Summa Summarum

14. Mai 2012

Summa Summarum


Griechenland hält die Euro-Zone in Atem. Am Sonntag brachte ein Krisentreffen der Parteiführer beim Staatspräsident keine Regierungskoalition zustande. Damit stehen die Zeichen auf Neuwahlen, die spätestens am 17. Juni stattfinden würden. Bei der Lösung der Krise könnte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eine Schlüsselrolle spielen: Er bestätigte am Wochenende, dass er bereit sei, die Führung der Euro-Gruppe der Finanzminister zu übernehmen. Das ist von allen Nachrichten in Sachen Euro-Rettung die seit Monaten beste.

Schon gelesen? Gestern erschien eine Zwischendurch!, die sich mit dem Austritt Deutschlands aus dem EURO beschäftigt.

https://muellerundveith.wordpress.com/2012/05/13/zwischendurch-15/

Übrigens, wenn Sie auf unserer wordpress-Seite unter „follow“ Ihre email hinterlassen, verpassen Sie keine Ausgabe von Zwischendurch!, Summa Summarum und der Investmail.

USA

  • Der US Aktienmarkt konnte sich am Freitag kurzfristig von den Nachrichten um JP Morgan erholen, schloss nach Verlusten zum Handelsende jedoch im Minus (S&P: -0,3%). Telekommunikation (+1,2%), Utilities (-0,1%) und Technologie (-0,1%) waren die stärksten Sektoren, während Financials (-1,2%), Energie (-0,7%) und Materials (-0,4%) die Schlusslichter bildeten. Die Volumen lagen dabei 4% unter dem 10- bzw. 1% über dem 30-Tagesdurchschnitt.
  • Loewe dementiert eine mögliche Übernahme von Apple. Quellen aus dem Umfeld von Apple sprechen von einem Übernahmeangebot in Höhe von €90 Mio. Link
  • Banken haben weltweit bislang $523 Mio. an Anleihen begeben. Dies ist der niedrigste year-to-date Wert seit 2005. Hauptgründe sind eine stärkere Regulierung und das Abstoßen von Vermögenswerten bzw. Geschäftsbereichen. Link
  • Die USA werden die Waffenexporte in Bahrain wieder Aufnehmen. Gleichzeitig fordert die US-Regierung Bahrain auf die „ernsthaften und ungelösten Menschenrechtsfragen“ zu lösen. Link
  • Yahoo! (YHOO) CEO Thompson tritt nach den Diskussionen um die Angaben in seinem Lebenslauf zurück. Ross Levinsohn, der bisherigen Head of Global Media übernimmt vorrübergehend die Funktion des CEOs. Link
  • Heute werden keine wesentlichen Makro-Zahlen veröffentlicht. Nachbörslich berichtet Groupon (Consensus EPS: $0,01).

ASIEN

  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln heute leicht verbessert nach den Zinskürzungen in China (NIKKEI: +0,2%, HSI: +0,3%, SHCOMP: +0,2%).
  • China Zentralbank PBOC hat den Mindestreservesatz um 50bps gesenkt. Die Maßnahme ist wirksam ab dem 18. Mai. Laut Schätzung unserer Ökonomen kommt hierdurch ein zusätzliches Geldvolumen von Rmb450Mrd frei werden.
  • China, Japan und Südkorea haben gemeinsame Verhandlungen über eine gemeinsame Freihandelszone zwischen den drei Staaten angekündigt. Link
  • Japan wird laut einer unabhängigen Untersuchungskommission mit Power Shortages zu kämpfen haben. Insbesondere bei Kansai Electric Power könnte ein zu einer Unterkapazität von bis zu 15% kommen. Link
  • Japans Premier Noda sieht weiterhin den steigenden Yen Preis als größte Gefahr für die japanische Wirtschaft. Gleichzeitig hielt er sich jedoch mit Äußerungen zu Eingriffen in den FX Markt in kürzerer Vergangenheit zurück und betonte auch nicht, dass er den Yen derzeit als überbewertet ansieht. Link

EUROPA

  • NRW-Landtagswahl: Die Sozialdemokraten unter Hannelore Kraft haben gemeinsam mit den Grünen die absolute Mehrheit erreicht: SPD 39,1%; CDU 26,3%; Grüne 11,3%; FDP 8,6%; Piraten 7,8%. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,6%. Link
  • Finanzminister Schäuble strebt die Nachfolge von Juncker als Chef der Eurogruppe an, berichtet das Handelsblatt. Im Gegenzug sei die Abgabe der deutschen EFSF-Führung unter Regling im Gespräch. Link
  • Griechenland steht nach gescheiterten Verhandlungen vor Neuwahlen, berichtet die FT. So hält die linksradikale „Syriza“ unter Tsipras an ihrem Kurs fest und führt in aktuellen Umfragen. Link
  • Belgiens Zentralbankchef Coene bewertet einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone als möglich und verweist auf das demokratische Wahlrecht des Landes. Link
  • Frankreichs Präsident Hollande reist morgen zum Antrittsbesuch nach Berlin und trifft Kanzlerin Merkel. Im Vorhinein wächst die Kritik der Sozialisten an der bestimmenden Europa-Politik der Deutschen. Link
  • Spaniens Regierung berät am Donnerstag über die Budgets einzelner Regionen und könnte in die bisher autonome Planung eingreifen, schreibt die FT. Link
  • Bundesbank-Präsident Weidmann sprach sich am Wochenende gegen weitere Hilfen für Griechenland aus sofern das Land die vereinbarten Ziele nicht erreiche. Link
  • Infineon-CEO Bauer gibt aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten ab. Er werde auf eigenen Wunsch zum Ende des Geschäftsjahres am 30. September aus dem Vorstand ausscheiden, teilte der Konzern am Sonntag mit. Link
  • RWE könnte aus dem Gaspipeline-Projekt Nabucco aussteigen. Hintergrund sei u.a. der Anstieg der Kosten von €8Mrd auf fast €15Mrd, schreibt der Spiegel. Link
  • BMW CFO Eichiner sagte im FAZ Interview, dass eine Gewinnausschüttung von 30-40% möglich sei. Aktuell liegt das Unternehmen bei circa 31%. Link
  • Porsche-Chef Müller hat eine kleinere Version des Panamera ausgeschlossen und damit öffentliche Spekulationen beendet. Link
  • Holcim will durch Kostenkürzungen sowie höhere Energieeffizienz bis 2014 einen zusätzlichen Gewinn von SFr1,5 Mrd. verbuchen, teilte das Unternehmen mit. Link
  • Kabel Deutschland übernimmt den kleinere Konkurrenten Tele Columbus, schreibt die FTD. Damit wurde die Deutsche Telekom im Bieterwettkampf überboten. Link
  • Praktiker hat sich ein Darlehen von €85Mio gesichert und will das Geschäft stärker als erwartet umbauen. CEO Fox wurde durch Kay Hafner ersetzt. Link
  • Norma berichtet 1Q Umsätze von €190 inline mit den Erwartungen. EBITA €29,2Mio vs. Consensus €28,5Mio; die Guidance wurde bestätigt.
  • Heute kommt Italien mit Bonds an den Markt (11Uhr). Darüber hinaus werden keine relevanten Makrozahlen veröffentlicht.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: