Summa Summarum

26. November 2012

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Summa Summarum vom 24.07.2012

Prof. Norbert Walter(+): Wenn Italien und Spanien fallen, reden wir nicht mehr über eine Rettung, sondern über Verhältnisse wie nach dem 2. Weltkrieg und das bedeutet LASTENAUSGLEICH! (RIP)

Euroselbsthilfegruppe oder “Die Italienische Währungsunion”

Schuldenkrise in Europa

Teuflischer Pakt zwischen Staaten und Banken

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/staatsanleihen-der-schulden-pakt-zwischen-banken-und-staaten-a-868778.html

Es geht nicht darum, Deflation zu verhindern, sondern Inflation zu schaffen

http://news.degussa-goldhandel.de/newsletter/5VP699XI35.pdf

Anlegern steht ein heißer Ritt bevor

http://www.onvista.de/news/most-wanted/artikel/253814249?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=RSS-Feeds

Hedgefonds gehen auf AnleihenjagdGriechenland wird zur Goldgrube

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Griechenland-wird-zur-Goldgrube-article7843401.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Also doch ?

Griechenland-Rettung

EZB und IWF plädieren für radikalen Schuldenschnitt

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/griechenland-ezb-und-iwf-plaedieren-fuer-radikalen-schuldenschnitt-a-869128.html#ref=rss

Bei der Griechenland-Entschuldung sollen die Geberländer auf 100 Mrd. Euro Forderungen verzichten, Deutschland auf 20 Mrd. Euro

Renationalisierung

Zocken mit der Dicken Bertha

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/renationalisierung-zocken-mit-der-dicken-bertha-11970687.html

Fundstücke aus dem www

zerohedge : Syria says Turkey’s request for Patriot missiles is a new act of provocation
Douglas Kass : Finnish Finance Minister Jutta Urpilainen said Finland’s stance is that no new loans will be made to Greece through bailout funds EFSF/ ESM
Der Newsburger ‏: Steuerstreit: Bundesrat stoppt Abkommen mit der Schweiz – Der Bundesrat hat das umstrittene Steuerabkommen mit der Schweiz gestoppt
Auflösung des DWS ImmoFlex Vermögensmandat für April 2015 geplant. Pauschalkostensenkung ab Dezember 2012.
Es ist schon erstaunlich, dass dem Verbraucher immer höhere Kosten auf Energie aufgebürdet werden, währenddessen die Industrie immer mehr entlastet wird und diese „steuerfrei“ genießt.
Stromkosten bei 3500 kwh Jahresverbrauch: Deutschland 25,28 Cent / kwh und Griechenland mit 140 Inseln 12,5 Cent / kwh. Alles klar ?
Alleine beim Strom betragen der Anteil an Steuern, Abgaben und Umlagen 45,4%! Höhere Benzin-, Heizöl-, Gas- und Strompreise = Herr Schäuble kassiert einen immer größeren Anteil an Steuern!
USA
  • Der US Aktienmarkt schloss am Freitag nach nur einem halben Handelstag auf Grund von „Black Friday“ fester und auf seinem Tageshöchststand (S&P: +1,3%). Tech (+1,6%), Staples (+1,5%) und Telcos (+1,5%) waren die stärksten Sektoren, während Utilities (-0,3%), Healthcare (+1,1%) und Financials (+1,2%) den Markt underperformten.
  • Black Friday ist für den US-Einzelhandel dieses Jahr relativ enttäuschend ausgefallen. Wie der Geschäftsverband ShopperTrak mitteilte, waren zwar weit mehr Menschen in den Geschäften unterwegs als 2011. Doch diesmal gaben die Amerikaner mit $11,2Mrd rund 1,8% weniger Geld aus. HB – 25.11.2012 WSJ – 25.11.2012
  • Die Verhandlungen zu Fiscal Cliff haben laut Aussagen der Demokraten nur geringe Fortschritte in den vergangenen Tagen erzielt. RTRS – 25.11.2012
  • New Jersey hat durch Hurricane Sandy laut Gouverneur Christie mindestens einen Schaden von $29,4Mrd erlitten. BBG – 24.11.2012
  • Argentinien wird heute Revision gegen das US Gerichtsurteil von letzter Woche einlegen, demnach Argentinien Gläubiger für ausgefallene Anleihen $1,3Mrd zurückzahlen müsste und damit erneut einen Default riskieren würde. FT – 25.11.2012
  • Das FSB und das Basel Committee on Banking Supervision haben angekündigt im kommenden Jahr neue regulatorische Maßnahmen zur Verringerung der operationellen Risiken bei Banken vorzustellen. FT – 25.11.2012
  • Heute wird um 16:30 Uhr der Dallas Fed Manufacturing Acitivity Index (Cons.: 2,0 Punkte) veröffentlicht.
 
ASIEN
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln heute in Erwartung an den Euro-Finanzminister Gipfel relativ gemischt (SHCOMP: -0,3%, NIKKEI: +0,2%, HSI: -0,3%).
  • Südkoreas Consumer Confidence hat sich von seinem 9-Monats Low erholt und steigt von 98 auf 99 Punkte. BBG – 25.11.2012
  • Taiwans GDP steigt im dritten Quartal mit 0,98%yoy (Cons.: 1,0%yoy) an, gleichzeitig hat die Regierung die Schätzungen zum 2012/2013 auf 1,05%/3,09%yoy angehoben.
  • China verschärft die Regeln zur Wiederöffnung von geschlossenen Kohle Minen nach vermehrten Unfällen. BBG – 25.11.2012
  • Moody’s stuft den Credit Outlook für Queensland von Stabil auf Negativ herunter. HS – 26.11.2012
 
EUROPA
  • In Spanien haben die radikalen Parteien Kataloniens bei den Regionalwahlen an Boden gewonnen. Pro-Referendum Anhänger konnten 87 der 135 Sitze auf sich vereinen. FT – 25.11.12
  • Die Finanztransaktionssteuer könnte sich um mehrere Jahre verzögern. „Vor 2016 würde ich keine Finanztransaktionsteuer im Haushalt einstellen“, zitiert die WiWo den Leiter der Steuerabteilung im Bundesfinanzministerium. RTRS – 25.11.12
  • Der Europäische Bankenverband (EBF) fordert, das „Basel III“-Regelwerks in der EU erst 2014 umzusetzen, ein Jahr später als geplant. Nachdem die USA von Januar 2013 als Startdatum abgerückt seien, drohten den europäischen Geldinstituten sonst Wettbewerbsnachteile. RTRS – 25.11.12
  • S&P hat am Freitag das Rating von Frankreich mit „AA-“ bestätigt. Demnach zeige das Land weiterhin die notwendige Bereitschaft zu Sparmaßnahmen und bereite die richtigen Schritte vor. WSJ – 23.11.12
  • ProSiebenSat.1 kann im Laufe der Woche mit konkreten Angeboten für das Skandinavien-Geschäft rechnen, berichtet die FT. Also Kaufpreis werden €1,2-1,3Mrd genannt und damit €100-200Mio weniger als erwartet. FT – 25.11.12
  • Metro ist in Gesprächen für den Verkauf der osteuropäischen Real-Sparte. Als Interessent wird der französische Konkurrent Auchan genannt. Der Kaufpreis soll bei €900Mio liegen. RTRS – 25.11.12
  • SAP untersucht die Möglichkeit eines Listings an der Börse in Shanghai. Das Unternehmen bekräftigte, dass bis 2015 circa $2Mrd in China investiert werden sollen. RTRS – 23.11.12
  • BP steht in Verhandlungen mit Gazprom über den Bau einer Gas-Pipeline, über welche Großbritannien mit russischem Gas versorgt wird. DM – 24.11.12
  • Eon ist am türkischen Energiemarkt interessiert. Dem österreichischen Versorger Verbund will Eon offenbar 50% am Versorger Enerjisa abkaufen. Der Vertrag könnte schon Anfang Dezember besiegelt werden. HB – 23.11.12
  • ThyssenKrupp will seine Kosten in den nächsten 3 Jahren um €2Mrd senken, berichtet die Süddeutsche. Ein großer Arbeitsplatz-Abbau sei bei dem Sparpaket nicht vorgesehen. Gleichzeitig will CEO Hiesinger auch Geld in die Hand nehmen, um gut laufende Geschäfte auszubauen. So sollten im nächsten Jahr fast €2Mrd investiert werden, vor allem in Forschung und Entwicklung. RTRS – 25.11.12
Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die Woche und einen schönen Tag!
DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN
Advertisements
, , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: