Summa Summarum

22. Februar 2013

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion”

Economist Rudiger Dornbush once observed: “The crisis takes a much longer time coming than you think, and then it happens much faster than you would have thought.”

FELIX ZULAUF IM INTERVIEW„Ich sitze auf Cash“

Die Zauberlehrlinge erschrecken vor ihrem Tun

http://m.welt.de/article.do?id=finanzen/article113819345/Die-Zauberlehrlinge-erschrecken-vor-ihrem-Tun&cid=finanzen

Krieg der Währungen

Visualizing The Currency Wars

http://www.zerohedge.com/news/2013-02-21/visualizing-currency-wars

Brazilian economic policymakers may be under more pressure than they know.

http://blogs.wsj.com

QEternity mit Ende

von Joachim Goldberg

http://www.blognition.de/blog/markte/qeternity-mit-ende/

Paul Murphy

From bubbles to wobbles

Guy Wagner

Ende der Krise?

Fundstücke aus dem www.

Daniel D. Eckert ‏: Dafür wurde Gold 2012 verwendet: Schmuck: 43%, Barren/Münzen: 29%, Zentralbank-Reserven: 12%, Technik: 10%, ETF/Investmentprodukte: 6% (WGC)
Daniel D. Eckert ‏: Aus dem größten Gold-ETF, dem SPDR Gold Trust, wurden gestern fast 21 Tonnen abgezogen: der größte Tagesabfluss seit 18 Monaten
zerohedge ‏: Do Not Adjust Your Monitors: The Red Color Is Not A Malfunction
Olaf Storbeck ‏: Am I the only one who is surprised that almost 50% of the stuff is Italian? @economistmeg: ECB gives details on SMP
zerohedge ‏: Here comes Goldman: MILES SAYS BOE POLICY SHOULD PROBABLY BE MORE EXPANSIONARY
Daniel D. Eckert ‏: Die Fed sorgt sich, dass ihre Bilanzsumme zur Brisanzsumme wird. Zu Recht
USA
  • Der USAktienmarkt handelte gestern den Handelstag über hinweg insgesamt schwächer (S&P: -0,6%). Staples (+0,3%), Telcos (+0,2%) und Healthcare (-0,4%) waren die stärksten Sektoren, während Materials (-0,9%), Tech (-0,9%) und Financials (-0,9%) den Markt underperformten. Die Volumen lagen dabei 26% bzw. 24% über dem 10- bzw. 30-Tagesschnitt.
  • USPräsident Obama hat an Japans Premier Abe die Bedingung gestellt, den japanischen Markt für die US Automobilhersteller zu öffnen, bevor Gespräche zu einem möglichen Handelsabkommen beginnen können. BBG – 21.2.13
  • US Equity Fonds (inklusive ETFs) haben in dieser Woche Inflows von $2,86Mrd verzeichnet. Die Inflows fielen dabei ausschließlich auf Non-US Fonds aus, während die Domestic Funds leichte Outflows aufwiesen. AMG – 21.2.13
  • Hewlett Packard (HPQ US) steigt nachbörslich 6,1% mit besseren EPS von $0,82 (Cons.: $0,71) hauptsächlich getrieben von besseren Umsätzen ($28,4Mrd vs. Cons.: $27,8Mrd) aber auch einer leicht besseren Gross Marge von 22,3%. Zusätzlich würde für das FY2013 eine deutlich über den Erwartungen liegende EPS Guidance von $3,40-$3,60 (Cons.: $3,32) veröffentlicht.
  • Marvell Technology (MRVL US) steigt nachbörslich 4,7% mit besseren EPS von $0,19 (Cons.: $0,13) und einer guten Q1 Sales Guidance von $700-$740 (Cons.: $711).
  • Oracle (ORCL US) hat nach dem Angriff auf die Systeme einiger seiner wichtigsten Kunden Sicherheitslücken in seinen Java-basierten Datenbanken eingestehen müssen. FT – 21.2.13
  • Heute werden keine wichtigen US Makrozahlen veröffentlicht.
 
ASIEN
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln insgesamt gemischt (NIKKEI: +0,7%, HSI: -0,4%, SHCOMP: -0,4%).
  • Der RBA Gouverneur sieht in seinem halbjährlichen Bericht vor dem House of Representatives den derzeitigen Leitzins für angemessen an und sei nur bereit bei deutlichen Zeichen einer Überbewertung des AUD weitere Zinsschritte zu unternehmen.
  • Australiens Regierung könnte laut Finanzminister Swan mit einem Rückgang des Budgets um AUD5,9Mrd aufgrund des stärkeren Wechselkurses und der geringeren Rohstoffpreise konfrontiert werden. BBG – 21.2.13
  • Chinas Regulatoren planen die Anforderungen an die Unternehmen die einen Börsengang in Erwägung ziehen zu erhöhen. WSJ – 21.2.13
 
EUROPA
  • Italien: Mario Monti hat gestern die Zweifel um eine mögliche Mitte-Links Koalition erhöht. Er bezeichnete den möglichen Koalitionspartner als „Wiedergeburt des Kommunismus“. Die Wahlen finden am Wochenende statt. FT – 21.2.13 
  • Klöckner und der Bauunternehmer Knauf gehen nach Reuters-Berichten aufeinander zu und führen Gespräche. Knauf hatte am Montag eine 7,82%ige Beteiligung vorgelegt und will nach Medienberichten auf mind. 25% erhöhen. RTRS – 21.2.13
  • Daimler hat gestern den Vertrag von CEO Zetsche verlängert. Die Laufzeit wurde jedoch überraschend bis Ende 2016 festgelegt. RTRS – 21.2.13
  • Air France-KLM berichtet für 2012 einen operativen Verlust von -€300Mio vs. Consensus -€331Mio; in 2013 sollen sowohl Kosten als auch die Nettoverschuldung reduziert werden.
  • Valeo verbucht einen operativen Gewinn von €725Mio vs. erwartet €686Mio; Emerging Markets können die Schwäche in Europa kompensieren; 1H13 werde besonders schwierig sein;
  • Alcatel Lucent hat gestern Michel Combes zum neuen CEO ernannt. Er werde die Position ab dem 1. April übernehmen. FCS – 22.2.13
  • Deutsche Makrodaten: GDP s.a. -0,6%qoq vs. Consensus -0,6%qoq; Exporte in 4Q -2,0% vs. erwartet -2,0%; Importe -0,6% vs. Consensus -1,0%.
  • Heute wird die deutsche IFO-Umfrage veröffentlicht (10Uhr).
Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: