Summa Summarum

3. August 2012

Summa Summarum


Neuer Schlag für Eurozone: Moody’s stuft Slowenien ab: New York

http://nachrichten.finanztreff.de/news_news.htn?id=8469367&sektion=topthemen_twitter&utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Spanische Anleihen wieder über 7%!

Warten auf das Bundesverfassungsgericht und September.

 

Immobilienboom: Besorgte Blicke nach Hamburg und Berlin…

http://www.manager-magazin.de/finanzen/immobilien/0,2828,847852,00.html

Aus eigener Erfahrung: Ich habe gerade eine kleine Wohnung in Frankfurt/Main angemietet. EUR 17,375 pro Quadratmeter. Das sind über 50% mehr als vor 6 Jahren!

 

Die  t(d)rag(h)ische Entscheidung war nur heiße Luft!

Zentraler Zinssatz für Eurozone bleibt bei 0,75 Prozent.

 

USA

  • Nach den enttäuschenden Äußerungen von EZB-Präsident Draghi schloss der US-Markt den vierten Tag in Folge schwächer (S&P: -0,74%).
  • Discretionaries (+02%), Technologie (-0,5%) und Industrials (-0,6%) waren die besten Sektoren, während Energie (-1,7%), Materials (-1,2%) und Health Care (-1,0%) hinter der Gesamtmarktentwicklung blieben. Die Volumina lagen 10% über dem 10-Tages- und 15% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • Activision Blizzard (nachbörslich -4,4%) übertrifft die Erwartungen und erhöht den Gesamtjahresausblick. Die Firma berichtet ein Q2-EPS von 20c vs. 11,8c erwartet und rechnet mit einem Gesamtjahresgewinn von 99c pro Aktie (vorher 95c).  Link
  • LinkedIn erhöht die Umsatzerwartungen für das Gesamtjahr von $880-900 Mio. auf $915-925 Mio. und berichtet ein Q2-EPS von 16c im Rahmen der Erwartungen. Die Aktie stieg 7,3% im nachbörslichen Handel.
  • Heutige Makro-Daten (Konsensus): Non Farm Payrolls (100k), ISM Non-Manufacturing (52,0), Arbeitslosenrate (8,2%) und Average Hourly Earnings (0,2%)

ASIEN

  • Die asiatischen Märkte handeln nach dem enttäuschenden EZB Meeting überwiegend schwächer (NKY -1.2%; SHCOMP +0.5%; HSI -0.9%).
  • China Securities Regulatory Commission gab eine Kürzung der Transaktionskosten beim Aktienhandel bekannt. Die Nachrichtenagentur Xinhua berichtet zudem über eine zusätzliche Prüfung der Stamp Duty. Link
  • BHP Billiton wird $3.3Mrd Abschreibungen auf ihr U.S. Shale Gas (Fayetteville) und das australische Nickel Geschäft verbuchen. Link
  • Japan Airlines plant in seinem diesjährigen Börsengang USD8.5mrd einzusammeln und die Aktie am 19.Sept an der Tokyo Stock Exchange listen zu lassen. Es werden 175mln Aktien zu Yen 3790 platziert. Link

EUROPA

  • Die europäischen Märkte haben in Anbetracht fehlender Impulse seitens der EZB verloren. Der EuroStoxx50 ging mit -3% aus dem Handel, DAX und IBEX mit -2,2% bzw. 5,2%. Der Euro verlor deutlich zum Dollar und handelt aktuell bei 1,218. Spaniens und Italiens 10-jährige Anleihen rentieren indes wieder über 7% bzw. 6%.
  • Italiens Premier Monti und Spaniens Regierungschef Rajoy haben in einer gemeinsamen Pressekonferenz die Rede von EZB-Chef Draghi gelobt. Konkrete Antworten zu möglichen Hilfen seitens der Rettungsschirme wurden nicht gegeben. Link
  • Continental erfüllt die Dax-Kriterien, sagte der Finanzvorstand Wolfgang Schäfer in einem Interview. „Schuldenreduzierung hat immer noch Vorrang. Damit sind größere Akquisitionen in den nächsten 18 Monaten ausgeschlossen“, sagte er. Link
  • Der Siemens-Vorstand hat einen milliardenschweren Aktienrückkauf beschlossen. Für €3Mrd sollen bis Jahresende eigene Papiere gekauft werden. Finanziert werden soll der Deal über höhere Schulden. Link
  • SAP zahlt seinem US-Rivalen Oracle $306Mio Schadenersatz. „SAP ist der Auffassung, dass dieser Fall lange genug läuft“, erklärte ein Sprecher der Walldorfer in der Nacht auf Freitag. Link
  • Moody’s hat die Bonität Sloweniens von A2 auf Baa2 heruntergestuft. Sie ist jetzt nur noch zwei Stufen über Ramschniveau. Link
  • Allianz verbucht Nettogewinn von €1,23Mrd vs. €1,15Mrd; Ebit €2,4Mrd vs. €2,2Mrd; AuM sind um 16% auf €1,7Bio gestiegen; die Guidance wurde bestätigt.
  • Givaudan berichtet 1H Umsätze inline bei SFr2,1Mrd; Ebitda SFr428Mio vs. SFr452Mio; der Ausblick für das Gesamtjahr sowie die mittelfristigen Ziele wurden bestätigt.
  • AXA mit 1H Zahlen: Nettogewinn €2,6Mrd vs. €2,3Mrd; Umsätze €48,4Mrd vs. €46,8Mrd; die Erfüllung des strategischen Plans sei auf gutem Wege.
  • Heute werden PMI Services aus Spanien (9.15Uhr), Italien (9.45Uhr) sowie UK (10.30Uhr) veröffentlicht.

**Die Vergleichszahlen für Unternehmensergebnisse sind Bloomberg Consensus

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!

DRUCKEN-DRUCKEN-DRUCKEN-DRUCKEN-DRUCKEN-DRUCKEN-DRUCKEN

Advertisements
, , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: