Summa Summarum

12. Juli 2013

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞ 

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion” – Die Rechnung kommt nach der Bundestagswahl!

Europas Patienten machen nur mühsam Fortschritte

http://www.welt.de/wirtschaft/article117924049/Europas-Patienten-machen-nur-muehsam-Fortschritte.html

Nicht nur Europa, die ganze Welt vergreist

http://www.welt.de/wissenschaft/article117918785/Nicht-nur-Europa-die-ganze-Welt-vergreist.html

Niedrigzins und Billiggeld

Weidmann attackiert Bernankes Politik

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Weidmann-attackiert-Bernankes-Politik-article10975566.html

 

Bernanke-Boost entfesselt die Finanzmärkte

http://www.welt.de/finanzen/boerse/article117955933/Bernanke-Boost-entfesselt-die-Finanzmaerkte.html

 

Warum die BRIC-Erfolgsstory jetzt Geschichte ist – oder auch nicht!

http://m.welt.de/article.do?id=finanzen/geldanlage/article117959443/Warum-die-BRIC-Erfolgsstory-jetzt-Geschichte-ist&cid=finanzen

The Day The Carry Trade Died (Again)

http://www.zerohedge.com/news/2013-07-11/day-carry-trade-died-again

 

Fundstücke aus dem www.

Mark Pfennig ‏: Durch Gelddrucken wird die #Arbeitslosigkeit nicht weniger, nur der Wert der Arbeit, der Lohn, geht gegen Null
USA
  • Die US-Märkte schlossen nach den jüngsten Äußerungen von US-Notenbank Chef Bernanke deutlich im Plus. (S&P +1,4%). Info Tech (+1.71%), Materials (+1.63%) und Utilities (+1.63%) waren die besten Sektoren, während Financials (+0.91%), Energy (+0.93%) und Healthcare (+1.25%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumen lagen dabei 2% über dem 10-Tagesschnitt bzw. 1% über dem 30-Tagesschnitt.
  • Die US-Aufsicht Commodity Futures Trading Commission (CFTC) hat sich im letzten Moment auf einen Deal bezüglich US-Swap-Regularien geeinigt und vermeidet somit deren sofortige Wirksamkeit außerhalb der USA. WSJ – 11.07.13
  • Durch die Erholung am Anleihemarkt konnten US-Anleihefonds Zuflüsse von $219 Mio. verzeichnen. BBG – 12.07.13
  • Microsoft plant einen weitreichenden Konzernumbau und reagiert damit auf den Wandel hin zu mehr mobile Geräten. HB – 11.07.13
  • Neuen Dokumenten zufolge soll Microsoft die US-Geheimdienste beim Ausspionieren seiner Kunden unterstützt haben. HB – 12.07.13
  • US-Aktienfonds haben zum 27. Mal in Folge Zuflüsse verzeichnet. Dies bedeutet den längsten durchgehenden Zufluss seit 1996. Es scheint so als wären die US-Investoren weiter bullish auf US-Aktien. (AMG)
  • US Views: NY Fed Survey Shows More Hawkish Policy Expectations (Dawsey) 
  • Heutige Makrodaten (Kons.): PPI (MoM: 0,5% & YoY: 2,1%), Consumer Confidence (84.7)
 
ASIEN/EM
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln nach dem Bank of Japan Meeting und dem Statement von Bernanke gemischt (SHCOMP: -0,6%, NIKKEI: +0,3%, HSI: -0,4%). BBG – 12.7.13
  • Der chinesische Finanzminister Lou Jiwei sagte, dass ein GDP Wachstum seines Landes von 6,5% „kein großes Problem“ sei. Dies wird als Hinweis verstanden, dass die dortige Administration ein langsameres Wachstum hinnehmen würde als bisher angedeutet. BBG – 12.7.13
  • Singapurs GDP ist im zweiten Quartal mit +3,7% yoy bzw. +15,2 qoq s.a. ann. gewachsen (Konsensus: +2,0%yoy). Grund hierfür waren vor allem ein stärkerer Dienstleistungssektor und eine Erholung der Manufacturing Branche. BBG – 12.7.13
  • Kürzungen für japanische kommunale Regierungen von Yen 392 Mrd. durch die Abe Administration könnten u.a. durch ein Absinken der dortigen Löhne dafür sorgen, dass die Stimuli-Maßnahmen auf nationaler Ebene abgeschwächt werden. BBG – 12.7.13
  • Australischer Häusermarkt: die Neugenehmigungen für Eigennutzer sind im Mai um +1,8% mom bzw. +10,4% yoy gestiegen (Konsensus: +2,2% mom, GS Prognose: +3,0% mom). Unsere Analysten gehen weiterhin von Zinssenkungendurch die RBA im August und November um je 25 Basispunkte aus. 
  • Emerging Markets Macro Daily: LatAm: The real consequences of financial volatility. 
 
EUROPA
  • EZB Chefvolkswirt Praet ist optimistisch, dass die europäischen Banken gerettet werden können, ohne die Steuerzahler erneut zu belasten. Exakt werde die Notenbank den Kapitalbedarf aber frühestens in einem Jahr kennen wenn die Überprüfungen der Bankbilanzen und die Stresstests abgeschlossen sind. FAZ – 12.7.13
  • Portugal hat seine Geldgeber um einen Aufschub für die nächste Troika-Prüfung gebeten. Die für Ende August oder Anfang September geplante Bestandsaufnahme der Reform- und Sparbilanz durch die Gläubiger-Inspektoren solle verschoben werden, damit die Sparmaßnahmen wie geplant umgesetzt werden können. HB – 12.7.13
  • Der EZB-Rat geht davon aus, dass die Zinsen im Euroraum „für längere Zeit“ niedrig bleiben werden. Das bekräftigte die Zentralbank in ihrem Monatsbericht. Bundesbankchef Weidmann warnte dagegen erneut vor einem zu späten Ausstieg aus der Politik des billigen Geldes. FAZ – 11.7.13
  • Eurogruppen-Chef Dijsselbloem hat weitere Unterstützung der Euroländer für das verschuldete Griechenland ins Spiel gebracht und einen abermaligen Schuldenerlass in Aussicht gestellt. FAZ – 11.7.13
  • Spanien braucht für seine angeschlagenen Banken einem EU-Bericht zufolge keine weiteren Finanzhilfen aus dem Euro-Rettungsfonds ESM. Über die €41,3Mrd hinaus müssten keine weiteren Kredite fließen, erklärte die EU-Kommission am Mittwoch. HB – 11.7.13
  • Kanzler Kandidat Steinbrück sieht durch die Einführung eines Mindestlohns in Höhe von €8,50 einen positiven Effekt von €19Mrd auf die Konsumausgaben der Bundesbürger. FT – 11.7.13
  • Luxemburgs Regierungschef Juncker hat den Rückhalt seiner Koalitionspartner verloren und daher vorgezogenen Neuwahlen angekündigt. Er möchte erneut antreten und sich durch die Wähler bestätigen lassen. FAZ – 11.7.13
  • Schneider Electric befindet sich in Gesprächen zur Übernahme von Invensys. Ein Übernahmeangebot in Höhe von €3,3Mrd sei vorgelegt worden. BBG – 12.7.13
  • Siemens kommt beim geplanten Verkauf seines Geschäfts mit Sortieranlagen für Postzentren und Flughäfen offensichtlich voran. Man habe mehrere Angebote für die Sparte erhalten. Für das Geschäft mit Sortieranlagen gaben der Finanzinvestor Triton sowie die US-Beteiligungsfirmen Gores und Platinum entsprechende Angebote ab. HB – 11.7.13
  • Shell muss eine Raffinerie in Texas umweltfreundlicher machen. In einem Vergleich mit dem US-Justizministerium und der Umweltbehörde EPA verpflichtete sich der Konzern, bis zu €124Mio in Anlagen zur Reinhaltung von Luft und Wasser zu investieren. HB – 11.7.13
  • Swiss Re befindet sich in Übernahme Gesprächen mit dem britischen Lebensversicherer Phoenix Group. RTRS – 12.7.13
  • Heute wird um 9 Uhr der spanische CPI (Cons.: 2,1%yoy) und um 11 Uhr die Euro-Zone Industrial Production (Cons.: -0,3%mom) veröffentlicht.
 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

, , , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: