Capital Flows”. WSJ – 13.08.13
  • Hewlett-Packard steht aufgrund des schlechten PC-Geschäfts vor großen Herausforderungen. BBG – 22.08.13
  • Das US-Durchschnittseinkommen ist gesunken und liegt unter dem Niveau zum Ende der Rezession vor vier Jahren. HB – 22.08.13
  • Die amerikanische Großbank Wells Fargo baut massiv Stellen (2000) ab. HB – 22.08.13
  • US Daily: How Big a Risk from Financial Conditions? (Wu/Hatzius)  
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): Initial Jobless Claims (333K), Leading Index (0,5%)
 
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln nach Veröffentlichung des HSBC PMI gemischt. (SHCOMP: +0,38%, Nikkei: -0,11%).
  • Der HSBC PMI lag mit 50,1 Punkten über den Erwartungen von 48,2 und zum ersten Mal seit April wieder über der Marke von 50 Punkten. Hauptreiber war die inländische Nachfrage, die nach den angekündigten Maßnahmen zur Stabilisierung der Wirtschaft deutlich zulegte. BBG – 22.08.2013
  • Tepco hat Informationen zu einem Leck am havarierten Atomkraftwerk Fukushima veröffentlicht. Demnach fließen hunderte Tonnen verseuchtes Wasser ins Meer und 12 Mitarbeiter erlitten erhöhte Strahlenwerte. DWN – 21.08.2013
  • Sharp will eine Kapitalerhöhung von ca. $1 Mrd. auf Grund von Sorgen um den Wachstumsausblick verschieben. BBG – 22.08.2013
  • China Resources erwägt eine Partnerschaft mit Tesco im Bieterverfahren um die Supermarktkette Li’s ParknShop aus Hong Kong. BBG – 22.08.2013
  • Der Sovereign Wealth Fonds GIC aus Singapur kauft 50% des Bürokomplexes Broadgate in London von Blackrock. BBG – 22.08.2013
 
EUROPA
  • Griechenland: Eine Entscheidung über das dritte Hilfsprogramm für Griechenland wird nach Aussagen von Kanzlerin Merkel erst im März 2014 fallen. Berechnungen des IWF zufolge dürfte die Finanzierungslücke 2014 €4,4 Mrd und 2015 €6,5 Mrd betragen. FAZ – 21.8.2013
  • Continental steht laut Zeitungsberichten vor einer Kooperation mit Google und IBM. Ziel der Allianz ist es, neue Systeme für das automatisierte Fahren zu entwickeln. RTRS – 21.8.2013
  • Die europäischen Außenminister haben sich bei ihrem gestrigen Treffen darauf geeinigt, ihre militärische Kooperation mit Ägypten einzuschränken. Die finanzielle Unterstützung der Übergangsregierung wird jedoch fortgesetzt. WSJ – 21.8.2013
  • Italiens Ministerpräsident Letta konnte sich bei einem dreistündigen Treffen mit Vertretern der konservativen People of Freedom Partei (PDL) nicht auf das Vorgehen im Fall Berlusconi einigen. Die Führung der PDL hatte Letta eine Liste mit Forderungen als Gegenleistung für die weitere politische Unterstützung der Regierungskoalition vorgelegt. RTRS – 21.8.2013
  • Die Ratingagentur S&P erwartet in Europa weitere Abstufungen von Banken. Derzeit hätten von den etwa hundert bewerteten Banken noch zwei Drittel einen negativen Ratingausblick. Die Banken müssten ihre Eigenkapitalbasis stärken, ihre Refinanzierungskosten reduzieren und Kosten sparen. RTRS – 21.8.2013
  • Ahold berichtet 2Q Zahlen: Umsätze €7,8Mrd leicht unter den Erwartungen; Nettogewinn €206Mio vs. Consensus €209Mio; die Kostenprogramme laufen nach Plan; es werde weiter Druck bei den Volumen erwartet
  • Nobel Biocare berichtet 2Q Umsätze i.H.v. €148Mio vs. Consensus €145Mio; Nettogewinn inline bei €8M

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: