Summa Summarum

20. September 2012

Summa Summarum


DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

QE3…………………QE ∞

Euroselbsthilfegruppe

Bundesbank: Gut gerüstet für Euro-Zerfall

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10864-bundesbank-gut-geruestet-fuer-euro-zerfall#.UFpKE1uspis.facebook

Bundesregierung: ESM-Rettungsschirm startet am 8. Oktober

http://www.fundresearch.de/Nachrichten/Volkswirtschaft/2012-09-19-14-28-Bundesregierung-ESM-Rettungsschirm-startet-am-8-Oktober.html

PIMCO CEO IDENTIFIES 5 ‘TAIL RISKS’ POSSIBLE IN NEXT 6 MONTHS. Don’t worry, there’s a QE for everything!

Barack Obama Gave A Horrible Answer To David Letterman When Asked About The National Debt

Read more: http://www.businessinsider.com/barack-obama-gave-a-horrible-answer-to-david-letterman-when-asked-about-the-national-debt-2012-9#ixzz26zSIut4W

USA
  • Der US Aktienmarkt handelte gestern insgesamt leicht verbessert, verlor jedoch teilweise Gewinne gegen Handelsende (S&P: +0,1%). Discretionaries (+1,0%), Telcos (+0,7%) und Materials (+0,6%) waren die stärksten Sektoren während Energy (-0,9%), Financials (-0,1%) und Tech (0%) den Markt underperformten. Die Volumen lagen dabei 6% unter bzw. 1% über dem 10- bzw. 30-Tagesschnitt.
  • Dallas Fed Präsident Fisher glaubt, dass das neue QE3 Programm die Erwartungen zum Arbeitsmarkt nicht erfüllen kann, dafür jedoch die Inflation in die Höhe treiben wird. BBG – 20.9.2012
  • US Regulatoren wollen sich mehr Zeit nehmen als bisher erwartet um die Hintergründe zu den LIBOR Manipulationen zu untersuchen. WSJ – 19.9.2012
  • US Regulatoren haben die Fed vor ihrem neuen QE3 Programm gewarnt. Sie sehen deutliche Bedenken für die Banken, die damit wieder einen Anreiz zur Erhöhung ihrer Risikopositionen erhalten. FT – 19.9.2012
  • Bank of America (BAC US) möchte beschleunigt seinen Stellenabbau fortsetzen und bereits bis zum Jahresende 16.000 Stellen streichen. Damit wäre die Bank, gemessen an der Mitarbeiterzahl, nicht mehr die größte Bank der USA. WSJ – 19.9.2012
  • Nike‘s (NKE US) Board hat den Rückkauf von Aktien im Volumen von $8Mrd im Anschluss an das in 2013 auslaufende $5Mrd Rückkaufprogramm genehmigt. RTRS – 19.9.2012
  • Bed, Bath & Beyond (BBBY US) verliert nachbörslich 4,4% mit schwächeren EPS von $0,98 (Consensus: $1,02) für das zweite Quartal. BBG – 20.9.2012
  • Norfolk Southern (NSC US) verliert nachbörslich 5,1% nachdem die EPS Guidance für das dritte Quartal auf Grund schwacher Volumina auf $1,18 – $1,25 (Consensus: $1,65) gesenkt wurde. BBG – 20.9.2012
  • Heute werden um 14:30 Uhr die Initial Jobless Claims (Consensus: 375k) und der US Leading Indicator (Consensus: -0,1%) veröffentlicht.
 
ASIEN
  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln heute wieder nach den Gewinnen gestern schwächer (SHCOMP: -1,2%, NIKKEI: -1,4%, HSI: -0,5%).
  • Chinas Preliminary HSBC Flash PMI ist leicht von 47,6 auf 47,8 Punkte angestiegen und zeigt damit nun eine langsamere Kontraktion auf. BBG – 20.9.2012
  • Japans Merchnds Importe und Exporte sind mit -5,4% (Consensus: -5,5%) bzw. -5,8% (Consensus: -7,5%) geringer als erwartet gesunken. Der Tankan Manufacturing Index hingegen ist im September von -4 auf -5 Punkte gefallen.
  • In Indien, der weltweit größte Konsument von physischem Gold, nimmt vor dem Hintergrund der hohen Goldpreise der Tausch von „altem“ Schmuck gegen „neuen“ zu anstatt, diesen komplett neu zu kaufen. WSJ – 19.9.2012
  • Indonesien plant laut Bloomberg das Export Verbot für Eisenerz in 2014 zu entschärfen. BBG – 20.9.2012
 
EUROPA
  • Die EU hat eine geplante Pressekonferenz mit dem chinesischen Premier Jiabao abgesagt. China habe darauf bestanden, eine Liste mit den Namen der teilnehmenden Journalisten zu erhalten und diese überprüfen zu dürfen. RTRS – 19.09.12
  • Investoren machen sich in Anbetracht möglicher Downgrades der Ratingagenturen zunehmend Sorgen um Unternehmensanleihen der Peripherie und verkaufen entsprechende Positionen, schreibt das WSJ. Es geht dabei vor allem um das potenzielle Moody´s Downgrade von Spanien auf Junk-Status. WSJ – 19.09.12
  • BP könnte dem geplanten Verkauf der Anteile am TNK-BP Joint Venture näher gekommen sein. So sucht Rosneft nach $15Mrd zur Finanzierung eines Deals, wobei ein Cash plus Aktien Deal nicht ausgeschlossen wird. FT – 19.09.12
  • Tesco CEO Clarke hat auf einem Kongress die Zukunft des US-Geschäfts untermauert. Demnach sei eine Revolution des Bereichs geplant. FT – 19-09.12
  • Porsche hat gestern den ersten von zahlreichen Schadenersatzprozessen um die Übernahmeschlacht mit VW gewonnen. Das Gericht wies am Mittwoch zwei millionenschwere Klagen gegen die Porsche Holding wegen Marktmanipulation ab. RTRS – 19.09.12
  • Die Lufthansa startet ab Jahreswechsel mit einer neuen Billigfluglinie. Die Tochter Germanwings soll als Basis der neuen Gesellschaft dienen. Entsprechende Pläne wurden gestern vorgestellt. SPGL – 19.09.12
  • Peugeot will 75% der Gefco für €800Mio verkaufen, berichtet Bloomberg unter Berufungen auf die Gewerkschaft. BBG – 20.09.12
  • Die Commerzbank will bis zu 1000 Stellen im Filialgeschäft abbauen und konkretisiert damit den geplanten Stellenabbau. FTD – 20.09.12
  • RWE will zum größten Anteilseigner des österreichischen Versorgers Kelag werden. Seit 2001 ist RWE in Klagenfurt einer der großen Investoren, 49 Prozent halten die Deutschen. RWE-Chef Terium plant den Kauf weiterer Anteile für €130Mio. (SZ)
  • Lanxess-Chef Heitmann hat auf einer Konferenz in New York die mittelfristigen Ziele angehoben. So werde die EBITDA vor Sondereinflüssen bereits in 2014 und damit ein Jahr eher die €1,4Mrd erreichen. In 2015 sollen es dann €1,8Mrd werden. HB – 19.09.12
  • Die Deutsche Bank steht nun doch vor dem Verkauf der BHF Bank an den Finanzinvestor RHJ. Letzterer hat sein Angebot auf €400Mio aufgebessert und will die Übernahme bei der BaFin erneut beantragen. FTD – 19.09.12
  • Heute werden PMI Daten aus Frankreich (9Uhr), Deutschland (9.30Uhr) sowie der Eurozone (10Uhr) veröffentlicht. Italien gibt Zahlen zu Industrieaufträgen bekannt (10Uhr). Spanien kommt um 10.30Uhr mit Bonds an den Markt.
 
 
GS RESEARCH HIGHLIGHTS
Global Economics Weekly – Einschätzung zur Aktienrally der letzten Monate
  • Unsere Analysten sehen die geldpolitischen Maßnahmen der Zentralbanken als Treiber der Aktienmärkte über die letzen Monate. Dabei konnten vor allem defensive Werte zulegen. Zyklische Aktien hingegen bewegen sich nahe dem Tiefpunkt von 2009.
  • Der zunehmende Unterschied zwischen zyklischen Aktien und den Aktienindices konnte auch während der Asienkrise 1997-98 beobachtet werden.
  • Eine Erklärung unserer Analysten ist, dass durch die Maßnahmen der Zentralbanken das ‚disaser risk‘ und somit die Risikoprämie reduziert wurde. Dies führte zu steigenden Aktienmärkte ohne eine signifikante Verbesserung der Wachstumsaussichten.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN – DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: