Summa Summarum

3. Mai 2012

Summa Summarum


Und wenn Du nicht mehr weiter weißt, dann bilde einen Arbeitskreis!

Meldebehörde für Tankstellen, Deutschland gehen die Doktores aus….wirklich wichtige Themen, die unser Land bewegen.

„Planwirtschaft an der Tankstelle“

Mit einer „Markttransparenzstelle“ will Wirtschaftsminister Philipp Rösler den Preisanstieg an den Zapfsäulen bekämpfen. Der Erfolg ist ungewiss. Fest steht nur: Der bürokratische Aufwand wächst – vor allem für die freien Tankstellen. Ehrlicher wäre es gewesen, Rösler hätte sich den wichtigsten Preistreiber vorgeknöpft: den Finanzminister. Wer für 100 Euro tankt, überweist davon 55 Euro an Wolfgang Schäuble.

Europas Währungshüter hätten den Ort für ihre auswärtige Sitzung nicht passender wählen können: Beim Treffen in Barcelona heute kann sich der EZB-Rat unmittelbar ein Bild von Spaniens Problemen machen. Obwohl sich die Lage an den Finanzmärkten insgesamt wieder zuspitzt, erwartet niemand weitere Krisenmaßnahmen der EZB. Die Liquiditätsschwemme ist noch immer im Markt. Den Leitzins im Euroraum dürfte die EZB nach Einschätzung von Experten auf dem Rekordtief von 1,0 Prozent belassen. Was soll die Draghi-Truppe auch tun: Ihre Waffen sind durch zu häufigen Gebrauch stumpf geworden. Geld kann man drucken. Vertrauen nicht

Die Jugend-Arbeitslosigkeit im Euro-Raum liegt erstmals seit Herbst 1994 bei über 22%. Spanien und Griechenland führen mit über 50% die Rangliste an, gefolgt von über 35% in Irland und Italien. Deutschland verzeichnet wiederum mit 8% die niedrigste Quote seit Mai 1993. Der soziale Druck steigt weiter und die Spanne zwischen Deutschland und dem kranken Rest explodiert.

Der Stoff, aus dem Dramen enstehen!

(Quelle: Markus Koch, NY)

Die von der EZB bereitgestellten 1 Billion Euro, sind hauptsächlich in die südlichen europäischen Länder geflossen. Die Banken im Olivenraum Europas setzten diese nicht etwa für die Kreditversorgung der Länder ein, sondern kauften davon hauptsächlich Anleihen aus ihren eigenen Ländern. So kann man Nachfragemangel auch ausgleichen. Der Vorteil liegt auf der Hand, sie müssen dafür keine Rückstellungen bilden und erhöhen damit sogar ihr Eigenkapital. Toxische Sicherheiten haben uns in Europa bisher immer weitergebracht!

USA

  • Der US Aktienmarkt handelt über gesamten gestrigen Tag hinweg leicht schwächer (S&P: -0,3%). Discretionaries (+0,5%), Staples (+0,3%) und Tech (+0,1%) waren die stärksten Sektoren während Energy (-1,6%), Financials (-1,0%) und Materials (-0,6%) den Markt underperformten. Die Volumen lagen dabei 6% bzw. 5% über dem 10- bzw. 30-Tagesschnitt.
  • US Finanzminister Geithner bekräftigte erneut bei Gesprächen in Peking wie wichtig weiterhin eine Abwertung des Yuan für die Umstrukturierung und Öffnung der chinesischen Wirtschaft sei. Link
  • Das US Finanzministerium hat eine Entscheidung ob man eine Floating-Rate Note ausgeben möchte zur Überraschung vieler Investoren vertagt. Derzeitige „System-Beschränkungen“ würden die Platzierung einer solchen Note in diesem Jahr verhindern. Link
  • Newt Gingrich hat gestern seinen offiziellen Rückzug vom Rennen um die republikanische Präsidentschaftskandidatur verkündet. Link
  • US Daily: Jan Hatzius erwartet für diesen Monat ein stagnierendes Arbeitsmarktumfeld für die USA mit einer konstanten Arbeitslosenrate von 8,2% und sieht die heute kommenden Initial Jobless Claims für den April bei 125k.
  • Visa (V) fällt nachbörslich 2,2% trotz besserer EPS von $1,60 (Consensus: $1,51) nachdem CEO Saunders eine derzeitige Untersuchung des DoJ zu möglichen Kartellrechtsverletzungen bekannt gab. Link
  • Prudential (PRU) hat insgesamt trotz eines günstigen Kapitalmarktumfeldes schwache Zahlen mit EPS von $1,56 (Consensus: $1,71) berichtet, welche durch Annuitäten Reserven Veränderungen i. H. v. $0,31 positiv und zugleich durch Integrationskosten $0,09 negativ beeinflusst wurden. GS Link
  • Wells Fargo hat seine Marktführerschaft bei der Vergabe von US Hypothekenkrediten weiteraugebaut, aktuell liegt der Marktanteil bei etwa 33%. Link
  • Heute werden um 14:30 Uhr die Initial Jobless Claims (Consensus: 379k) und um 16:00 Uhr die ISM Non-Manufacturing (Consensus: 55,3). Zusätzlich berichten heute folgende US Unternehmen (Consensus EPS in Klammern): Vorbörslich GM ($0,85) sowie nachbörslich Kraft Foods ($0,86) und LinkedIn ($0,09).

ASIEN

  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln insgesamt nach schwachen Vorgaben aus den USA ebenfalls leicht schwächer (SHCOMP: -0,2%, HSI: -0,5%). Der japanische Markt bleibt heute und morgen geschlossen.
  • China muss nach einem Bericht der Weltbank unmittelbar handeln und die Treibhausgas Emissionen der Städte deutlich zu reduzieren. China hat hier bereits Maßnahmen ergriffen und im letzten fünf-Jahresplan die Reduktion um 40-45% bis 2020 (basierend auf dem Stand von 2005) beschlossen. Gleichzeitig plane man eine Beschränkung des Energiekonsums, so dass maximal ein Äquivalent von 4,2Mrd Tonnen Kohl verbraucht werden könne. Link Link
  • Singapurs Temasek Holding verkauft im Rahmen der Umstrukturierung des Financial Portfolios Stakes im Volumen von $2,4Mrd an den größten chinesischen Banken. Link
  • Rio Tinto überdenkt laut Australian Financial Review aktuell seine Expansionspläne für die Kohleförderung auf Grund von deutlich ansteigenden Kosten. Insbesondere werde ein $2Mrd Projekt in NSW derzeit besonders gründlich überdacht. Link
  • Neuseelands Arbeitslosenquote steigt mit 6,7% von 6,4% (Consensus: 6,3%) stärker als erwartet an und befindet sich weiterhin in Nähe des letzten Rezessions-Peaks.

EUROPA

  • Die EU-Finanzminister konnten sich bei dem gestrigen Treffen auf keine Anpassung der Banken-Regulierung einigen. So waren höhere Kapitalpuffer vor allem an dem Widerstand von UK Finanzminister Osborne gescheitert. Als nächster Termin wurde der 15. Mai festgelegt. Link
  • Frankreichs TV Duell der Präsidentschaftskandidaten brachte nach FT Angaben keinen klaren Sieger. Link
  • BP hat gestern in New Orleans rechtlich die vorläufige Legitimation für das $7,8Mrd Settlement erhalten, schreibt die FT. So werde die finale Entscheidung am 8. November erwartet. Link
  • Nokia werde eine eigene Angebotspalette an Tablets und weiterentwickelten Smartphones auf den Markt bringen, sagte der scheidende Verwaltungsratschef Ollila. Link
  • Gagfah will nach FTD Angaben circa 1/3 des Wohnungsportfolios verkaufen. Es handelt sich um die 38.000 Wohnungen, die das Unternehmen vor 6 Jahren der Stadt Dresden abgekauft hat. Link
  • Novartis übernimmt für $1,5Mrd in Cash den US Konkurrenten Fougera und will damit zum Marktführer bei Hautmedikamenten aufsteigen, berichtet Bloomberg. Link
  • SocGen mit 1Q Zahlen: Nettogewinn €732Mio vs. Consensus €598Mio; die Stärkung der Kapitalbasis habe weiterhin Priorität; die Liquiditätslage sei stabil.
  • BMW mit 1Q EBIT von €2,1Mrd vs. Consensus €1,7Mrd; Umsätze €18,3Mrd vs. erwartet €17,5Mrd; die FY Guidance wurde bestätigt.
  • Lufthansa verbucht einen 1Q Verlust von €381Mio vs. Consensus €297Mio; die Umsätze lagen inline bei €6,6Mrd; Restrukturierungskosten könnten 2012 Prognose beeinflussen.
  • Infineon berichtet 2Q Umsätze von €986Mio vs. Consensus €941Mio; Nettogewinn bei €111Mio vs. erwartet €101Mio; der Umsatz werde im laufenden Jahr prozentual nur „low single digit“ fallen (vorher: „mid single digit“).
  • HeidelbergCement mit 1Q Verlust i.H.v. -€204Mio vs. erwartet -€134Mio; die Energiekosten seien weiterhin herausfordernd; die FY Guidance wurde bestätigt; es werden Kostenkürzungen und Preiserhöhungen angestrebt.
  • France Telecom berichtet 1Q Zahlen: EBITDA bei €3,4Mrd inline; der Gesamtjahresausblick wurde bestätigt; der Margendruck sei besonders stark.
  • Fresenius Medical Care bestätigt bereits veröffentlichte Zahlen sowie die angehobene Prognose; das Net Debt/EBITDA werde zum Ende des Geschäftsjahres bei ca. 3x liegen.
  • Heute kommen Spanien (10.30Uhr) und Frankreich (11Uhr) mit Bonds an den Markt. Die EZB gibt um 13.45Uhr die Zinsentscheidung bekannt – die Pressekonferenz folgt um 14.30Uhr.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Advertisements
, , , , , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: