Summa Summarum

4. März 2013

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion”

Economist Rudiger Dornbush once observed: “The crisis takes a much longer time coming than you think, and then it happens much faster than you would have thought.”

„Alternative für Deutschland“

Die neue Anti-Euro-Partei

„Alternative für Deutschland“ will Euro abschaffen

http://www.welt.de/politik/deutschland/article114077990/Alternative-fuer-Deutschland-will-Euro-abschaffen.html?wtmc=social

………apropos, wer immer noch glaubt, dass sich in „Europa“ alles sich zum Guten wenden wird, der ist ein wahrer Optimist!

Portuguese march against austerity, want government out

http://www.reuters.com/article/2013/03/02/us-portugal-protests-idUSBRE92109J20130302

Greece reclassified to ‚emerging market‘ from developed

http://www.telegraph.co.uk/finance/economics/9904969/Greece-reclassified-to-emerging-market-from-developed.html

There Are Dark Rumblings Of A Coup D’État In Spain

http://www.businessinsider.com/dark-rumblings-of-a-coup-dtat-in-spain-2013-3?0=defense-contributor

Beppe Grillo Warns About Italy Leaving The Euro

Read more: http://pixel.newscred.com/px.gif?key=YXJ0aWNsZT0wY2QzYmU5YzNiMDkzZjAyM2NhZjY3ZDY0YjJjYWFhOCZvd25lcj1hZWE2NjI4NzUzY2RjZGMzMjhkOTkzM2MwZTIwZDU4YyZub25jZT1jNDQzNmNkZi01ZjQyLTQ5MTYtOGJhMC1hNGVhNjQ0MmVhY2MmcHVibGlzaGVyPThjMDBmYmVlNjFkNWJjZjBjNjA5MmQ4YjkyZWJiY2Ex#ixzz2MTZfHf7u

„Warum ich Silvio Berlusconi gewählt habe“

 http://m.welt.de/article.do?id=politik/ausland/article114076169/Warum-ich-Silvio-Berlusconi-gewaehlt-habe&cid=politik
And Now Beppe Grillo Wants Italians To Vote On Leaving The EuroRead more: http://www.businessinsider.com/beppe-grillo-supports-euro-referendum-2013-3#ixzz2MWJTATeY

Sparzwang greift in den USA

http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424127887324662404578335501173247498.html

Die Streichorgie beginnt

Obama entfesselt die Sparbombe

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Obama-entfesselt-die-Sparbombe-article10224036.html

Hedging Funds And Physical Vs Paper Gold

http://www.zerohedge.com/news/2013-03-02/hedging-funds-and-physical-vs-paper-gold

Rich People Really Love To Save Their Money

Read more: http://www.businessinsider.com/chart-savings-rate-by-income-level-2013-3#ixzz2MOPzWYCw

Fundstücke aus dem www.

Daniel D. Eckert ‏: Der Name „Alternative für Deutschland“ … Was für eine süffisante Replik auf Merkels Eurorettung ist #alternativlos
Gerald Celente ‏: U.S. officials: No horse meat in our beef. GC: Agreed! No horse meat, only 100% pure bull shit spewing from „U.S officials“ assholes.
Linda Yueh ‏: Goldman Sachs explains the sequester in a chart:pic.twitter.com/K0oAclKEs3
Nedad Memić ‏: Zitat des Tages: „Ein #Zirkusclown ist kein Depp, den man auf eine Stufe mit #Berlusconi stellt“, aus dem Verein deutscher Clowns
Max Keiser ‏: Greece, Ireland, Italy all want to pull out of the Euro, and if they had their own sovereignty they could; but they don’t, so they can’t
Robert Went ‏: LOL! RT @ewaldeng: Solidariteit op z’n Europees: wat wij de Grieken hebben aangedaan, doen wij ook onszelf aan
FrankfurtFinanz ‏: „a weak pound had done nothing to close the British current-account deficit“
Sandra Navidi ‏#Portugal #Protests: Portuguese march against #austerity, WANT GOVERNMENT OUT!
Sandra Navidi ‏#Russell Investments: #Greece reclassified to ‚#emerging market‘ from developed
Sandra Navidi ‏#Military: There Are Dark Rumblings Of A #Coup D’État In #Spain
zerohedge ‏: In Spain 83% don’t have confidence in Rajoy, 94% don’t have confidence in PSOE leader Rubalcaba- Metrocopia

S&K-Skandal

Mit diesen Tricks verkauften Banken windige S&K-Fonds

http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/sundk-skandal-mit-diesen-tricks-verkauften-banken-windige-sundk-fonds/7865894.html

Auch Müller & Veith wurde mit den hübschen Prospekten der S&K bombardiert, die nach kurzer Sichtung, umgehend in den Papierkorb wanderten. Schade für die schönen Bäume, die umsonst sterben mußten!

„Unhaltbare“ Zustände in der Patriot-Kaserne

http://www.welt.de/politik/deutschland/article114068622/Unhaltbare-Zustaende-in-der-Patriot-Kaserne.html?wtmc=social

Die Türkei in die EU? Na, das wird ein Spaß!

USA
  • Der US-Aktienmarkt konnte sich im Laufe des Handelstages am Freitag von seinen Verlusten zu Handelsbeginn erholen und schloss leicht besser (S&P: +0,2%). Healthcare (+0,8%), Discretionaries (+0,6%) und Telcos (+0,4%) waren die stärksten Sektoren, während Industrials (-0,3%), Energy (-0,2%) und Materials (+0,1%) den Markt underperformten. Die Volumen lagen dabei 1% unter bzw. 4% über dem 10- bzw. 30-Tagesschnitt.
  • Unser Chefvolkswirt Jan Hatzius geht nicht davon aus, dass eine Einigung zu den seit Freitag in Kraft getretenen Ausgabenkürzungen (Sequester) vor Ende des Monats erzielt werden kann. Er betrachtet es jedoch als wahrscheinlich, dass zumindest eine gewisse Flexibilität zur Implementierung der Maßnahmen gewährt wird.
  • Präsident Obama hat derweil die Einschnitte als „unklug und schmerzhaft“ bezeichnet. Im Kongress zeichnete sich weiter kein Ansatz für einen Kompromiss zwischen Obamas Demokraten und den Republikanern ab. RTRS – 3.3.13
  • US Car Sales sind im Februar um 3,7% auf 1,2Mio angestiegen. Saisonal adjustiert entspricht dies auf Jahresbasis Sales von 15,38Mio. WSJ – 1.3.13
  • Morgan Stanley (MS US) zieht derzeit drei potentielle Kandidaten in die engere Auswahl als neuer CFO nachdem Ruth Porat bekannt gab ihr Amt abzugeben. FT – 3.3.13
  • Apple (APPL US) hat im Patentstreit mit Samsung eine herbe Niederlage erlitten: Die bereits zugesprochenen Schadenersatzzahlungen über mehr als eine Milliarde Dollar von dem südkoreanischen Konkurrenten sind einem neuen Urteil zufolge wieder vom Tisch. RTRS – 3.3.13
  • Heute werden keine wichtigen US Makro-Indikatoren veröffentlicht.
 
ASIEN
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln heute insgesamt deutlich schwächer bedingt durch die neuen Regularien für den chinesischen Immobilienmarkt (NIKKEI: +0,4%, HSI: -1,6%, SHCOMP: -3,7%).
  • Chinas Regierung hat neue Regularien zur Kontrolle des Immobilienmarktes eingeführt und möchte dadurch die Entwicklung einer Immobilienblase verhindern. Unsere chinesischen Real Estate Analysten gehen davon aus, dass diese Maßnahmen sich zwar kurzfristig negativ auf das Sentiment auswirken werden, langfristig jedoch nur einen geringen Effekt haben werden. 
  • Japans Kandidat als neuer BoJ Chef Kuroda ist zu „allem bereit“ um die japanische Wirtschaft zu stärken und sieht den Start von unbegrenzten Anleihekäufen noch in diesem Jahr als wahrscheinlich an. BBG – 4.3.13
  • Chinas Premium Car Sales werden laut einer Studie von McKinsey bereits 2016 das US Volumen und 2020 das West Europa Volumen überschreiten. BBG – 4.3.13
  • Koreas Exporte sind im Februar um 8,6%yoy gefallen und lagen damit in-line mit den Erwartungen. Adjustiert auf Werktags-Basis entspricht dies jedoch weiterhin einem Anstieg von 1,2%yoy und zeigt den weiter anhaltenden positiven Trend auf. 
 
EUROPA
  • Italiens Populist Grillo hat vor einem Zusammenbruch des politischen Systems gewarnt und den italienischen Parteien noch circa 6 Monate gegeben. „Dann können sie die Renten nicht mehr zahlen und auch die öffentlichen Gehälter nicht mehr“. FCS – 2.3.13 Bersani hat indes bekräftigt, dass er eine Regierung ohne Beteiligung von Berlusconi und Grillo bilden will. BBG – 4.3.13
  • Irland und Portugal können nach Informationen des Handelsblatts damit rechnen, für die Rückzahlung ihrer milliardenschweren Hilfskredite mehr Zeit zu bekommen. Die Euro-Finanzminister wollen heute in Brüssel über einen Aufschub bei der Tilgung beraten. HB – 3.3.13
  • Die Schweizer haben gestern über die Begrenzung von Managergehältern abgestimmt. 67,9% der Wähler sprachen sich für die Initiative „gegen die Abzockerei“ aus. Regierung und Parlament müssen nun eine gesetzliche Grundlage schaffen. TGS – 3.3.13
  • In Portugal haben am Wochenende hunderttausende Menschen gegen die Sparpolitik protestiert. FCS – 2.3.13
  • Griechenland hat gestern mit den Troika Gesprächen bezüglich der Auszahlung der nächsten Tranche begonnen. Das Land hofft, dass vorerst keine außerordentlichen Sparmaßnahmen notwendig sind. WSJ – 3.3.13
  • EADS wird ab dem 18. März 2013 in den Euro-Stoxx-50 aufgenommen und ersetzt damit die NokiaSchneider Electric wird im Stoxx Europe 50 Index GDF Suez ersetzen.
  • USAbsatzzahlen deutscher Produzenten im Februar (%mom): Volkswagen +2,9%; Audi +27,5%; Porsche +31%; BMW -2,2%; Mercedes Benz +22,2%. AN – 1.3.13
  • Die Deutsche Telekom muss länger auf eine Entscheidung zur Fusion ihrer Mobilfunktochter T-Mobile USA warten. MetroPCS wird seine Aktionäre erst am 12. April und damit zwei Wochen später als geplant über den Zusammenschluss abstimmen lassen. STRN – 3.3.13
  • VW bekommt die Probleme bei Seat nicht in den Griff. „Seat schreibt noch immer tiefrote Zahlen“, sagte VW-CFO Pötsch. Zwar hätten die Spanier das Ergebnis verbessert, aber noch immer Verluste eingefahren. FCS – 2.3.13
  • ThyssenKrupp will einen eigenen Vorstandsposten für regelkonforme Unternehmensführung schaffen. Einen entsprechenden Vorschlag werde CEO Hiesinger dem Aufsichtsrat bei der nächsten Sitzung im Mai unterbreiten. STRN – 3.3.13
  • Hochtief könnte bei dem Verkauf des Service-Geschäfts aufgrund ausländischer Angebote mehr einnehmen als bisher gedacht. Es seien bis zu €170Mio im Gespräche gegenüber erwartet €140-150Mio. SZ – 4.3.13
  • Linde CEO Reitzle will seinen 2014 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Auch einen sofortigen Wechsel in den Aufsichtsrat schloss er aus. Nach Angaben des Aufsichtsratsvorsitzenden Manfred Schneider ist die Nachfolgesuche bereits weit vorangeschrittenHB – 2.3.13
  • Heute wird in Hannover die Computermesse CeBit eröffnet. Es werden keine wichtigen Makrozahlen veröffentlicht.

Da ich mich ab heute auf einem Kongress befinde, erscheint die nächste Summa Summarum erst wieder am kommenden Montag!

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die Woche und einen schönen Tag!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: