Summa Summarum

14. Dezember 2012

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion”

Als vorgestern die Zentrale der Deutschen Bank durchsucht wurde, standen im Foyer in Frankfurt Polizisten mit Maschinenpistolen. Oben in der Führungsetage erklärte man Co-Chef Jürgen Fitschen, dass die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eröffnet hat. Es geht um den Verdacht derSteuerhinterziehung. („VERTRAUEN IST DER ANFANG VON ALLEM“)

 

Die Queen lässt sich das Gold der Bank of England zeigen. Moment mal, hieß es nicht „keine geeigneten Räume“?

http://m.focus.de/panorama/videos/elizabeth-ii-britische-queen-besichtigt-britische-goldreserven_vid_34808.html

Marc Faber schickt Paul Krugman nach Nordkorea

Stimmung in Japans Industrie so schlecht wie lange nicht

http://nachrichten.finanztreff.de/news_news.htn?id=8757733&sektion=topthemen

USA
  • Der US Aktienmarkt handelte den gestrigen Tag über insgesamt negativ und schloss schwächer (S&P: -0,6%). Staples (-0,2%), Utilities (-0,4%) und Materials (-0,4%) waren die stärksten Sektoren, während Healthcare (-0,9%), Energy (-0,9%) und Tech (-0,7%) den Markt underperformten. Die Volumen lagen dabei 2% bzw. 3% unter dem 10- bzw. 30-Tagesschnitt.
  • Präsident Obama und John Boehner haben sich zu informellen Gesprächen getroffen. Im Anschluss daran wurden keine Ergebnisse zu Fiscal Cliff bekannt, man betonte jedoch, dass alle „Kommunikationskanäle“ weiterhin offen seien. RTRS – 13.12.12
  • Die Fed führt derzeit ihren ersten umfassenden Banken Stresstest aus. Betroffen hiervon seien 19 Institutionen, inländische sowie ausländische Banken mit hoher Aktivität in den USA. FT – 13.12.12
  • Pfizer (PFE US) plant laut WSJ die IPO für seine Animal Health Sparte im Januar oder Februar bei der eine Bewertung von ungefährt $4Mrd erzielt werden soll. WSJ – 13.12.12
  • Sprint Nextel (S US) hat für die komplette Übernahme von Clearwire einen Preis von $2,90 pro Aktie und eine zwischenzeitliche Kreditlinie von $800Mio geboten. Sprintel besitzt bereits 50,45% an Clearwire, hierzu fehlt jedoch noch die Genehmigung von Softbank die kürzlich den Kauf von 70% an Sprint verkündet hatten. RTRS – 13.12.12
  • Adobe (ADBE US) steigt nachbörslich 6% nach einem Profitwarning demnach das Unternehmen für das Gesamtjahr 2013 nur noch einen Gewinn von $1,40 pro Aktie (Cons.: $2,36) erwartet. Das vierte Quartal ist mit EPS von $0,61 (Cons.: $0,56) verhältnismäßig gut ausgefallen. BBG – 14.12.12
  • VeriFone (PAY US) fällt nachbörslich 7,4% mit in-line EPS von $0,76 und einer leicht unter den Erwartungen liegenden EPS Guidance für Q1 von $0,70-$0,73 (Cons.: $0,75) aber vor allem einem Rückzug aus dem direktem Wettbewerb im Mobile Payment Geschäft. BBG – 13.12.12
  • Heute wird um 14:30 Uhr der US Consumer Price Index (Cons.: -0,2%) und um 15:15 Uhr die Industrial Production (Cons: +0,3%) veröffentlicht.
ASIEN
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln insgesamt positiv, angeführt von einer sehr starken Performance des chinesischen Marktes bedingt durch die guten HSBC PMI Zahlen (SHCOMP: +4,1%, NIKKEI: 0%, HSI: +0,7%).
  • Chinas HSBC PMI hat sich den vierten Monat in Folge verbessert. Im Dezember steigt er von 50,5% auf 50,9% (Cons.: 50,8%) an. Die Subkomponenten zeichnen jedoch mit einem Anstieg der New Order und schwachen Poduction Zahlen ein gemischtes Bild.
  • Japans BOJ Japan Index fällt insgesamt schwach aus. Während der Manufacturing Index auf -12 Punkte (Cons.: -10, zuvor -3) fällt, zeigt auch die Non-Manufacturing Componente mit +4 Punkte (Cons.: +5 Punkte, zuvor +3) ein schwaches Aktivitätslevel auf.
  • China könnte seine Regularien für RQFIIs (Renminbi Qualified Foreign Institutional Investors) lockern und diesen nicht mehrvorschreiben einer Großteil ihrer Assets in Bonds zu investieren. BBG – 13.12.12
EUROPA
  • Die EU Regierungschefs haben am ersten Tag des gestrigen Treffens die wesentlichen Entscheidungen auf den Sommer 2013 verschoben. Bis dahin soll EU-Ratspräsident Herman van Rompuy einen konkreten Fahrplan über eine engere Koordinierung der Wirtschaftspolitik vorlegen. SPGL – 14.12.12 Das Geld für Griechenland soll bereits nächste Woche fließen. RTRS – 13.12.12
  • Standard & Poor’s hat Großbritannien vor einer Aberkennung seiner Bestnote gewarnt. Der Ausblick für die Kreditwürdigkeit werde von „stabil“ auf „negativ“ gesenkt. Dem Staat drohe innerhalb von zwei Jahren ein Downgrade, sollten sich die Staatsfinanzen schlechter entwickeln als erwartet. SPGL – 13.12.12
  • Finanzminister Schäuble sieht eine direkte Bankenrekapitalisierung durch den Euro-Rettungsschirm ESM in Einzelfällen auch schon in 2013 als mögliche Option. RTRS – 13.12.12
  • Italiens Finanzminister Grilli betonte gestern, dass sein Land keine Finanzhilfen beantragen werde und bestätigte damit die bisherige Haltung. Es gäbe keine Finanzierungslücken, die nicht gedeckt werden könnten. WSJ – 13.12.12
  • UBS soll aufgrund des Libor-Skandals circa $1Mrd Strafe in den USA und Großbritannien zahlen. Ein entsprechender Vergleich könnte Anfang kommender Woche beschlossen werden, meldet Reuters. SPGL – 13.12.12
  • Volkswagens Pläne für ein Billigauto unter €8000 werden konkreter. „auto motor und sport“ berichtet, dass der Vorstand bereits im Januar über ein Modell entscheiden will. Als Basis soll der in China verkaufte Jetta dienen. SPGL – 13.12.12
  • Siemens steht gemeinsam mit einem koreanischen Konkurrenten vor einer $1,6Mrd Klage aus Mexiko. Es gehe um Bestechungen in Verbindung mit gewonnenen Aufträgen. BBG – 14.12.12
  • ABB positioniert die Division Energietechnik neu, um die Ertragskraft der Sparte zu steigern. Die anfallenden Kosten in Höhe von circa $350Mio werden im vierten Quartal erfasst. HZ – 14.12.12
  • Heute werden PMI Zahlen aus Frankreich (9 Uhr), Deutschland (9.30Uhr) sowie der Eurozone (10Uhr) veröffentlicht.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Vorweihnachtswochenende! 

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: