Summa Summarum

23. Januar 2013

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion”

Economist Rudiger Dornbush once observed: “The crisis takes a much longer time coming than you think, and then it happens much faster than you would have thought.”

Krieg der Währungen

Gefährlicher Unsinn

von Joachim Goldberg

http://www.blognition.de/blog/wirtschaft/gefahrlicher-unsinn/#.UP-fCUQXPWw.twitter

Germany Vs Japan Currency War Heats Up

http://www.zerohedge.com/news/2013-01-22/germany-vs-japan-currency-war-heats

Japan Währungskrieg-Opfer

 

Bank of Japan Reignites Currency War Debate

http://finance.yahoo.com/blogs/daily-ticker/bank-japan-reignites-currency-war-debate-184241477.html

Geld kann man drucken. Wohlstand nicht. Auch nicht in Japan

von Frank Meyer

Erstaunliches passiert gerade in Japan. Regierung und Notenbank haben Einladungskarten für ein Spektakel der Extraklasse verschickt – der Zerstörung des Yen. Ein Versuch in Echtzeit – ein Lehrstück und Warnung zugleich…

http://www.rottmeyer.de/geld-kann-man-drucken-wohlstand-nicht-auch-nicht-in-japan/

!!Cameron to propose referendum on U.K. staying in EU by 2017!!

Handelsblatt: ‎David Cameron will die Briten über den Verbleib in der EU abstimmen lassen. Wir drehen den Spieß um und fragen: Wollen Sie die Briten noch in der Europäischen Union haben? (tha)

Fundstücke aus dem www.

fiatcurrency ‏: JPMorgan CEO Attacks Regulators in Davos #CNBC

ERBSCHAFTSTEUER

Grüne wollen reiche Erben schröpfen

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/erbschaftsteuer-gruene-wollen-reiche-erben-schroepfen/7669784.html

USA
  • Der US Aktienmarkt drehte zur Mitte des Handelstages ins Positive und schloss auf dem Tageshöchststand (S&P: +0,4%). Materials (+0,9%), Financials (+0,9%) und Energy (+0,9%) waren die stärksten Sektoren, während Staples (0%), Tech (+0,2%) und Discretionaries (+0,2%) den Markt underperformten. Die Volumen lagen dabei 7% bzw. 5% über dem 10- bzw. 30-Tagesschnitt.
  • IBM (IBM US) steigt nachbörslich 4,1% mit besseren Umsätzen von $29,30Mrd (Cons: $29,09Mrd) und starken Operating EPS von $5,39 (Cons.: $5,25). Besonders positiv konnte die starke Gross Margin von 52,3%, bedingt durch die Verbesserungen im Expense Management und im Software Mix, überraschen.
  • Google (GOOG US) steigt nachbörslich 5% mit über den Erwartungen liegenden EPS von $10,65 (Cons.: $10,50), das Net Income stieg um 6,7% auf $8,62 pro Aktie. Getrieben war das Ergebnis insbesondere durch die starken Werbeeinnahmen über die Weihnachtsfeiertage. BBG – 23.1.13
  • CSX (CSX US) steigt nachbörslich 0,8% mit besseren EPS von $0,43 (Cons.: $0,39). Insgesamt stieg damit der Gewinn in 2012 um 2%yoy an. 
  • Microsoft (MSFT US) könnte sich laut BBG teilweise an der Finanzierung des Leverage Buyouts von Dell durch Silverlage Partners beteiligen. BBG – 22.1.13
  • RIM (RIM CN) steigt nachbörslich 1,2% nachdem CEO Heins sich zu den strategischen Optionen wie einen Verkauf der Hardware Unit geäußert hat. BBG – 22.1.13
  • Heute werden um 13 Uhr die MBA Mortgage Applications und um 15 Uhr der House Price Index (Cons.: 0,7%mom) veröffentlicht. Zudem berichten heute folgende US Unternehmen (Consensus EPS in Klammern): Vorbörslich General Dynamics ($1,89), AbbVie ($0,99), Air Products & Chem ($1,29), Baker Hughes ($0,61), WellPoint ($0,94), Praxair ($1,38), United Technologies ($1,03), Coach ($1,29), Abbott Laboratories ($0,46), McDonald’s ($1,33) sowie nachbörslich Stryker ($1,13), Amgen ($1,39), Crown Castle ($0,13), SanDisk ($0,76) und Apple ($13,55).
 
ASIEN
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln heute insgesamt negativ, angeführt vom schwachen japanischen Markt, bedingt durch die Aufwertung des Yens (NIKKEI: -2,1%, HSI: -0,2%, SHCOMP: -0,2%).
  • Australiens CPI ist im Dezember mit +0,2%qoq schwächer als erwartet (Cons.: +0,4%qoq) ausgefallen. Insgesamt befindet sich damit die Inflation in der 2-3% Target Range der RBA.
  • Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist bei den Neuwahlen von den Wählern abgestraft worden. Sein rechter Block Likud-Beitenu kam nach offiziellen Angaben nur auf 31 der 120 Sitze in der Knesset. Großer Gewinner der Wahl vom Vortag war der frühere TV-Journalist Jair Lapid, dessen liberale Zukunftspartei (Jesch Atid) auf 19 Mandate und damit auf Platz zwei kam. SZ – 23.1.13
  • BHP Billiton (BHP AU) hat wie erwartet einen neuen Eisenerz Production Rekord von 42,2Mt (Reuters Cons.: 45-49Mt) berichtet. Das Management hat für das FY2013 die Guidance von 183Mt bestätigt.
 
EUROPA
  • Die EU-Finanzminister haben gestern die Grundlage für eine Finanztransaktionssteuer in Deutschland sowie 10 weiteren Ländern gelegt. Damit kann der Gesetzgebungsprozess in der EU starten. Nach einem älteren Entwurf könnte der Aktien- und Anleihenhandel mit 0,1% je Transaktion besteuert werden, Derivate mit 0,01%. Auf diesem Weg könnten €57Mrd pro Jahr eingenommen werden, wenn alle 27 EU-Staaten mitmachen würden. RTRS – 22.1.13
  • Irland könnte nach Aussagen von Finanzminister Noonan die Hilfe der EZB ersuchen und Bond-Käufe anfragen. Entsprechende Schritte zur Qualifizierung für das OMT Programm sollen durch die Emission zweiter Anleihen mit einer Laufzeit von 9 Jahren eingeleitet werden. FT – 22.1.13
  • UK Premier Cameron könnte heute ein mögliches EU-Referendum bis 2017 bekanntgeben und damit den Druck auf die anderen Mitgliedsstaaten erhöhen. FT – 22.1.13
  • Siemens verbucht einen 1Q Nettogewinn fortgeführter Geschäfte von €1,3Mrd vs. €1,2Mrd; der Ausblick für 2013 wurde bestätigt; es werde ein moderater Anstieg bei Auftragseingängen erwartet.
  • SAP gibt den Ausblick für 2013: der Non-IFRS operative Gewinn soll bei €5,85-5,95Mrd liegen vs. erwartet €6,1Mrd.
  • Novartis berichtet 4Q Core EPS bei $1,27 vs. $1,25; Nettogewinn $3,1Mrd vs. $3,0Mrd; die 2012 Dividende liegt wie erwartet bei SFr2,3 pro Aktie; die Umsätze in 2013 sollen bei gleicher Währung auf Vorjahresniveau liegen.
  • Barclays hat in Großbritannien nach Angaben der FT mit der Entlassung von bis zu 2000 Mitarbeitern bzw. 10% des Personals begonnen. FT – 22.1.13
  • Shell hat der irischen Tochter weitere €125Mio Funding bereitgestellt, die für das Corrib Gas-Projekt verwendet werden sollen. Shell Irland hatte gestern mitgeteilt, dass das Projekt weitere 15 Monate bis zur Vollendung brauchen werde. IRT – 23.1.13
  • Logitech muss in seiner Videokonferenz-Sparte $211Mio abschreiben. Ende 2009 hatte Logitech die US-amerikanische Firma LifeSize für rund $400Mio. akquiriert. CASH – 23.1.13
  • Heute werden keine wichtigen Makrozahlen veröffentlicht.
Die Vergleichszahlen für Unternehmensergebnisse sind Bloomberg Consensus (Quelle:Goldman Sachs)

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: