Summa Summarum

15. Juli 2013

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞ 

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion” – Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

Draghi wird ein Tabu brechen – oder Panik auslösen

http://m.welt.de/article.do?id=wirtschaft/article118017767/Draghi-wird-ein-Tabu-brechen-oder-Panik-ausloesen&cid=Wirtschaft

Anspannung vor Athen-Besuch: Griechen rufen zur Großdemo gegen Schäuble auf

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/besuch-in-athen-griechen-rufen-zur-grossdemo-gegen-schaeuble-auf-a-911048.html

Beispiellose Massenflucht aus Gold-ETFs

http://www.fondsprofessionell.de/news/news-products/nid/beispiellose-massenflucht-aus-gold-etfs/gid/1010626/ref/2/

Geldpolitik sorgt für „Instabilität“China und Russland zählen USA an

http://www.n-tv.de/wirtschaft/China-und-Russland-zaehlen-USA-an-article10980466.html

 

Fundstücke aus dem www.

zerohedge ‏: For the 8th time this year? “@AFP: French President Francois Hollande says economic recovery has begun http://bit.ly/18etEFd 
zerohedge ‏@zerohedge: 27% unemployed is the new „groath“ “@ReutersBiz: Spain out of recession, must nurture recovery: minister http://reut.rs/140sNZw 
USA
  • Der US-Markt schloss durch Kurszuwächse am Nachmittag fester (S&P +0,31%). Financials (+0,8%), Healthcare (+0,7%) und Consumer Discretionaries (+0,6%) waren die besten Sektoren, während Telekommunikation (-0,6%), Industrials (-0,6%) und Materials (-0,3%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 5% unter dem 10-Tages- bzw. 10% unter dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • Die Finanzminister der G-20 Staaten wollen neue Maßnahmen gegen die Vermeidung von Unternehmenssteuern am jeweiligen Heimatmarkt vorstellen. FT – 15.07.2013
  • US-Finanzminister Jack Lew will keine ausufernden Verhandlungen mit den Republikanern zur Schuldenproblematik zulassen. FT – 15.07.2013
  • Microsoft reduziert die Preise für Tablet-PCs um bis zu 30% und reagiert somit auf die schwache Nachfrage. BBG – 15.07.2013
  • Heutige Makrodaten (Konsensus): Advance Retail Sales (0,8%), Business Inventories (+-0,0%) und Empire Manufacturing (5,0)
 
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln nach positiven Daten aus China fester (SHCOMP: +1,5%, HSI: +0,4%). Japan bleibt aufgrund eines Feiertages zum ‚Tag des Meeres‘ geschlossen. BBG – 15.7.13
  • Chinas GDP wuchs im zweiten Quartal diesen Jahres inline mit den Erwartungen um +7,5% (Konsensus: +7,5%, GS Prognose: +7,5%). BBG – 15.7.13
  • Die chinesische Regierung erhöhte die erlaubten Investitionsquoten für ausländische Investoren (QFII) auf $150 Mrd. (von bisher $80 Mrd.). Auch ein potentielles Day Trading von A-Shares werde diskuttiert. BBG – 15.7.13
  • Chinesische Häuserverkäufe sind im Juni diesen Jahres um +24% gestiegen, der größte Anstieg bisher in 2013. Dies deutet darauf hin, dass die jüngsten Maßnahmen der Regierung, um den Häusermarkt abzukühlen, bisher nicht angeschlagen haben. BBG – 15.7.13
  • Nissan belebt seine Datsun-Marke wieder und wird entsprechende Modelle zunächst in Indien auf den Markt bringen, gefolgt von Indonesien, Russland und Südafrika. FT – 14.7.13
  • Nordkoreas GDP ist im letzten Jahr mit +1,3% am schnellsten seit 2008 trotz internationaler Isolation und Sanktionen gewachsen. BBG – 12.7.13
  • Ägypten: Der Friedensnobelpreisträger El Baradai wurde von Übergangspräsident Mansur als Vizepräsident vereidigt. Zuvor war El Baradai als Premierminister im Gespräch gewesen, scheiterte aber am Widerstand der Al Nur Partei. Ebenso wurde bekannt, dass die Staatsanwaltschaft gegen den abgesetzten Präsidenten Mursi unter anderem aufgrund von Spionagevorwürfen ermittelt. BBG – 14.7.13HP – 15.7.13
 
EUROPA
  • Der französische Präsident Hollande hat zum Nationalfeiertag am Sonntag den Willen Frankreichs bekräftigt, den Staatshaushalt zu sanieren. Er reagierte damit auf die Entscheidung der Ratingagentur Fitch, die dem Land am Freitagabend die Bestbewertung „AAA“ entzogen hatte. Fitch begründete den Beschluss mit einem noch stärkeren Anwachsen der Staatsverschuldung. FAZ – 14.7.13
  • Die Europäische Kommission hat die Deutsche Regelung zur Ausnahme von energieintensiven Betrieben bei der EEG-Umlage kritisieren. Am Mittwoch könnte die EU-Kommission das angekündigte Beihilfeverfahren gegen Deutschland eröffnen. FAZ – 14.7.13
  • Die Bundesregierung will laut einem „Focus“-Bericht internationale Großbanken für den Einstieg bei der Commerzbank gewinnen. So habe Bundesfinanzminister Schäuble etwa bei der UBS ein mögliches Interesse an einer Übernahme staatlicher Anteile an der Commerzbank sondiert. FAZ – 13.7.13
  • Die Bestandsaufnahme der portugiesischen Sparbilanz durch die Troika soll nun Ende August oder Anfang September erfolgen, wie es von der Troika hieß. Die Bundesregierung äußerte am Freitag Verständnis für die schwierige politische Lage in Portugal. FAZ – 12.7.13
  • BoE hat bisher vier aussichtsreiche Kandidaten im Rennen um das Amt als Deputy Governor der englischen Zentralbank erhalten. Die formelle Bewerbungsfrist endet heute. FT – 14.7.13
  • GlaxoSmithKline hat laut chinesischen Behörden indirekt Ärzte in China einen Anreiz geschaffen, um deren Medikamente zu teureren Preisen zu vertreiben. RTRS – 15.7.13
  • Griechenlands Eurobank plant laut WSJ die Übernahme der New Hellenic Postbank und treibt damit die Konsolidierung im griechischen Bankensektor voran. WSJ – 14.7.13
  • Roche will offenbar eine milliardenschwere Übernahme in den USA stemmen. Der in Basel ansässige Konzern versuche derzeit, sich die Finanzierung für die Übernahme von Alexion Pharmaceuticals zu sichern. HB – 12.7.13
  • Klöckner rechnet auch für das laufende Jahr mit einem Vorsteuerverlust. 2013 bleibe wegen der anhaltenden Stahlkrise in Europa weiter schwierig, sagte der Finanzvorstand. FOR – 15.7.13
  • SEB berichtet Q2 Zahlen: Net Income SKR3,79Mrd (Cons.: SKR3,21Mrd), Net Interest Income SKR4,68Mrd (Cons.: SKR 4,53Mrd), Operating Income SKR10,65Mrd (Cons.: SKR9,92Mrd), Total Cost SKR5,59Mrd (Cons.: SKR5,75Mrd).
  • Heute werden keine wichtigen europäischen Makrozahlen veröffentlicht.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und einen guten Start in die Woche!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN 

, , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: