Summa Summarum

30. April 2012

Summa Summarum


 

Österreichs Banken fahren Geschäft im Ausland stark zurück

Nicht nur die Banken in Österreich. Es wird zwar immer betont, dass von einer Kreditklemme keine Rede sei, aber fragen Sie doch einmal mittelständische Unternehmen; Sie werden Augen machen!

http://derstandard.at/1334796529385/Schrumpfkur-Oesterreichs-Banken-fahren-Geschaeft-im-Ausland-stark-zurueck?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

USA

  • Der US Aktien schloss den vierten Tag in Folge fester (S&P +0,24%). Gute Quartalszahlen konnten das schwächere Q1-BIP ausgleichen. Discretionaries (+1,3%), Industrials (+0,6%) und Telekommunikation (+0,5%) gehörten zu den besten Sektoren, während Staples (-0,1%), Energie (-0,1%) und Financials (0%) am schlechtesten abschnitten.
  • GM will sich einen 10%-Anteil an dem japanischen Nutzfahrzeughersteller Isuzu sichern um gemeinsam Nutzfahrzeuge in Asien und Südamerika zu vertreiben. VW hatte sich ebenfalls an einer Beteiligung interessiert. Link
  • John Williams, Mitglied des FOMC erwartet eine weitere Verschärfung der Euro-Krise und sieht die angestrebten Sparmaßnahmen kritisch. Link
  • Apple, Microsoft und Google stehen in der Kritik, nachdem die New York Times über Steuersparmodelle von US-Technologieunternehmen berichtet hat. Link
  • Die Federal Trade Commission (FTC) untersucht die Möglichkeit einer Klage gegen Google. Das Software-Unternehmen wir verdächtigt seine Suchmaschine dazu zu nutzen um eigenen Anzeigen besser zu platzieren. Link
  • Campell Harvey, der maßgeblich an der Einführung von Staatsanleihen mit variablen Zinssätzen beteiligt war, spricht sich gegen die Begebung neuer variabler Anleihen aus. Das US-Finanzministeriumg will sich am 2. Mai zu einer möglichen Emission äußern. Link
  • Heutige Makrozahlen (Konsensus): Personal Income (0,3%), Personal Spending (0,4%), Chicago Purchasing Managers Index (60,5), PCE Core MoM (0,2%) und Dallas Fed Manf. Activity (8.0). Heute berichten zusätzlich folgende US Unternehmen (Konsensus): Vorbörslich NYSE Euronext ($0,48) und nachbörslich Anadarko ($0,83).

ASIEN

  • Die asiatischen Aktienmärkte handeln insgesamt besser nach guten Earnings Zahlen aus der Region (HSI: +1,1%). China und Japan sind geschlossen.
  • Australiens TDMI Inflationsdruck zeigt mit einem Anstieg von +0,3% (1,9%yoy vs. prev. 1,8%) zwar ein zunehmendes Momentum auf, insgesamt ist die Inflation jedoch weiterhin unter Kontrolle. Die private Kreditvergabe steigt zwar gleichzeitig leicht stärker als erwartet an (0,4%mom vs. Consensus: 0,3%) und zeigt somit ein positives Momentum auf, zeugt jedoch zugleich weiterhin von einem schwachen Wachstumsumfeld.
  • Koreas Industrie Produktion bleibt mit 0,3%yoy im März auf Grund von Basis Effekten und dem Abbau von Lagerbeständen in verschiedenen Sektoren schwach.
  • China wird laut einem Regierungssprecher dem Südsudan Kredite in Höhe von $8Mrd für Infrastrukturprojekte gewähren. Zusätzlich plane man die chinesischen Importe durch die Verringerung von Zöllen auf einige Produkte zu erhöhen. Link Link
  • Japans Regierung übernimmt die Mehrheitsbeteiligung an Tepco und genehmigt dafür als Gegenleistung eine Kapitalspritze von €10Mrd. Außerdem will Tepco über zehn Jahre etwa €30Mrd an Kosten einsparen, um den finanziellen Fallout des Atomunfalls abzutragen. Link
  • Bank of Communications hat bedingt durch geringere Refinanzierungskosten einen NPAT für das FY2011 von insgesamt Rmb51Mrd (7% über Consensus) erzielen können.

EUROPA

  • Spaniens Regierung ist laut FT in Diskussionen mit den spanischen Banken eingetreten, um mögliche „toxische Assets“ in eine Bad Bank auszugliedern. Damit möchte Spaniens Premier Rajoy eine weitere Maßnahme vornehmen, um den Bedarf einer europäischen Rettungsmaßnahme wie in Griechenland, Irland oder Portugal nicht nötig zu machen. Link
  • National Bank of Greece CEO Tamvakakis versucht mehr Kapital bei privaten Investoren einzusammeln. Insgesamt muss das private Kapital um 10% erhöht werden, um eine 100%tige Nationalisierung durch den Staat zu verhindern. Link
  • Nokia ist laut FT in fortgeschrittenen Gesprächen seine Luxus Mobilephone Sparte Vertu an das Private-Equity Unternehmen Permira für etwa €200Mio zu verkaufen. Link
  • Outokumpu CEO Seitovirta rechnet bei der geplanten Übernahme der Thyssen-Krupp-Tochter Inoxum mit einer langen Kartellprüfung durch die EU Behörden. Man möchte Inoxum für insgesamt €2,7Mrd übernehmen; durch den Zusammenschluss soll der weltweit größte Hersteller von rostfreiem Stahl entstehen. Link
  • Im Lufthansa Aufsichtsrat wächst laut HB der Widerstand gegen den früheren Airline-Chef Wolfgang Mayrhuber. Er soll nach den Vorstellungen des aktuellen Chefkontrolleurs Jürgen Weber im kommenden Jahr als neuer Aufsichtsratschef vorgeschlagen werden. Link
  • Daimlers Nobelmarke Mercedes-Benz kann nach einer Prognose des CAR Centers dank der kommenden A-Klasse bereits 2013 wieder bei den Verkaufszahlen am Rivalen Audi vorbeiziehen – und sich wieder auf dem zweiten Platz hinter BMW eingruppieren. Link
  • Adidas hat unerwartet bereits heute sehr gute Zahlen mit besseren Umsätzen von €3,8Mrd (vs. Consensus €3,64Mrd) und einem operativen gewinn von €409Mio (vs. Consensus €347Mio) berichtet. Zusätzlich wurde die Guidance für das FY12 angehoben, man erwartet nun ein Sales Wachstum von 10% sehe aber einige Unebenheiten von bis zu €125Mio in Indien.
  • Anheuser Busch berichtet für das erste Quartal leicht einen schwächeren EBITDA $3,55Mrd (vs. Consensus: $3,60Mrd) mit geringeren NII aber höheren Provisions.
  • Erste Bank hat ein Net Income von €346,5Mio berichtet und lag damit über den Erwartungen von €302Mio.
  • Heute wird um 9 Uhr das spanische GDP (Consensus: -0,4%qoq), um 10 Uhr die Euro-Zone M3 Geldmenge (Consensus: 2,8%yoy) und um 11 Uhr die italienischen CPI Zahlen (Consensus:0,8%mom) veröffentlicht. Zusätzlich platzieren die Franzosen um 15 Uhr Bills im Volumen von €8Mrd.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und einen sonnigen 1. Mai!

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Bernd Veith

Im Jahr 2016 blicke ich auf eine 25 jährige Erfahrung im Investmentbereich zurück. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann und Abschluss des allgemeinen wirtschaftlichen Abiturs, studierte ich zunächst an der Justus Liebig Universität in Gießen Psychologie. 1991 begann ich meine Laufbahn im Investmentbereich bei der Tecis Holding AG in Hamburg. Nach dem Aufbau einer Vertriebskoordination für die Cato GmbH, einem Unternehmen der Tecis Holding AG, in Lich, Hessen, machte ich mich 1995 mit einer Investmentberatung für Privatkunden und Unternehmen in Frankfurt selbständig und gründetet 1998 zusammen mit Michael Müller die Müller & Veith GmbH in Frankfurt. Die Müller und Veith Investmentfonds Beratungs GmbH etablierte sich schnell als eines der führenden Unternehmen und Spezialist in Beratung sowie Execution von offenen Investmentanlagen für private sowie institutionelle nationale wie internationale Mandate. Viele innovative Neuerungen in der Darstellung von Depots und in der professionellen Beratung und Betreuung von Kunden, die heute als selbstverständlich gelten, wurden durch die Müller & Veith GmbH initiiert oder zumindest maßgeblich beeinflußt. Der Firmensitz der Müller & Veith GmbH wurde im Laufe der Unternehmensgeschichte von Frankfurt a. Main nach Friedberg/Hessen verlegt. 2016 entschloß ich mich, die Müller & Veith GmbH an Herrn Volker Stache zu verkaufen und konzentriere mich nun weiterhin auf das, was mir am wichtigsten ist. In der neuen Funktion als Seniorberater, stehe ich selbstverständlich weiterhin den Kunden der Müller & Veith GmbH zur Verfügung. In meinem neuen Unternehmen investment-know-how, biete ich meine 25 jährige Erfahrung im Vertrieb, Investmentbereich, Kundenberatung, Unternehmensaufbau und -optimierung und natürlich auch als Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet, in Form von Coaching, Consulting und Events im Bereich B2C und B2B an. Sprechen Sie mich dazu gerne an! Mein Lieblingszitat ist: "Du mußt das was du denkst auch wollen, du mußt das was du willst auch sagen und du mußt das was du sagst auch tun"! (Alfred Herrhausen)

Zeige alle Beiträge von Bernd Veith

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: