Summa Summarum

6. August 2013

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞ 

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion” – Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

Mohamed A. El Erian

Europe’s Fake Normal

Niedrige Zinsen: Finanzinvestoren bürden Firmen Rekordschulden auf

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/finanzinvestoren-buerden-firmen-rekordschulden-auf-a-914978.html

Get Ready for the Next Round of Bond Pain

This Chart Of The Economy And Stocks Makes „Almost“ No Sense

Read more: http://www.businessinsider.com/gdp-growth-expectations-vs-the-sp-500-2013-8#ixzz2bADe6Vae

Fundstücke aus dem www.

WirtschaftsWoche ‏: News am Abend: Amazon-CEO Bezos kauft die Washington Post. Für schlappe $250 Millionen.

Christine Harper : So $250 million buys the Washington Post newspaper. Almost as much as the New York Yankees spent for 10 years of A-Rod.

Nassim N. Taleb ‏: The best political news in years: Jeff Bezos, w/libertarian tendencies, buys the Washington Post. Some hope. Fingers crossed!
fiatcurrency ‏@: 250.000.000 paper swap…it’s only paper…
CDK ‏@ : Warren Buffett bought the Buffalo News for $32.5 million. In 1977.

BdL-Chefökonom Wagner: Hat Gold seinen Glanz endgültig verloren?

http://www.fondsprofessionell.de/news/news-products/nid/bdl-chefoekonom-wagner-hat-gold-seinen-glanz-endgueltig-verloren/gid/1010948/ref/2/

USA
  • Die US-Märkte schlossen trotz positiver ISM Zahlen im Minus (S&P -0,2%). Info Tech (+0,2%), Cons Staples (+0,1%) und Telecom (-0,1%) waren die besten Sektoren, während Utilities (-0,7%), Industrials (-0,4%) und Energy (-0,3%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumen lagen dabei 19% unter dem 10-Tagesschnitt bzw.22% unter dem 30-Tagesschnitt.
  • Die „Washington Post“ wird an Amazon-Gründer Jeff Bezos (als Privatperson) verkauft. Nachbörslich handelt die Aktie +5%. HB – 6.8.13
  • Präsident Barack Obama will eine Reform der Immobilienfinanzierung und die verstaatlichten Fannie Mae und Freddie Mac abwickeln. HB – 6.8.13
  • Fitch hat Kaliforniens Rating auf A angehoben; der Ausblick sei stabil. R – 6.8.13
  • Hologic Inc veröffentlichte für 2Q13: Umsätze/EPS von $626mn/$0,38 unter Cons $654mn/$0,44 
  • Plains All American Pipeline veröffentlichte für 2Q13: adjusted EPU von $0,56 verpasste Cons. von $0,60. 
  • US Daily: A Big Wealth Effect in H1 (Mericle) 
  • Heutige Makrodaten (Cons.): Trade Balance Jun (-$43,5Mrd)
 
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln heute nach positiven US-Wirtschaftsdaten und damit einhergehenden Befürchtungen um einen schnelleren Rückgang der Fed Stimuli gemischt (SHCOMP: -0,2%, NIKKEI: +0,2%, HSI: -1,6%). BBG – 6.8.13
  • Inline mit den Erwartungen senkte die Reserve Bank of Australia heute den Leitzins um 25 Basispunkte auf 2,50%. Wir gehen von einer weiteren 25-Basispunkte-Senkung im November aus. BBG – 6.8.13RBA Statement – 6.8.13
  • Chinas Benchmark Geldmarktzins sank auf ein zwei-Wochen-Tief, nachdem die PBOC siebentägige Reverse Repo Geschäfte mit einem Volumen von CNY 12 Mrd. ($1,96 Mrd.) zu 4% durchführte (am 30. Juli lag dieses Level bei 4,4%).BBG – 6.8.13
  • Der Pensionsfonds für Japans Beamte soll angeblich seine ultrakonservative Anlagestrategie überdenken und mehr seiner $80 Mrd. an Assets in Aktien allokieren wollen, so Quellen die mit den Vorgängen vertraut seien. RTRS – 5.8.13
  • Ägyptens Interimsregierung sieht Kredite des Internationalen Währungsfonds als Schlüsselpart, die geschwächte Wirtschaft des Landes wiederzubeleben. Gleichzeitig forderte Präsident Mansur die Muslimbrüder auf, ihre Straßenblockaden aufzugeben. BBG – 5.8.13
  • Emerging Markets: EM Macro Daily – Modeling a sudden drop risk for Asian currencies—which is the most vulnerable? 
 
EUROPA
  • Frankreich sollte nach Einschätzung des IWF die Haushaltssanierung aus Rücksicht auf die Konjunktur langsamer angehen. „Die Geschwindigkeit der Konsolidierung sollte gemessen an den aktuellen Plänen in 2014 zurückgenommen werden, um das Wachstum zu fördern“. RTRS – 5.8.13
  • BMW ruft in China mehr als 143.000 Fahrzeuge wegen möglicher Probleme mit der Servolenkung zurück. Ein Sprecher erläuterte, eine fehlerhafte Steckverbindung könne dazu führen, dass die Servolenkung schwergängiger werde oder ausfalle. Unfälle habe es nicht gegeben. RTRS – 5.8.13
  • Heidelberg Cement-Chef Scheifele hat den Verkauf von Randaktivitäten wieder zum Thema gemacht. „Einerseits sehen wir, dass Märkte wie die USA und Großbritannien, wo wir Unternehmensteile zu verkaufen haben, die nicht zum Kerngeschäft gehören, klar zurückkommen. Und gleichzeitig sehen wir ein gestiegenes Interesse bei Private Equity.“ BZ – 6.8.13
  • Deutsche Post mit 2Q Ergebnissen: Ebit €619Mio vs. Consensus €602Mio; Nettogewinn €422Mio vs. erwartet €363Mio; die Ebit-Guidance für 2013 wurde von €2,7-2,95Mrd auf €2,75-3,0Mrd angehoben; DHL Gewinne sollen 2010-15 um durchschnittlich 13-15% p.a. steigen.
  • Münchener Rück verbucht einen 2Q Nettogewinn i.H.v. €529Mio vs. Consensus €557Mio; das Gewinnziel für das Gesamtjahr wird bei circa €3Mrd belassen.
  • Merck berichtet ein bereinigtes Ebitda bei €826Mio inline mit den Erwartungen; Nettogewinn €316Mio vs. Consensus €266Mio; der Ausblick wurde bestätigt.
  • Salzgitter hat die Guidance für das Gesamtjahr nach unten revidiert. So werde der Vorsteuerverlust bei circa €400Mio liegen – vorher war ein zweistelliger Millionenbetrag avisiert worden. Die „Tubes“ Unit wurde negativ hervorgehoben.
  • Lanxess berichtet 2Q Ebitda vor Sondereinflüssen i.H.v. €198Mio vs. erwartet €191Mio; die Unternehmensstrategie befinde sich im Review – es werde im September ein Update vorgestellt.
  • DSM verbucht 2Q Ebitda bei €345Mio vs. erwartet €333Mio; die Kostenprogramme laufend entsprechend der Schätzungen; der Ausblick für 2013 sei unverändert.
  • Credit Agricole berichtet einen 2Q Nettogewinn i.H.v. €696Mio vs. Consensus €482Mio; die gestrige Vor-Veröffentlichung der Zahlen sei ein technischer Fehler gewesen.
  • Sky Deutschland mit 2Q Ergebnissen: Ebitda €37Mio vs. Consensus €33Mio; Umsätze €375Mio vs. erwartet €374Mio; die Guidance wird beibehalten.
  • Heute werden Zahlen zur Industrieproduktion in Italien (10Uhr) und UK (10.30Uhr) sowie deutsche Maschinenbauaufträge (12Uhr) veröffentlicht.
 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: